mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

FRAGE

Kannst Du mit dem Befund was anfangen? Ich hätte Überfunktion der Schilddrüse, sagt der Arzt. Der Befund verweist auf Anisozytose.

Wenn ich das Medikament nehme, dann habe ich Kopfschmerzen und bin total müde und zu nichts zu gebrauchen.

 

ANTWORT

Wie Schilddrüsenmedikamente und Eisenwerte zusammen wirken *

  1. Überfunktion der Schilddrüse ist das eine. Das macht unruhig und überaktiv.
  2. Der verminderte Eisenwert bzw. die Anomalie der roten Blutkörperchen, ist das andere. (Anisozytose). Das macht müde.

Die Anisozytose ist bei dir zwar nicht dramatisch, aber genau gegenläufig zur Schilddrüsenüberfunktion.

Vermutlich greift dieser Mechanismus:

  • Die Anisozytose, also die Veränderung deines Blutes, macht dich müde.
  • Deine Schilddrüse fährt hoch, um die Schlappheit auszugleichen.
  • Wenn deine Schilddrüse aufgrund der Medikamente von der Überfunktion in den Normalbereich gebracht wird, dann wirst du müde. Du wirst so müde, wie es ohne die übermässige Aktivität der Schilddrüse normal wäre.

Deshalb machen dich die Medikamente müde. Sie zeigen dir, wo du tatsächlich stehst. Das solltest du ernst nehmen, und dich um deinen Energiezustand kümmern.

Dazu empfehle ich zwei Dinge: Pranayama und Veränderungen in der Ernährung.

Übungen zur Energiesteigerung *

Was ich dir empfehlen würde ist:

  • Quadratatem mit starker Bauchbewegung
  • 3 x tgl. sanftes Pranayama zur allgemeinen Energiesteigerung.
  • Tägliche flotte Spaziergänge an der frischen Luft. Auch Sonnengrüsse sind sehr gut. Es geht darum, den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Ernährung verändern

#1 – Nahrungsmittel die du essen solltest

  • Viel mit grünen Blättern: Salat, Spinat, Kohl, … usw.
  • Viel mit Mandeln und Nüssen, wg. der hochwertigen Öle und Mineralien
  • Hülsenfrüchte, zB Linsen, sind ebenfalls sehr gut für dich. Vielleicht kannst du Linsen ankeimen, und als Sprossen-Salat essen?
  • Auch Kressesprossen, oder die Sprossen von Rettich, Radieschen & Co sind sehr gut.
  • Stell deine Getreideverwendung auf Hirse um.

Ganz speziell Hirse statt Weizen wäre gut. Am einfachsten ist: Besorg dir HirseFLOCKEN (Bioladen). Morgens mach dir damit einen Brei, indem du 2-3 Essl. Flocken mit heissem Wasser übergiesst. Bisschen umrühren, fertig.

Nach Geschmack verfeinern mit Kokosöl, Kokosflocken, … was du dazu magst. Ist egal – Hauptsache Hirse. Lies mal über Hirse.

Positive Nebenwirkung: Hirse ist auch gut für die Gelenkknorpel, beispielsweise in Knien und Füssen. Viele Menschen mit Arthritis berichten über gute Erfahrungen mit Hirse.

#2 – Nahrungsmittel, die du meiden solltest

... hier weiterlesen.

:-)

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 394 X ANGESCHAUT

Tags: Darm, Schilddrüse, Weizen

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen