mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Die Sechs Edlen Tugenden (Shatsampat) der Gelassenheit und der spirituellen Entwicklung

Bei der letztenAshram-Versammlung in Bad Meinberg hat Swami Nirgunananda über die 6 edlen Tugenden gesprochen. Hier ein Auszug aus dem Protokoll:

„ …. Die Sevakaversammlung wird eingeleitet mit gemeinsamem Singen von “Krishna Krishna Mahayogin” - einem Mantra, das für Leichtigkeit, Lebensfreude, Liebe und Herzensöffnung steht. Krishnas Flöte symbolisiert einerseits, dass wir uns auf dem spirituellen Weg leer machen müssen, so dass Gott “auf uns spielen” bzw. durch uns hindurch wirken kann, andererseits ruft uns Gott und erinnert uns auf seine eigene Weise daran, dass wir uns öfter auf die uns innewohnende höhere Wirklichkeit besinnen sollen, auf das, was wirklich wichtig im Leben ist.

 

Im Jnana Yoga werden die 6 edlen Tugenden (Shatsampat) beschrieben, die Voraussetzung sind, um auf dem spirituellen Weg voranzuschreiten:

 

  • Shama (Gleichmut)
  • Dama (Sinnesbeherrschung)
  • Uparati (das Meiden von allem, was die spirituelle Entwicklung aufhält)
  • Titiksha (Duldsamkeit / Aushalten-Können)
  • Shraddha (Glaube im Sinne von Vertrauen in die Schriften und an das, was die großen Meister gesagt und vorgelebt haben, Vertrauen in Gott und in mich selbst)
  • Samadhana (Zustand beständigerGelassenheit)

 

Swami Nirgunananda führt uns als Beispiel unser Verhalten im Speisesaal vor Augen, wenn es einmal nicht das Gewünschte gibt bzw. das Essen einmal anders schmeckt als sonst. Damit können wir als Yogis verschieden umgehen und die edlen Tugenden in uns kultivieren, indem wir z.. B.

 

-       gleichmütig oder auch gelassen bleiben und dies als gute spirituelle Übung sehen, um in der Ruhe und im inneren Gleichgewicht zu bleiben;

-       unsere Sinne beherrschen und uns sagen: “Okay, heute gibt es dieses oder jenes nicht. Mein Glück ist davon nicht abhängig.” “Danke Gott, dass du mich in der Beherrschung meiner Sinne stärker werden lässt.” Selbstbeherrschung ist sehr wichtig für spirituelles Wachstum.

 

Wir können aber auch schweigend weggehen und etwas anderes essen….“

 

Ich wünsche euch eine schöne Einstimmung auf Krishna Jayanti am 05.09. und auf Swami Sivanandas Geburtstag am 08.09.15.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 216 X ANGESCHAUT

Tags: Gelassenheit, Shatsampat, Vedanta

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen