mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Der Energiekörper des Menschen - Stressfaktoren und Disharmonie

„Um Kranken zu helfen, um Leiden zu lindern und Hoffung dorthin zu bringen, wo Dunkelheit herrscht, müsssen wir die feinstofflichen Energien, die Disharmonie und Krankheit verursachen, anerkennen und mit ihnen arbeiten. Wir müssen die Ursachen behandeln, nicht die Symptome. So können wir das Feld der Medizin erweitern und das gesamte Spektrum der Energien berücksichtigen, die entscheidend sind für Gesundheit oder Krankheit

Cyndi Dale

Feld-Belastung

Geopathischer Stress

Unter geopathischen Stress versteht man die schädlichen Wirkung natürlicher und künstlicher Felder sowie der Strahlung von physikalischen und feinstofflichen Feldern. Das geopathischer Stress existiert, wird von wissenschaftlichen Forschungen gestützt, die bestätigt haben, dass eine konstante oder extreme Belastung durch geopathische Stressoren leichte bis ernste Konsequenzen fürd iejenigen Lebewesen haben kann, die ihr ausgesetzt sind. Die typischsten Probleme sind körperliche Schmerzen, chronische Müdigkeit, Schlafstörungen, Herz-Kreislauf-Störungen, Reizbarkeit, Lernschwierigkeiten, Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten, Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern, bis hin zum Krebs und Autoimmunerkrankungen. 49

Forschungen zum Thema geopathischer Stress werden unter anderen durchgeführt von Dr. Hans Nieper, einem weltweit anererkannten Krebs- und Multiple-Sklerose-(MS)-Spezialisten, der zeigen konnte, dass 92 Prozent seiner Krebs- und 75 Prozent seiner MS-Patienten geopathischen Stress ausgesetzt waren. Dr. Hager stellte fest, dass durchschnittlich 5,348 der von ihm untersuchten Krebspatienten geopathischen Stress ausgesetzt waren. Der deutsche Physiker Robert Endres analysierte zusammen mit Professor Karl Ernst Lotz vom Fachbereich Architektur an der Fachhochschule Biberach die Fälle von 400 Patienten, die an Krebs starben, und konnte zeigen, dass 383 von ihnen geopathischen Störfeldern beziehungsweise Störungen des geomagnetischen Feldes ausgesetzt waren.

Belastende natürliche Felder -veritabel (messbar)

Es gibt zwei Arten von messbaren Stressoren, die durch Felder verursacht werden. Die erste ist elektromagnetische Strahlung. Wie wir gesehen haben, bestehen unsere Körper aus elektromagnetischen Feldern, die sowohl physikalisch als auch feinstofflich sind. Zu große Belastung durch starke elektromagnetische Kräfte kann sowohl die Felder und Gewebe im Innern des Körper zerstören als auch die den Körper umgebenden Felder. In diesem Abschnitt werden wir uns mit einigen negativen Wirkungen elektromagnetischer Belastung aus natürlichen und künstlichen (von Menschen geschaffenen) Quellen im Detail beschäftigen.

Andere Quellen von messbaren, durch Felder verursachten Belastungen sind die Erde und der Himmel. Auf der Erde tritt geopathischer Stress vor allem an den Kreuzungspunkten der natürlichen Energielinien auf, wird aber durch Strahlung verursacht, die von unterirdischen Wasseradern, bestimmten Mineralkonzentrationen, Gesteinshöhlen und Verwerfungslinien ausgeht. Das sind zwar natürliche Energien, aber sie tun Menschen und anderen Lebenwesen auf Dauer nicht gut. Es gibt auch Energiefelder, die aus dem Weltraum kommen, und auch sie können das elektromagnetische System unseres Körpers stören. In diesem Abschnitt werden wir auch auf einige einige Probleme eingehen, die von Stressoren planetarischen Ursprungs verursacht werden. 50

Das Elektromagnetische Spektrum der Belastung

Zu starke Belastung durch irgendeine Art von elektromagnetischer Strahlung kann gefährlich, wenn nicht soagr lebensbedrohlich sein. Die Strahlung kann natürlichen Ursprungs sein, wird also von Feldern in der Erde oder im Kosmos hervorgerufen. Oder sie ist künstlich, also vom Menschen erzeugt. Das Folgende ist eine Auflistung der Gefahren, die von jeder Art von Strahlung ausgehen, und es wird auch gesagt, welchen Schaden sie jeweils anrichten kann.

Statisch elektrische Felder: Verursachen einen elektrischen Schlag beziehungsweise bringen in Kontakt mit Spannung, die hoch genug ist, um einen Strom durch Muskeln oder in die Haare fließen zu lassen. Das kann zu Herzflimmern, Verbrennungen, neurologischen Störungen und sogar zum Tod führen.

Magnetfelder: Unter den falschen Voraussetzungen kann die Magnetresonanztomografie (MRT), auch als Kernspintomografie bekannt, gefährlich oder sogar tödlich sein, zum Beispiel, wenn sie gleichzeitig mit bestimmten Defibrillatoren oder bei Patienten mit bestimmten Implantaten eingesetzt wird. Forschungen lassen vermuten, dass magnetische Belastung ein ernstes Thema ist. (Weitere Informationen dazu finden Sie im Kapitel 24, „Die Macht des Magnetismus“.)

Extrem niederfrequente Strahlung (=ELF-Wellen eigene Anmerkung): Einige Forschungen haben ergeben, dass Belastungen durch erhöhte Dosen extrem niederfrequenter Strahlung zu einer Reihe von Erkrankungen und sogar zu lebensbedrohlichen Problemen führen kann. In der Tat machen sich viele Menschen solche Sorgen wegen der Dauerbelastung durch Starkstromleitungen und elektrische Geräte, um nur einige Quellen für niederfrequente Strahlung zu nennen, dass sie den Begriff „Elektgrosmog“ dafür geprägt haben. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die in der Nähe von Starkstromleitungen leben, vermehrt an Leukämie erkranken, und zwar sowohl Kinder als auch Erwachsene.51 Auch bestimmte Kraftgitter-Linien erzeugen ein Magnetfeld, das den Fluss für die Ionenleitung wichtiger Kalziumionen in einer für den Körper schädlichen Weise verändert.52 Es gibt auch Bedenken bezüglich der niederfrequenten Strahlung, die von an an das Stromnetz angeschlossen Geräten ausgeht. Viele Geräte verbrauchen bis zu 70 Prozent des benötigten Stroms allein dadurch, dass sie in der Steckdose stecken, auch wenn sie nicht angeschaltet sind.

Radio- oder Funkfrequenzen: Es gibt viele Quellen für Radio- oder Funkfrequenzen (Hochfrequenzen). Manche sind natürlichen Ursprungs (etwa Gewitter mit Blitz und Donner), andere sind vom Menschen gemacht. Kraftlinien geben niederfrequente Radiowellen ab und Handys senden Radiowellen in alle Richtungen. Man vermutet, dass Radiowellen in hohen Dosen Krebs und andere Störungen verursachen.53 Handys stellen die neueste potenzielle Gefahr dar. Wenn Sie mit dem Handy telefonieren, wird ihre Stimme in einer Frequenz zwische 800 und 1990 MHz übertragen. Das ist das Spektrum der Mikrowellenstrahlung. Zwischen 20 und 60 Prozent dieser Strahlung wird in ihrem Kopf transferiert und einiges davon dringt fast vier Zentimeter tief ins Gehirn ein. 54

Sichtbares Licht: Zu viel natürliches sichtbares Licht kann die Netzhaut der Augen schädigen. Probleme mit künstlichen Lichtquellen kann es beispielsweise durch den unangemessenen Gebrauch von Laser-Licht geben und dann, wenn Birnen und Leuchtstoffröhren verwendet werden, die nicht das ganze Lichtspektrum nutzen.55

Ultraviolettes Licht: Die Wellenlänge von ultraviolettem Licht liegt knapp unter der des sichtbaren Lichts. Die Gefahren von zu viel ultravioletten Licht decken sich zum Teil mit den Gefahren anderer Arten von ionisierten Strahlung. Dazu gehören Sonnenbrand, Hautkrebs und Augenschädigungen.56

Gammastrahlen: Gammastrahlen können lebende Zellen töten. Das macht sie zu einem wertvollen Behandlungsmittel, denn sie töten auch Krebszellen – leider mit üblen Nebenwirkungen für die Magenschleimhaut, die Haarbälge und den heranwachsenden Fötus. Gammastrahlen hemmen den Zellteilungsprozess.57

Infrarotes Licht: Die offensichtliche Gefahr von zu viel infraroten Licht ist das Verbrennen der Augen oder der Haut.58

Mikrowellen: Anders als die Mikrowellen-Energie der Sonne finden viele Forscher und Verbraucher die Wirkung von Mikrowellen zum Kochen bedenklich. Der Forscher Dr. Ing. Hans Hertel entdeckte beispielsweise, dass in der Mikrowelle gegartes Essen Abnormalitäten im Blut verursacht, die denen, welche zu Krebs führen, sehr ähnlich sind. Der schweizerische Verband der Elektroapparatehändler für Haushalte und Gewerbe verbot ihm per Gerichtsbeschluss, seine Forschungsergebnisse zu veröffentlichen.59

Röntgenstrahlen: Röntgenstrahlen werdenn genutzt, um Knochen im Innern des Körpers abzubilden. Es besteht aber ein gewisses Risiko, dass sie DNA-Mutation und Krebs erzeugen.60

Belastung durch natürliche Felder

Dieser Überblick gibt Beispiele für die verschiedensten Arten von Belastung, die von natürlichen physikalischen Feldern verursacht werden.

Solarstress: Solarstress wird von Sonnenflackern (Sonnenflecken) und Magnetstürmen verursacht und mit einer Häufung von Herz-Kreislauf-Störungen inn Verbindung gebracht.61 Man nimmt an, dass dies geschieht, weil sich die Aktivitäten der Sonne auf das Magnetfeld der Erde auswirken.

Geomagnetische Felder: Alle Lebewesen sind vom Magnetfeld der Erde abhängig und jeder von uns muss auch einen angemessenen Teil davon abbekommen. Anderfalls sind unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden gefährdet. Durch seine Forschungen fand Dr. Wolfgang Ludwig heraus, dass ein Ungleichgewicht von Schumann-Wellen und geomantischen Wellen Mikrostress bei Lebewesen verursacht. Aus einer östlichen Perspektive betrachtet kann man sagen, dass ein Ungleichgewicht von Schumann-Wellen und geomagnetischen Wellen Mikrostress bei Lebewesen verursacht. Aus einer östlichen Perspektive betrachtet kann man sagen, dass das Yang der Schumann-Wellen und das Yin der geomagnetischen Wellen im Gleichgewicht sein muss, damit das individuelle Wohlergehen gesichert ist.62

Geopathischer Stress und die Vivaxis: Die Vivaxis, eine feinstoffliche Energie, die Lebewesen mit der Erde verbindet, kann körperliche Störungen und sogar Krankheiten hervorrufen, wenn sie abnormalen oder ungesunden energetischen Bedingungen, etwa magnetischer oder elektrischer Belastung, ausgesetzt ist. Mehr Informationen darüber finden sich in Judy Jackas Buch The Vivaxis Connection.

Belastung durch natürliche feinstoffliche Felder

Natürlich vorkommended feinstoffliche Felder sind nicht immer harmlos. Eine Überbelastung in irgendeinem der skizzierten Bereiche kann zu Problemen führen.

Blacklines: Die Strahlung, die mit diesen unterirdischen Wasseradern in Verbindung gebracht wird, verstärkt sich oft in Zeiten von Sonnenfleckenaktivitäten und bei Blitzeinschlag. Andere geologische Störungen haben eine ähnliche Wirkung und setzen zudem große Mengen des Gases Radon frei, dass Toxizität erzeugt und das Immunsystem schwächt.63

Hartmann-Linien: Die alternierenden Linien des Hartmann-Gitters sind positiv oder negativ geladen. Ihre Schnittpunkte sind also entweder „doppelt positiv“ oder „doppelt negativ“. Sie stellen eine Herausforderung für das Nervensystem dar und bringen unsere persönlichen elektromagnetischen Felder möglicherweise völlig durcheinander.64 Der andere Stress kann mit den Begriffen Yin und Yang erklärt werden. Yin-Linien (Nord-Süd) sind kalt und korrespondieren mit Winter-Erkrankungen wie Krämpfen, Feuchtigkeit und Rheumatismus. Yang-Linien (Ost-West) sind mit dem Feuer verbunden und können Entzündungen verursachen. Die „Doppelkraft“ Energien bringen die symptomatischen Probleme in Abhängigkeit von den jahreszeitlichen Zyklen hervor.65

Dr. Hartmann vermutet auch, dass eine zu hohe Belastung durch die Linien die Fähigkeit des Immunsystems, sich gegen Bakterien zu wehren, verringert. Bei Menschen, die auf diesen Linien lebten oder arbeiteten, stellte er ein erhöhtes Krebsrisiko fest.66

Das Benker-Kubensystem: Bei den Stellen, an denen die Kuben aufeinandertreffen, handelt es sich um starke geopathische Zonen, die schädlich für das Immunsystem sein sollen, wenn man ihnen längere Zeit ausgesetzt ist.67

Curry-Linien: Manche Experten glauben, dass die Curry-Linien elektrisch sind und dass sie an ihren Schnittstellen eine doppelt positive, eine doppelt negative oder eine einfach positive beziehungsweise negative Ladung erzeugen. Dr. Curry glaubte, dass die positiv geladenen Kreuzungspunkte zu einer beschleunigten Zellteilung und möglichweise zu einem gesteigerten Wachstumn von Krebszellen führen können, die negativ geladene Bereiche hingegen zu Entzündungen.68

Eine Theorie zu unsere gegenwärtigen Situation

Was hat zu unserem gegenwärtigen geopathischen Stress-Niveau geführt? Warum betrachten wir so viele Krankheiten als Folge von Feldstress? Es gibt zwei herausragende Gründe.

Erstens ist das natürliche Magnetfeld der Erde mit der Zeit schwächer geworden. Vor etwas 4000 Jahrene erzeugte es zwischen zwei und drei Gauß, heute hat es eine Intensität von etwa einem halben Gauß. Das bedeutet eine Verringerung von fast 80 Prozent.69 Auf einer mikroskopischen Ebene mindert die Schwächung des Erdmagnetfeldes den Gesamtladezustand der Atome. Lebende Körper brauchen geladene Atome und Moleküle, um den richtigen Fluss der Nährstoffe und Botschaften durch das Nervensystem und die Körperflüssigkeiten sicherzustellen. Nicht nur das primäre Nervensystem des Menschen – mit dem Gehirn und dem zentralen Nervensystem- ist auf Ionenbalance angewiesen, sondern auch das sekundäre elektrische System, das Björn Nordenström entdeckt hat. Dieses sekundäre Nervensystem tritt wahrscheinlich mit den Meridianen und Nadis in Wechselwirkung. Eine mangelhafte magnetische Einspeisung hat daher einen ungünstigen Einfluss auf die feinstofflichen Körper und Felder des Menschen.

Zweitens kann künstliche hervorgerufene Strahlung lebenden Organismen beträchtlichen Schaden zufügen. In der Tat bombardieren wir den Planeten mit einer Fülle von selbst erzeugten elektrischen und magnetischen Feldern sowie Radiowellen, Mikrowellen und anderen Strahlen...

„Um Kranken zu helfen, um Leiden zu lindern und Hoffung dorthin zu bringen, wo Dunkelheit herrscht, müsssen wir die feinstofflichen Energien, die Disharmonie und Krankheit verursachen, anerkennen und mit ihnen arbeiten. Wir müssen die Ursachen behandeln, nicht die Symptome. So können wir das Feld der Medizin erweitern und das gesamte Spektrum der Energien berücksichtigen, die entscheidend sind für Gesundheit oder Krankheit

Cyndi Dale

Quelle: Aus dem Buch von Cyndi Dale

Der Energiekörper des Menschen“ Handbuch der feinstofflichen Anatomie

Teil 3, Abschnitt 24 , S. 141-145

Nachschlagen der Quellen bzw. Fußnoten S. 461

Cyndi Dale ist internationale Autorin, Heilerin und Lebensberaterin und studierte viele Jahre die Heilmethoden verschiedener Kulturen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1108 X ANGESCHAUT

Tags: Cyndy_Dale, ELF, Elektromagnetische_Strahlung, Energie, Energiekörper, Geomagnetisch_Felder, Gesundheit, HAARP, Licht, Magnetfelder, Mehr...Müdigkeit, Schmerzen, Stress, feinstofflich

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen