mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wie oft hinterfragst du Dinge, die selbstverständlich sind? Daraus entstehen völlig neue Fragen. Eine solche Frage ist mir hier gestellt worden.

FRAGE

Eine Yogini heiratet kommenden SAMSTAG und fragte mich, ob es vielleicht auch eine Erklärung dafür aus yogischer Sicht gäbe, dass der rechte Ringfinger für den Trauring auserwählt wurden sei. Nun weiß ich, dass in anderen Ländern auch der Trauring links angesteckt wird. Auch wurde gefragt: Wie es in INDIEN sei, ich war wirklich überfragt…hast du vielleicht eine Erklärung?

ANTWORT ... hier weiterlesen

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 593 X ANGESCHAUT

Kommentar von mk am 6. Juli 2012 um 3:06pm

In der Antike galt der Glaube, dass ein Nerv vom linken Ringfinger direkt zum Herzen und damit zur Liebe fuehrt, weshalb sowohl Aegypter als auch Roemer den Trauring an diesem Finger trugen.

In vielen (westlichen) Kulturen wird der Ehering am rechten Zeigefingergetragen in Indien traditionellam linken ZF.

Aus "yogischer Sicht" ist dieses "Problem" wohl eher zu vernachlaessigen, da es sich dabei um weltlich, allzu weltliche "Problem" und Angelegenheiten ahndelt!

Besonders Nonnen aber auch Moenche und Priester in westlich/christlichen Traditonen tragen einen Ehering als Symbol ihrer Hingabe, ihre "Ehe" mit Jesus Christus oder "Gott".. was i.m.E. schon in den Bereich von Blasphemie grenzt... aber auch unwichtig.

Nebenbei kommen mir Fragen auf warum einige unter uns einenandere Kultur oderderen Kulturgut kopieren wollen - haben wir keine eigenen kulturellen Werte die uns was wert sind?

Ganz nebenbei kann aus der Sicht eines Hindus/Inders keinen nicht InderHindu werden! Das geht nur durch Geburt!

Ist uebrigens in Thailand ebenso, man kann einen Pass annehmen, die Staatbuergerschaft, sich naturalisieren lassen, sich integrieren, aber NIE Inder werden.

Ich habe 22 Jahre in Thailand verbracht, dort war ich selbst nachdem ich die Sprache einigermassen beherrschte und einen angesehenen Beruf samt relativ hohen sozialen Stand IMMER "der Fremde"!

Kommentar von mk am 1. September 2012 um 10:36am

frag mich gerade wie Ehe, Gold, Ehering mit den Yoga-Sutra Geboten wie Nicht-Anhaftens (vairagya), brahmacharya, nicht begehren, zu vereinbaren ist und folglich offensichtlich ein Ergebniss von falschen Wissen (viparyaya) ist, das heisst das etwas als "wahr, bestaendig, dauernd" angenommen wird, was es gar nicht ist, in Folge gar Fantasien darueber, die Illusionen (vikalpa) verstaerken, foerdern, woraus letztendlich weltliche Verstrickungen entstehen aus denen Leid erwaechst, dem Mensch mit der Wahl des Yoga Pfades eigentlich entgehen wollte!, es sei denn es dreht sich in "besonderen Faellen" nur um die kontemporaere, Adoption des "Gymnastik-Yoga" mit exotisch-mystischen Nuancierungen!

Die "chymische Hochzeit" ist was ganz anderes!

Wuerde zu etwas mehr Umsicht raten, bevor voneinander voellig unterschiedliche Dinge einfach so, mal eben zusammengematscht werden weil es scheinbar grad so passt!

so verhalet sich das mit den vrittis

Kommentar von mk am 2. September 2012 um 11:17am

@miramun: Der Beitrag bezogsich auf den Eingangsbeitrag.. das "Zusammengematsche" auf die weltliche Hochzeit und das Einbringen der "chymischen Hochzeit"!

Was deinen Enwurf: was i.m.E. schon in den Bereich von Blasphemie grenzt..." anbetrifft kann ich dir da nur zustimmen!

Zeigt allerdings auf der anderen Seite (des Spiegels) auf welcher Ebene sich diese Menschen (Nonnen, Moenche,Priester) die mit dieser Geste auf ihre "Ehe" mit "Gott" oder "Gottes Sohn" hinwiesen wollen.

Im Islam versteht man schon den Begriff "Gottes Sohn" als "blasphemisch", wobei das i.m.E. ein gigantischer Witz ist, wie kann Mensch ueber "Gott" laestern, wenn dann ist das ebenfalls "Gott", vielleicht mal in der Form als Satyr, Pan, Dionysos, oder als Kobold... oder, oder, oder - kurzum zeugt das nur von einer gewissen Beschraenktheit der Sicht der Dinge!

hari bhol

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen