mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ist es für mich möglich, Gott zu sehen? – BhG XI.4

„Manyase yadi tac chakyam maya drastum iti prabho yogesvara tato me tvam darsayatmanam avyayam. Wenn Du, Oh Herr, der Ansicht bist, dass es für mich möglich ist, es zu sehen, zeige mir, Oh Herr der Yogis, Dein unvergängliches Selbst.“
Arjuna drückt die tiefe Sehnsucht eines Aspiranten aus: „Ja, ich möchte Gott sehen. Ich möchte Gott als das höchste Selbst sehen. Ich möchte Gott in seinem höchsten Aspekt sehen.“ Es ist immer wieder wichtig, dass du dir vergegenwärtigst, darum geht es im Yoga. Yoga ist auch Entspannung, Yoga ist auch gut für die Gesundheit. Meditation ist auch gut für die Persönlichkeitsentwicklung. Ja, es ist gut, sich selbst besser kennenzulernen und seine Kräfte zu entfalten. Aber letztlich gibt es nur ein Ziel, das langfristig alle Sehnsüchte des Menschen zufriedenstellt. Gott selbst, die Erfahrung von Gott selbst. Und es ist wichtig, dass man vom Herzen danach strebt. Gotteserfahrung ist ein Zusammenspiel von mehreren. Unter anderem die tiefe Sehnsucht danach. Zum zweiten, Praktiken, die dort helfen können. Zum dritten, Demut. Arjuna hat alles drei. Seit Jahrzehnten hat er regelmäßig spirituell praktiziert. Er hat diese große Sehnsucht nach Gott. Und er wird jetzt die Gnade von Krishna erfahren.

Hari Om Tat Sat
Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 136 X ANGESCHAUT

Tags: Gnade, Gott, Schau

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen