mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich lese etwa aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Meditation“, aus dem Unterkapitel „Nutzen der Meditation“.

Swami Sivananda schreibt:
„Meditation wirkt stimulierend. Die göttliche Energie fließt frei vom Göttlichen in die einzelnen Systeme des Sadhakas, also des spirituell Übenden. Die heilenden Schwingungen durchdringen alle Zellen des Körpers und heilen diverse Krankheiten. Wer meditiert, spart an Arztrechnungen.“

 

Also hier beschreibt Swami Sivananda eine sehr hohe Wirkung der Meditation, wie auch eine sehr körperlich greifbare Wirkung der Meditation. Also, wenn wir meditieren, dann öffnen wir uns und wenn wir uns öffnen, dann öffnen wir uns für eine göttliche Inspiration, göttlichen Segen. Und ich glaube, die meisten, die regelmäßig meditieren, haben das sicherlich schon gespürt, dass man in der Meditation das Gefühl hat, dass von oben Licht, Segen, etwas Positives in einen hineinströmt und dass man irgendwo ergriffen wird von einer göttlichen Schwingung, von einer Kraft. Dieses Licht, Lichtenergie, Prana, göttlicher Segen, wie auch immer wir es ausdrücken wollen, kann eben auch heilend wirken. Und da gibt es ja inzwischen auch schon sehr viele wissenschaftliche Studien, die zeigen, dass Meditation auch tatsächlich Krankheiten heilen kann. Irgendeine Studie von einer holländischen Krankenkasse hat mal gezeigt, wer regelmäßig meditiert, kostet die Krankenkassen in der gleichen Altersstufe halb so viel wie jemand, der nicht meditiert. Das ist schon eine hoch signifikante Sache.

 

„Meditation ist sehr hilfreich, um Emotionen und Impulse zu harmonisieren. Wenn man Emotionen und seine Launen steuern kann, wird man auch keine dummen Handlungen ausführen.“

Also, Meditation hilft auch, etwas mehr geistiges Gleichgewicht halten zu können. Auch hierfür gibt es inzwischen auch ausreichend Forschung. Das heißt nicht, dass jemand, der meditiert, keine Emotionen mehr hat. Diejenigen, die länger meditieren, wissen, das kommt auch weiter, und Emotionen sind ein wichtiger Bestandteil des Menschen. Aber Meditation insgesamt hilft, dass man in die Lage versetzt wird, etwas das Leben gelassener zu sehen. Und insbesondere, wenn man in der Meditation lernt, auch gelassen zu sein gegenüber den eigenen Gedanken und den Gefühlen, die dabei auftreten, dann lernen wir es auch, im Alltag uns davon zu lösen. Und selbst wenn die Emotionen trotzdem mal hochkommen, wenn man meditiert, ist man in der Lage, zügiger wieder in ein Gleichgewicht zurückzukehren.

 

„Regelmäßige Meditation öffnet die Straßen intuitiven Wissens.“

Das ist ein noch tieferer Aspekt von Meditation. In uns ist alles Wissen, unsere wahre NaturSatchidananda Swarupoham. Chid ist Wissen, also intuitives Wissen ist in uns und wer regelmäßig meditiert, hat einen stärkeren Zugang zum intuitiven Wissen.
„Macht den Geist ruhig und klar“, also unser Denken wird klarer und wir können ruhiger denken. „Erweckt ein ekstatisches Gefühl.“ Manchmal in der Meditation hat man wirklich so das Gefühl einer großen Freude, einer Ekstase, von einer unbeschreiblichen Liebe und Verbundenheit. „Und bringt den Yogaschüler in Kontakt mit dem höchsten Purusha..“ Purusha, Seele, höheres Selbst. In der Meditation können wir uns unserer höheren Natur bewusst werden, unseres höherem Selbst.

 

„Zweifel klären sich von selbst, wenn man auf dem Weg von Dhyana Yoga, also dem Yoga der Meditation, stetig vorangeht.“
Durch Meditation kommt Erfahrung, über Erfahrung verschwinden etwaige Zweifel, die man vielleicht auf dem spirituellen Weg hat.
„Meditiere, meditiere, meditiere! Über Meditation wirst du über alles Leiden hinauswachsen. Dies ist die großartige Möglichkeit.“

 
Hari Om Tat Sat

 

 

 

Unbearbeitete Niederschrift eines Kurz-Vortrags mit Sukadev Bretz. Gehalten im Rahmen eines Satsangs nach der Meditation bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Infos:

 

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 288 X ANGESCHAUT

Tags: Sukadev, tägliche inspiration

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen