mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Anspannung loswerden: Warum du dich öfters zurückziehen solltest

Viele Menschen glauben, sie müssten immer präsent und in Aktion sein. Auch dann, wenn ihnen eigentlich eher nach Rückzug ist. So kann man keine Anspannung loswerden. Das ist der falsche Weg.

Wer von zu vielen Umweltreizen völlig überfordert ist, der braucht seinen Rückzug. Sonst gibts ein “Tillt”! Lies hier, wie du dein Rückzugs-Bedürfnis ernst nimmst, denn sonst kannst du keine Anspannung loswerden.

Ungewöhnliche Tipps gegen Anspannung, die man jederzeit (fast) überall anwenden kann, fallen mir oft spontan ein. Als Notizfunktion für solche und ähnliche Geistesblitze, damit sie mir nicht abhanden kommen, nutze ich gern Twitter.

Wenn du dich mit mir auf Twitter verbindest, dann kannst du das live beobachten, aktiv mitmachen, und jederzeit innere Anspannung abbauen … ganz easy!

————————————-

Wenn dich das interessiert, und du momentan keine Zeit dazu hast, dann lass dir diesen Beitrag doch als Mail in deine Mailbox senden und mach später mit. Du kannst ihn auch Freunden mailen, für die das interessant sein könnte. Die Mail-Adresse wird dabei NICHT gespeichert.

—————————————-

Warum du dich regelmässig in die Stille zurückziehen solltest

  • Übermäßige Anspannung kann entstehen, wenn du zu wenig Zeit mit dir.... Denn die permanente Reizflut, die von aussen auf jeden von uns einprasselt, die ist Stress pur. Dafür ist nicht jeder Mensch geschaffen.
  • Sensible Menschen brauchen mehr Zeit die sie alleine verbringen als.... Wenn du zu den besonders sensiblen Menschen gehörst, vielleicht sogar hochsensibel bist, dann nimmst du wesentlich mehr dieser Reize auf, als andere. Um diese Reiz-Flut verarbeiten zu können, benötigst du auch entsprechend mehr Zeit. Das ist sehr wichtig, damit du deine besonderen Gaben nutzen kannst. Sensible Menschen haben besondere Gaben, die von der Reizflut leicht weggespült werden. Deshalb brauchen sie dringend diese Zeiten der Stille. (Lesetipp: Sanfte Menschen – Starke Wirkung)
  • Die Verarbeitung der vielen Reize, die ein sensibler Mensch empfäng... Im oben empfohlenen Buch wird genau erklärt, warum sensible Menschen bei Reizüberflutung schneller erschöpft sind. Und warum sie unbedingt mehr Zeiten der Stille benötigen, um mit den Anforderungen der Welt zurecht zu kommen.
  • Zeiten der Stille sind DAS Werkzeug, um der Reizüberflutung HerrIn ... Zeiten der Stille sind was anderes, als ein Rückzug von der Welt. Es sind Zeiten, in denen man sich mit den zarten Seiten dieser Welt auseinandersetzt, und sich den feineren Impulsen öffnet. Wer ständig “unter Beschuss” steht, der kann das nicht. Sensibilität braucht Zartheit.
  • Um deine Anspannung loslassen zu können, musst du sie erst einmal b...
    Wer ständig unter Beschuss steht, und sich selbst möglicherweise überfordert, der bemerkt oft gar nicht was in ihm selbst los ist. Die Folgen können neben unklaren emotionalen Reaktionen und belasteten Beziehungen bis hin zur weit verbreiteten Suchtproblematik führen.
  • Um Anspannung loslassen zu können, schaffe eine Gelegenheit, wo du ... Es geht nicht darum diese Zeit mit speziellen Dingen vollzustopfen, um sie zu “nutzen”. Es geht darum “angefangene Gedanken zuende zu denken”. Also einfach in sich zu ruhen, und den eigenen Gedanken bei ihren Bewegungen zuschauen. Sonst nichts. Das ist der innere Film, oder Innenweltkino. Lass einfach diesen Film ablaufen, und schau zu. Ohne damit zu interagieren. Nur zuschauen, bis es von selbst zur Ruhe kommt.
  • Deine Anspannung kannst du am besten loslassen, wenn du dich einfac... Die Natur ist eine wunderbare Umgebung, um sich den inneren Film anzuschauen. Aber wenn das grad nicht passt, dann geht natürlich auch jeder andere stille Ort, an dem du sicher und entspannt sein kannst. Das eigene Sofa wird wohl am häufigsten genutzt. Auf der Arbeit darf es auch mal eine Besenkammer, oder die Toilette sein.
  • Wer einige Minuten gar nichts tut, und seinen Geist auf weit stellt... Diese Zeiten mit dir selbst, das ist was völlig anderes als Nichtstun. Es ist Aufräumen in deinem Inneren. Und das ist wichtig, damit du deine besonderen Gaben der Welt schenken kannst. Wenn du in deinem Inneren nicht aufräumst, dann wird da nichts draus. Dann lebst du in einem inneren Chaos, und überträgst dieses auf dein Umfeld. Davon hat keiner was. Also lass das.

Rödeln oder trödeln, das ist hier die Frage!

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Loslassen.ROCKS unter dem Titel: Anspannung loswerden: Warum du dich öfters zurückziehen solltest - ...

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 267 X ANGESCHAUT

Tags: Loslassen, Stille

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen