mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Depression – Teil 10 Beobachtung des Atems in den Nasendurchgängen - Achtsamkeitsübung bei Depression

Hallo und herzlich willkommen zur zehnten Ausgabe des Depressions-Podcasts, mit vielen Tipps, Ratschlägen und Übungen. Dieses Mal wieder eine Atembeobachtungsübung, Achtsamkeitsübung. Achtsamkeit ist etwas sehr Hilfreiches zur Vorbeugung und Behandlung von Depressionen und depressiven Verstimmungen. Und das einfachste, was beobachtbar ist, ist der Atem. Dieses Mal, Beobachtung des Atems in den Nasendurchgängen. Du kannst damit gleich beginnen. Nachher werde ich etwas mehr über Sinn und Zweck dieser Übung sprechen. Und die Nasendurchgänge sind sogar am einfachsten wahrzunehmen, das geht auch, wenn du gehst, wenn du Fahrrad fährst, es geht, wenn du Auto fährst usw. Natürlich, wenn du im Straßenverkehr bist, muss der große Teil deiner Aufmerksamkeit beim Verkehr bleiben. Ansonsten spüre jetzt den Atem in den Nasendurchgängen. Spüre, wie beim Einatmen die Nasendurchgänge sich anfühlen, sei dir bewusst, wie beim Ausatmen die Nasendurchgänge sich anfühlen. Typischerweise, beim Einatmen werden die Nasendurchgänge kühler und beim Ausatmen werden sie wärmer. Werde dir bewusst, wie sich das anfühlt, wie die Temperatur beim Ein- und Ausatmen ist in den Nasendurchgängen. Und während du so den Temperaturunterschied merkst beim Ein- und Ausatmen in den Nasendurchgängen, sei dir bewusst, das hilft dir, den Geist zur Ruhe zu bringen und in die Gegenwart zu kommen. Du brauchst nichts Besonderes zu tun, nur den Atem zu beobachten.

Der große Yogameister Patanjali sagt: „Durch Achtsamkeit auf den Atem werden alle Hindernisse überwunden.“ Das sagt er im ersten Kapitel des Yoga Sutra. Und er sagt im dritten Kapitel dieses wichtigen Werkes, Yoga Sutra: „Durch Konzentration auf das Intuitionszentrum kommt alles Wissen.“ Im Punkt zwischen den Augenbrauen ist das so genannte Intuitionszentrum. Und wenn du bewusst die Bewegung des Atems in den Nasendurchgängen beobachtest, wirst du feststellen, dass du den Temperaturunterschied bis zum Punkt zwischen den Augenbrauen spüren kannst, je nachdem, wie achtsam du bist. Beim Ausatmen werden die Nasendurchgänge warm bis zu den Oberlippen und beim Einatmen werden die Nasendurchgänge kühl bis zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Indem du darauf dich konzentrierst, wird die Intuition in dir wach. Die Intuition für das, was du zu tun hast. Die Intuition für den Sinn von deinen Erfahrungen. Die Intuition für den nächsten Schritt.

Du brauchst dir nicht zu überlegen: „Was soll ich tun?“ Du brauchst nicht zu überlegen: „Wie kann ich jetzt neue Initiativen fassen?“ Du brauchst nur den Atem zu beobachten. Indem du den Atem beobachtest, erwacht deine innere Intuition. Und wenn deine innere Intuition erwacht, bekommst du die Impulse und die Kraft, den nächsten Schritt in deinem Leben zu gehen. So hilft dir die Wahrnehmung gerade des Atems in den Nasendurchgängen auch dazu, ruhig zu werden, gelassen zu werden, Vertrauen zu haben. In den Hatha Yoga Schriften wird auch gesagt, sich zu konzentrieren auf den Raum unterhalb des Punktes zwischen den Augenbrauen, führt zu geistiger Ruhe und führt zu Vertrauen und zu Stille. Vielleicht spürst du das, während du jetzt noch ein paar Momente lang spürst, wie beim Einatmen die Nasendurchgänge kühl werden und beim Ausatmen warm. Beim Einatmen kühl, beim Ausatmen warm.
Das war es für heute. Mehr Übungen bei Depression und depressiven Verstimmungen, wie auch Seminare und therapeutische Sitzungen, findest du auf www.yoga-vidya.de. Oben rechts gibt es ein Suchfeld, dort kannst du eingeben „Depression“ und dann findest du viele Yoga-Übungen für den Umgang mit Depression.


Alles Gute, bis zum nächsten Mal!

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 178 X ANGESCHAUT

Tags: Depression, podcast

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen