mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namastè
Ich werde durch verschiedene Themen bei Yoga Vidya immer wieder inspiriert, an meinem eigenen Thema zu arbeiten. Ich interessiere mich für die Charakterbildung in unserer Gesellschaft. So fand ich wieder im Rahmen meiner Reflektion folgendes Zitat:
Ich zitiere aus Erich Fromm der Gesamtausgabe B.II:
...Kein geringere als Charles Darwin hat auf die tragischen Folgen hingewiesen, die rein wissenschaftlicher, entfremdeter Intellekt für die Persönlichkeit eines Menschen haben kann. ... In seiner Autobiographie schreibt er, daß er bis zum 30.Lebensjahr großes Vergnügen an Musik, Dichtung und bildender Kunst fand, daß er jedoch danach viele Jahre lang allen Geschmck an diesen Interessen verlor; "Mein Geist scheint eine Art Maschine geworden zu sein, die aus großen Massen von Tatsachen allgemeine Gesetze fabriziert .... Der Verlust dieser Neigungen ist ein Verlust an Glück und möglicherweise eine Schädigung des Intellekts und wahrscheinlich auch des moralischen Charakters, indem er die Gefühlsseite unserer Natur schwächt." ...
Wenn das Gefühl nicht gepflegt und gebraucht wird, sondern das optimale Funktionieren eher behindert, ist das Gefühlsleben verkümmert bzw. auf der Entwicklungsstufe des Kindes stehen geblieben.

Als Nahrung für die Seele schrieb Melanie Maria Holzheimer, welche inzwischen verstorben ist:
... Jetzt. Reist, sprecht jemanden an, obwohl ihr euch nicht traut, verliebt euch ...macht Yoga ...tanzt auf den inneren Mauern ...Bleibt nicht nur Nachts Euren Träumen treu.

Ein wunderschöner Tag beginnt, und wieder genieße ich die Stille der Großstadt in mir und freue mich auf die kommenden Begegnungen.
Namastè

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 222 X ANGESCHAUT

Kommentar von Bhajan Noam am 8. März 2016 um 8:36am

Liebe Kshamà, das ist wunderschön - und das genaue Gegenteil von "Wahrheit geht über Liebe". Für einen geistig gesunden Menschen gehen Poesie, Musik, Phantasie und kreatives Handeln über eine bloße verstandesmäßig erdachte Wahrheit. Würden mehr Menschen die oben angeführten Sätze Darwins kennen und verstehen, würden sie die unselige Evolutionstheorie als das betrachten was sie ist, das Gebilde eines lieblosen, an Überfütterung erkrankten Gehirns, und sie ablehnen und wieder zum Bild eines Schöpfers und seiner Schöpfung zurückkehren. 

Vielleicht kommt mein Text "Sensibilität", den ich gleich auf meinen Blog stelle, Deinem Thema (Charakterbildung) nah. Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag, OM Shanti, Bhajan ***

Kommentar von kshamà am 8. März 2016 um 5:49pm

Lieber Bhajan Noam,
mir war es nicht gegeben meinen Geist starren Strukturen unterwerfen zu können. Es blieben immer Fragen offen, welche nicht mit Zahlen zu beantworten ist.
So einfach wie es sich anhört ist es auch, Körper, Geist, Seele. Nur im Gleichgewicht bleibt der Mensch gesund. Es gibt noch etwas außerhalb, welches man nie entschlüsseln wird. Schon allein der Versuch das Leben zu erklären, mit Fakten und Zahlen, spiegelt das Machtstreben und den Größenwahn der neuzeitlichen Entwicklung wieder. Bleibt der Mensch eine Fußnote in der Erdentwicklung? Namastè lieber Bhajan

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen