mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Lesen, Lernen, Gedächtnis mit Yoga verbessern, optimieren, perfektionieren

Hallo Ihr Lieben, wie geht es Euch ? Ich habe schon einige Wochenend-Seminare zum Thema Foto-Reading, Speed-Reading, Mindmapping, Lernstrategien, Zeitmanagement, Projektmanagement, etc. besucht, habe aber leider nicht alles in meinen (Lern-, Lese-) Alltag integrieren können. Ein Wochenendseminar ist ja schön und gut, aber früher oder später holt einen der Alltag dann ja doch wieder ein und die Motivation und Organisation schwindet über kurz oder lang. Das hängt dann wohl mit demotivierenden Verhaltensmustern zusammen (Schule, Studium), denke ich, die mich immer wieder einholen.

Der heutige Blog-Beitrag von Sukadev ( http://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/der-konzentrierte-geist-sc...) hat mich nun motiviert, einen Blog zum Thema zu starten. Außerdem habe ich heute ein Webinar von Tom Freudenthal angeschaut, welches auch sehr schön ist (http://www.centered-learning.de/replay/?utm_source=Promo&utm_ca...) - dieser Link soll jetzt aber keine Werbung sein - ist einfach ein interessantes Video.

Ein paar Fragen:
Wie kann man sein persönliches / wissenschaftliches Lesen, Lernen, Gedächtnis mit Yoga langfristig verbessern ?
(- z.B. schreibt Paul Scheele in seinem Buch Photoreading, daß er das System zuerst bei irgenwelchen Yogis gesehen hat, die sich irgendwie ein photographsiches / eidetisches Gedächtnis antrainiert haben. )

Inwiefern stehen Mind-Maps, Mandalas und Yantras in einem Zusammenhang in Bezug auf ihre Gestaltung ( kreisförmig, symetrisch, zentrales Thema mit abzweigenden Themen-Ästen / Nebenästen) ?

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 572 X ANGESCHAUT

Kommentar von Sportsman777 am 11. Juli 2012 um 11:15pm

Hallo Ihr Lieben, wie geht es Euch ? Ich habe im Januar erfolgreich meine Yogalehrer-Ausbildung absolviert und mache nun im Juli das Meditationskursleiter-Seminar bei Sukadev mit.

Meditation, Einstimmen und Abschluss-Affirmationen in das jeweilige Thema sind bei allen Schnell-Lese-Techniken ja besonders wichtig - daher hoffe ich, daß ich gute Fortschritte darin machen werde, um effektiver Fachliteratur zu ver- und erarbeiten. In Bezug auf das sog. lebenslange Lernen kommt man ja eh nicht mit der Masse an Fachliteratur-Publikationen mit, von daher wäre ein Meditations-Trainings-Programm für Themen wie Speedreading, Photoreading, Mindmapping, Superlearning, u.ä. ja doch wünschenswert, um wenigstens die notwendigste Literatur einmal gesichtet und durchgeblättert zu haben.

Kommentar von Sportsman777 am 16. Oktober 2012 um 9:55pm

Hallo Ihr Lieben,

wie geht es Euch? Ich war letzten Monat auf der Mantra-Meditations-Intensiv-Woche bei Sukadev und der Kurs hat großen Spaß gemacht. Wir haben alle viel gelernt und intensive Meditationserfahrungen gesammelt.
Im Frühjahr habe ich auch die Bhakti-Intensiv-Woche mitgemacht.

Yoga ist ja selbst ein lerndidaktischer Übungsweg, um zur vollkommenen Selbstverwirklichung und Erkenntnis des Absoluten, unvergänglichen, von Gott und dem göttlichen zu gelangen.

Der Astanga-Yoga von Patanjali wird auch der Yoga der Konzentration genannt, weil sich Dhyana (Meditation) und Samadhi (Perfektion/ Vervollkommnung/ Selbstverwirklichung) sich ja von selbst entfalten sollen, wenn man nur lange genug Dharana (Konzentration) auf das jeweilige Thema übt, - die anderen 5 Angas (Speichen oder Äste) des Raja-Yoga (königlicher Yoga) sind gleichwertige Voraussetzungen, um sich überhaupt richtig Konzentrieren zu können, um daraufhin - nach langer und wiederholter Konzentration auf das jew. Thema - zur Vollkommenheit und Vollständigen Beherrschung - Dhyana & Samadhi - des jew. Themas zu gelangen.

Wichtig ist halt das beständige Üben, das korrekte Wiederholen der jew. Themen, über die man sich mit Hilfe der "yogischen Konzentration" - Dharana - in tiefe Meditation begeben möchte. - .... und wenn das Thema eben Mindmapping, Speedreading oder Photoreading ist, dann muß man eben darüber so lange Dharana üben, bis man Dhyana ( im Sanskrit laut Wikipedia auch als "Brennen" oder "Glühen" übersetzbar - nicht nur Meditation) und daraufhin Samadhi (Allumfassendes Wissen in Bezug auf das gewählte Thema) erreicht hat.

Kommentar von Sportsman777 am 27. Dezember 2012 um 10:33pm

Hallo Ihr Lieben,

anbei ein paar Links zum Thema "Lernen" - (keine der Seiten gehört mir und ich bin in keinem
Affiliate-Programm - einfach nur eine persönliche Auswahl)

www.homeschool.com : Sehr wichtiges Thema nach den Attentaten in Newtown, Connecticut - vielleicht auch für die Stiftung des Brahma Vidya Werks (???)
www.thegreatcourses.com - Geniale DVDs, Dokus, etc. Super Lehrfilme für Homeschooler, Dokufans, ... die Filme haben leider auch teilweise einen recht hohen Preis, in den USA bei Homeschoolern jedoch recht beliebt. Es wäre mit Sicherheit sehr interessant und gut, eine Bollywood-Variante zu einem anderen Preis auf den Markt zu bringen, z.B. unter dem Jnanavatar-Gurukulam-Label ... oder so ... :-) , ;-)

2 Links über Speedreading-Trainer: (leider keine Freeware)
Best Speedreading Software
Speedreading Software Review

sonstiges:
www.proprofs.com knowledge tools
Online kostenlos Sprachen lernen
www.instructables.com - interessante Bastel-Projekte
Online Jazz Radio - gut zum lernen

Ich werde die Liste einfach weiter ergänzen, wenn ich später wieder dazu komme. Ich hoffe, es ist etwas interessantes für Euch dabei.

Hannes

Kommentar von Sportsman777 am 3. Januar 2013 um 3:52pm

Hallo Ihr Lieben,

anbei ein paar Links zum Thema Brainwaves, Biofeedback-Technologie, u.ä.
(Keine der Seiten gehört mir und ich bin in keinem Affiliate-Programm). Das Thema interessiert mich schon seit Jahren und ich möchte hier noch ein paar Ideen und Anregungen zum Besten geben. Über rege Diskusionen würde ich mich freuen:

Neurosky
Emotiv
Brainsync
Brain-Fingerprinting
Wild Divine
Auditorium-Netzwerk - Vorlesungen, etc.
Alpha-Skills - Buch + Software
Centered-Learning - Gutes Seminar / Lern-Videos

Dt. Musiktherapeutische Gesellschaft
dt. Gesellschaft für künstlerische Therapieformen
Dt. Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie

Ich werde die Liste einfach weiter ergänzen, wenn ich später wieder dazu komme. Ich hoffe, es ist etwas interessantes für Euch dabei.

Hannes

Kommentar von Sportsman777 am 18. Januar 2013 um 3:26pm

Hallo,

vom 19.-23.02.´13 ist die Didakta in Köln, die weltweit größte Fachmesse zum Thema "Lernen, Schule, Ausbildung" - vielleicht hat ja wer Zeit und Lust sich die Messe anzuschauen. - Oder Yoga Vidya könnte einen Stand aufbauen zum Thema Yoga & Lernen wie z.B. Brain Gym oder "Superbrain-Yoga"
Viel Spaß, Hannes

Kommentar von Sportsman777 am 21. Januar 2013 um 1:07pm

Hallo zusammen,

heute hatte ich Post von checkpoint e-learning zum Thema: Massive Open Online Courses – MOOC - In den USA haben ja schon einige Unis ihre Vorlesungen ins Netz gestellt, nun sollen auch in Deutschland komplette Uni-Kurse online stattfinden: www.opencourseworld.de
Ich finde das Konzept gut und hoffe, daß dieses Großprojekt nachhaltige, effektive und konstruktive Wirkungen in Bezug auf die "ewige" Studienreform haben wird.

Kommentar von Sportsman777 am 25. Januar 2013 um 12:09am

Bei meinen Recherchen bin ich auf folgende Verbände und Organisationen gestoßen:
Gesellschaft für Gehirntraining e.V.
Erop. Gesellschaft zur Förderung des Gedächtnisses e.V.
Bundesverband Gedächtnistraining e.V.
Memomasters 2012 Meisterschaften
Bei Yoga-Vidya kann man ja auch einen Kursus zu diesem Thema mitmachen:
Gedächtnis Training Kursleiter

Man könnte ja den gesammten 8-gliedrigen Yogaweg des Patanjali auch als ganzheitliches Gedächtnistraings-Modell betrachten, da es ja darauf ausgerichtet ist, den Geist einpünktig auf jedes gewählte Thema/ Objekt rauszurichten, bis man es durch und durch erfasst hat und somit auch eins mit dem Thema / Objekt geworden ist. Je länger man übt, desto schneller kann man dann jedes Thema erfassen und verstehen, da die einpünktige Konzentration viel schneller erreicht und aufrechterhalten werden kann und man dann sozusagen über das gewählte Thema meditiert, anstatt es bloß zu lesen und zu üben.

Dann muß man nur noch ein paar Notizen machen und schon kann man das ganze dann Likhita Meditation nennen (Likhita = sanskr. Schreiben) vgl. Likhita Japa
Sivananda hat ja in seiner Autobiographie geschrieben, daß der Anblick der Schreibmaschienen bei Ihm im Ashram sein Nirbija Samadhi seien. - Erlösung durch Schreiben - oder: Wer schreibt, der bleibt (im Nirvana)

Liebe Grüße, Hannes

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen