mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Zutaten:
120 g weiche Margarine
80 g Reissirup
250 g Dinkelmehl (Type 603)
1 Msp. Salz
2 TL Backpulver
60 ml Pflanzenmilch (Reismilch oder Mandelmilch)
3 EL Margarine für die Springform
4 EL gemahlene Mandeln
3 mittelgroße Äpfel
3 Msp. Zimt
4 EL Aprikosenmarmelade

 

Zubereitung:
Das Backrohr (Ober- und Unterhitze) auf 200°C vorheizen. Die Margarine mit dem Reissirup schaumig rühren. Mehl mit Salz und Backpulver mischen und unter das Margarine-Reissirup-Gemisch geben. Die Pflanzenmilch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Eine Springform (ø 26 cm) gut fetten, mit dem Teig auskleiden und dabei einen ca. 3 cm hohen Rand ausformen. Den Teigboden mit den gemahlenen Mandeln bestreuen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben (keine Angst vor dem Austrocknen, also dünn schneiden!). Die Apfelspalten immer im Kreis, leicht überlappend auf dem Teigboden verteilen und mit Zimt bestäuben. Die Springform mit Alufolie abdecken - das schützt die Äpfel vor dem Austrocknen und lässt sie saftig bleiben. Unter der Alufolie "schmoren" die Äpfel im eigenen Saft. Nach Belieben kann die Folie 5-10 Minuten vor Ende der Backzeit entfernt werden, je nachdem wie "keksig" der Boden sein soll. Den Apfelkuchen 40-45 Minuten backen. Die Aprikosenkonfitüre in einem kleinen Topf erhitzen und über den noch heißen Kuchen geben. Nach dem Abkühlen mit veganer süßer Sahne servieren.

 

Wissenswertes:

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 353 X ANGESCHAUT

Tags: Apfelkuchen, Italienischer Apfelkuchen, Kuchen, vegane rezepte

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen