mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Deva – der Strahlende, der Leuchtende, Lichtwesen, Gott, Engel

Deva ist ein schwer zu übersetzendes Wort und Deva hat auch in unterschiedlichen Kontexten unterschiedliche Bedeutung. Die verbreitetste Übersetzung von Deva ist Gott. Als die Indologen oder auch die westlichen Missionare nach Indien kamen und sie haben gehört von Indra und Varuna und Agni, also Feuerwesen und dem Engel des Donners, haben sie eben gesagt, das sind Götter. Sie haben das eben mit der griechischen Antike verbunden und letztlich kann man auch sagen, Deus, was ja auch das lateinische Wort ist, da steckt auch Deva drin, gleicher Wortstamm „Deus – Deva“ und so wurde es als „Gott“ übersetzt. Aber daraus kam dann die falsche Vorstellung, dass die Inder Polytheisten sind, die also annehmen, es gibt verschiedene Götter.

Aber so wenig wie die Katholiken Polytheisten sind, so wenig sind die Inder Polytheisten. Die Katholiken gehen auch davon aus, es gibt nur einen Gott und der Gott manifestiert sich in der Dreifaltigkeit, Gott-Vater, Gott-Sohn, Gott-Heiliger-Geist. Und dann gibt es jede Menge Lichtwesen, die so genannten Engel. Engel, von Angelus, heißt Bote, Bote Gottes. Und dann gibt es eine ganze Menge von Engeln, und Erzengeln und verschiedene Klassen von Engeln. Dort spricht ja auch gerade Dante in der Göttlichen Komödie und es gab eine ganze Menge theologischer Spekulationen, welche Arten von Engel es überall gibt. Und letztlich tummeln sich hunderte, wenn nicht tausende, von Engel in den diversesten christlichen Schriften. Aber trotzdem ist Christentum keine polytheistische Religion, sondern sie gilt als monotheistisch. Auf ähnliche Weise, im Hinduismus wird angenommen, es gibt nur einen Brahman. Ich muss jetzt zugeben, es gibt auch wieder verschiedene Ausprägungen und vielleicht gibt es tatsächlich auch echte polytheistische Ausprägungen des Hinduismus, aber jetzt die Yoga Vedanta Richtung, aus der Yoga Vidya stammt, dort wird angenommen, es gibt nur Brahman. Brahman, das Absolute, das Unendliche, manifestiert sich als die Welt. Brahman manifestiert sich auch als die Intelligenz hinter der Welt. Und diese Intelligenz kann man Ishvara nennen, Gott, persönlicher Gott.

Gott manifestiert sich in drei Aspekten: BrahmaVishnu und Shiva. Brahma - der Schöpfer, Vishnu – der Erhalter, Shiva – der Zerstörer. Das sind nicht drei verschiedene Personen, sondern Manifestationen des gleichen Ishvara. Ishvara kann auch noch mehr haben, er kann auch noch weibliche Formen bekommen, so wie Lakshmi, SaraswatiDurga und Kali, und Gott kann sich nennen, göttliche Mutter. Aber alle sind eins und das gleiche. So ähnlich wie die Dreifaltigkeit, Gott-Vater, Gott-Sohn, Gott-Heiliger-Geist, nicht drei Personen sind, sondern Manifestationen der Einheit.

Und dann gibt es auch noch Lichtwesen, das sind dann die Devas, manchmal auch als Devatas bezeichnet. Die Devas und die Devatas, die sind jetzt Lichtwesen, die man eigentlich von der christlichen Mythologie am besten als Engel bezeichnen würde. Und dann gibt es eben Indra als Deva, der Deva des Wetters und des Donners. Dann gibt es Agni, der Deva des Feuers. Es gibt Vayu, der Deva des Windes usw. Und dann gibt es verschiedene Klassen und Arten von Devas, verschiedene Lichtwesen.

Es wäre auch noch interessant, vielleicht die Engelswesen der christlichen Tradition oder der verschiedenen esoterischen Traditionen in Verbindung zu stellen mit den Engeln der arabischen, moslemischen und der jüdischen Tradition, in Verbindung mit buddhistischen und hinduistischen Traditionen. Wer sich ein bisschen auskennt, sieht, es werden immer die gleichen Lichtwesen verehrt. Sie bekommen andere Namen und so ist Indra das gleiche wie Jupiter oder Zeus. Und so ähnlich kann man jeden Deva mit jedem Deus der römisch-griechischen Mythologie in Verbindung bringen, auch mit den verschiedenen scheinbaren Göttern der ägyptischen Mythologie. Letztlich sind aber alles nur Manifestationen des einen. So also, Brahman, das Absolute, manifestiert sich als Ishvara, als persönlicher Gott. Dieser Gott hat verschiedene Eigenschaften und wird deshalb unterschiedlich genannt. Und dieser Gott hat Boten und Diener, die Lichtwesen, die Devas. Diese Devas kann man auch als Götter übersetzen oder auch als Engelswesen oder einfach als Lichtwesen. Deva – Engelswesen, Gott und Lichtwesen.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 228 X ANGESCHAUT

Tags: Deva, Engel, Gott, Leuchtende, Lichtwesen, Strahlende, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen