mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Erkenne das Großartige in jedem Menschen – BhG X.34

Bhagavad Gita, 10. Kapitel, 34. Vers
„Mrtyuh sarva-haras caham udbhavas ca bhaivisyatam kirtih srir vak ca narinam smrtir medha dhrtih ksama. Und Ich bin der Tod, der alles verschlingt, und der Reichtum der Menschen, die wohlhabend sein sollen; unter den weiblichen Vorzügen bin Ich Ruhm, Reichtum, Sprache, Gedächtnis, Intelligenz, Festigkeit und Verzeihen.“
Interessant, was Krishna hier als weibliche Vorzüge bezeichnet. Diese gelten tatsächlich als die Eigenschaften der Göttinnen bzw. der Frauen. „Ich bin Ruhm, Großartigkeit, Reichtum, Wohlstand.“ All das gehört zu Lakshmi. Allerdings, Sprache, Gedächtnis, Intelligenz, all das gehört zu Saraswati. Festigkeit und Verzeihen wird als Manifestation von Durga angesehen. Also auch, wenn du jemanden siehst, der bekannt ist; das, was die Bekanntheit ausmacht, ist letztlich Gott. Wenn du jemanden siehst, der außergewöhnlich viel erreicht hat in seinem Leben, bewundere darin Gott. Wenn du jemanden kennst, der eine ganz außergewöhnlich großartige Sprache hat oder schön singt oder gut redet oder sich sehr gut ausdrückt, erkenne darin Gott. Vielleicht kennst du jemanden, der ein tolles Gedächtnis hat. Vielleicht kennst du jemanden, der hoch intelligent ist. Sieh darin Gott. Vielleicht ist mancher einfach nur beständig. Es gibt Menschen, die haben durchschnittliche Fähigkeiten, aber durch ihre Beständigkeit erreichen sie alles. Und es gibt Menschen, die kommen so toll mit anderen aus, weil sie verzeihen. Ein kleiner Tipp: Heute und morgen nimm dir fest vor, in jeden Menschen, den du triffst, die außergewöhnlich guten Vorzüge zu sehen und vielleicht sogar anzuerkennen, zu respektieren, vielleicht sogar den anderen dafür zu loben. Wenn das zu schwierig ist, mindestens erkenne das Großartige in jedem Menschen. Das ist auch eine einfache Weise, besser mit Menschen auszukommen. Es ist auch eine einfache Weise, wenn, angenommen, du hast Kinder, es ist eine einfache Weise, die Kinder sich entfalten zu lassen. Und erkenne, was sie großartige Fähigkeiten haben und fördere es. Vielleicht siehe in deinem Partner die großartigen Fähigkeiten, fördere diese. Vielleicht siehst du großartige Fähigkeiten in deinem Chef, Kollegen, Kunden, Reformhausfachkraft oder wem auch immer. Erkenne in allem das Großartige und das Gute. Eine wunderbare Weise – ich kann es dir nur empfehlen – siehe in allen Menschen das Großartige und siehe, dass das Großartige eine Manifestation Gottes ist und dass Gott es zu dir durch jeden Menschen spricht.
Hari Om Tat Sat
Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 70 X ANGESCHAUT

Tags: Bhakti, Krishna, Mythologie, Yoga

Kommentar von D.Jahnke am 18. April 2012 um 7:11am

Ich werde Sein , der ich Sein - Werde. om tat sat

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen