mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Atman ist das Selbst. Atman hat in verschiedenen Kontexten verschiedene Bedeutungen. Zunächst einmal heißt Atman einfach von der Sprache her selbst. Dies ist so ähnlich wie auch im Deutschen das Wort "selbst". Im Deutschen kann man auch sagen: "Ich selbst" oder "mein höheres Selbst. Mein niederes Selbst." Das ist so ähnlich wie "Selbsterkenntnis". Und damit ist nicht immer nur das höchste Selbst gemeint. Atman ist Selbst, im Vedanta ist es das höchste Selbst. Atman im Vedanta, ist das Selbst, das jenseits von allen Dualitäten steht. Atman im Vedanta ist das höchste Bewusstsein.

Es wird manchmal auch zwischen Jivatman und Paramatman unterschieden. Jiva ist individuelles oder auch lebendiges Selbst, also in Entwicklung begriffen, und Param ist das "Höchste". Paramatma ist das höchste Selbst, das wahre Selbst. Und Jivatma ist das individuelle Selbst. Wenn du dich selbst auf das relative Selbst beziehst, wenn du zum Beispiel sagst: "ich bin so und so alt, so und so groß, habe die und die Eigenschaften, bin so und so", dann ist das Jivatman. Wenn du aber sagst: "Ich bin nicht beschränkt auf Körper, auf Psyche und die Attribute von Körper und Psyche, ich bin das unsterbliche Selbst", dann ist das Paramatman. Im Vedanta, wenn man über Atman spricht, dann ist immer Paramatman gemeint. Wenn es zum Beispiel in einer Upanishade heißt, "Ayam Atma Brahman", dann heißt es, "diese Selbst ist Brahman". Oder "Aham Brahmasmi" bedeutet "ich selbst bin Brahman".

In anderen Schriften, wie in der Bhagavad Gita oder auch im Yoga Sutra, wenn dort über Atman gesprochen wird, dann kann manchmal das relative Selbst gemeint sein, das Individuum, und manchmal auch das kosmische Selbst. Da gilt es, da zu unterscheiden und zu überlegen, aus dem Kontext heraus, welches Atman gemeint ist. Also ist Atman das Selbst. Und normalerweise, wenn wir im Deutschen in der Yogaliteratur das Wort "Atman" verwenden, ist es das höchste Selbst, die tiefste Seele, Atman, gleich mit der kosmischen Seele, Brahman, Atman, der göttliche Funken. Atman steckt auch im Wort Satchidananda, das Sein, Wissen und Glückseligkeit bedeutet. Atman ist deine wahre Natur. Atman ist der Beobachter, das Bewusstsein, das, was gleich bleibt, wenn Körper und Psyche durch verschiedenste Prozesse hindurchgehen.


- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 108 X ANGESCHAUT

Tags: Atman, Selbst, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen