mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo, 
2 Schülerinnen von mir leiden unter Sodbrennen. Sie haben Probleme bei Umkehrstellungen, wie Schulterstand und Pflug, eine der Teilnehmerinnen auch in der Stellung des Kindes. 
Ich habe ihnen schon geraten, noch etwas länger als zwei Stunden vor der Yoga Stunde nichts zu essen, es scheint aber nichts zu nützen.
Habt Ihr eine Idee, was sie anstatt Schulterstand und Pflug üben können oder wie man das Zurückfließen des Magensaftes während der Yoga Stunde noch vermindern könnte? 
vielen Dank,
liebe Grüße,
Om Shanti,
Angelika 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 529 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Das würde ich auch sehr gerne wissen....Liebe Grüße und Om shanti. Natascha. ( Ich habe nämlich selber Probleme damit, während der asanas merke ich allerdings nichts)
Liebe Angelika,

ein Schueler von mir hat sein Sodbrennen durch Ernaehrungsumstellung in den Griff bekommen. Kein Kaffee, Alkohol, Kohlensaeure, scharfe Gewuerze, saures. Desweiteren haben Entspannung und Stressreduzierung geholfen.
Kann mir auch vorstellen dass Kunja Kriya hilft, damit habe ich allerdings keine Erfahrungen im Zusammenhang mit Sodbrennen.
Alternatieven zum Schulterstand: unterstuetzter Schulterstand oder Schulterbruecke.

Viel Erfolg!
Om shanti,
Rama Shakti
Das deutet hin auf eventuelle Übersäuerung. Eine Ernähruzngsberatung könnte notwendig sein und eventuell kurzfristig Mineralsalze für den Magen. (ZB Bullrich Salz, Minerlerde,... es gibt da viele Möglichkeiten) Und der Rat, ca. 2 Std. vorm Yoga nichts Schweres zu essen...
Liebe Grüße von Anne
Hallo,

Ich mache meine Yogaübgungen meistens um 5.00 Uhr Früh und esse nichts vorher und trotzdem habe ich meisten Sodbrennen, vor allem bei der Kobra und bei der Heuschrecke, ich mache zur Zeit die Rishikesh-Reihe.
Hallo Ernst,
Reinhard Gammenthaler schreibt in seinem Buch "Kundalini-Yoga Parampara", dass er als erstes in der Frühe 1 Glas warme Milch gemischt mit einem Teelöffel Curcuma trinkt. Das wärmt den Körper und macht ihn geschmeidig, neutralisiert die Magensäure und Curcuma ist außerdem ein natürliches Antibiotikum und beugt Entzündungen vor. Ich habe das für mich etwas abgewandelt und ich mische 1/3 Milch, 2/3 Wasser mach es so heiß, dass ich es gerade trinken kann, verrührt mit 1 Teelöffel Curcuma. Nach der Morgentoilette fühle ich mich dann gut gewärmt für meine anschließende Yogapraxis.

OM OM OM

Klaus-Jürgen
Hallo Klaus-Jürgen,

Vorerst vielen Dank für Deine Antwort. Leider vertrage ich keine Milch und auch von viele Milchprodukten wie Joghurt bekomme ich Magenprobleme.

Shanti
Ernst

RSS

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen