mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Brahmana – zu Brahman gehörig, Brahmane – Priester, dritter Teil der Veden, jemand, der sich ganz auf Brahman ausrichtet

Brahmana gehört zu den Sanskrit-Ausdrücken, die vielfältige Bedeutung haben. Brahmana ist zum einen ein Brahmane, also ein Angehöriger der Brahmanen-Kaste. Brahmana kann man als Kaste sehen, eben die Priester-Kaste. Im alten Indien gab es vier Hauptkasten: Dazu gehörten die Brahmanen, die Priester, die Kshatriyas, die Krieger, die Vaishyas, die Kaufleute und Bauern, und die Shudras, die Tagelöhner, die Dienstkräfte, die einfachen Arbeiter.

Brahmana waren dabei die Priester, die gelernt haben bei ihren Eltern. Auf eine Weise könnte man sagen, das klingt wie eine vernünftige Gesellschaftsordnung, aber da sie auf Erbschaft beruht und da sie auf Geburt beruht, hat sie letztlich nicht ganz dem Menschen entsprochen. Man kann auch sagen, das sind so vier Motivationen: Ein Shudra wäre jemand, dem es hauptsächlich darum geht, ein sinnliches Leben zu führen, Vergnügen zu haben, für den Kama, Sinnesbefriedigung am wichtigsten ist. Ein Vaishya, also ein Kaufmann, ist jemand, dem materielle Absicherung, Geld, beruflicher Erfolg besonders wichtig ist, ihm ist besonders Artha wichtig. Ein Kshatriya, ein Krieger, ist jemand, dem Dharma besonders wichtig ist, dem es darum geht, für die gerechte Sache zu sorgen, der sich engagieren will für die gute Sache, kein militärischer Krieger, sondern einer, der wirklich sich einsetzt für das Gute ist der Welt. Das ist ein Kshatriya. Und ein Brahmana ist jemand, dem es um Brahman geht, der nach Moksha strebt, nach Befreiung, der nach Anubhava strebt, nach der Erfahrung des Höchsten. In diesem Sinne ist jeder ein Brahmane, jemand ist ein Brahmana, der nach Brahman strebt. Jeder wirklich ernsthafte spirituelle Aspirant ist auch Brahmana.

Als nächste Bedeutung ist Brahmana auch ein Teil der Veden. Die Veden bestehen aus den Samhitas, den ursprünglichen Hymnen, aus den Aranyakas, den Erläuterungen, und den Brahmanas, den Erläuterungen, in denen die Rituale beschrieben werden und in denen beschrieben wird, wie die Vedas genutzt werden können für Rituale und für priesterliche Aktivitäten. Der vierte Teil der Veden sind die Upanishaden. Also, Brahmana, verschiedene Bedeutungen. Zum einen, ein Brahmane, ein Priester, ein Angehöriger einer Priester-Kaste. Brahmana, jemand, der nach Brahman strebt, für den die spirituelle Entwicklung die vorherrschende Motivation ist. Brahmana, der dritte Teil der Veden, manchmal auch als zweiter Teil der Veden bezeichnet. Brahmana, zu Brahman gehörig.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 98 X ANGESCHAUT

Tags: Brahman, Brahmana, Brahmane, Priester, Veden, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen