mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namaste,

ich stelle mir persönlich nun schon seid einigen Wochen die Frage, welche Impfungen sind Sinnvoll, sind sie es überhaupt? Wie sieht es mit der Verantwortung aus.
Mein erster Sohn ist bis auf die letzte Impfung vor der Einschulung so gut wie durchgeimpft. Meine Tochter von 3 Jahren habe ich vor 3 Monaten das letzte mal impfen lassen. Zu diesem Impftermin war ich schon sehr skeptisch und habe das Angebot des Kinderarztes gleich 2 Impfungen auf einmal zu geben strikt abgelehnt. (eine 6 fach und eine 3 fach Impfung) Es tat mir in der Seele weh, als meine Tochter die Spritze bekam. Sie hatte so eine Angst vor der Nadel.

Nach diesem Tag habe ich mich entschlossen den Impfungen mal genauer auf den Zahn zu fühlen. Doch es ist nicht immer ganz leicht.
Welche Informationen sind richtig! Entsprechen der Wahrheit oder Tatsache?

Wie sieht es mit den Inhaltsstoffen aus?
Ich habe gelesen, das Formaldehyd, Quecksilber und Tierisches Eiweis als Zusatzstoffe in den Impfungen enthalten sind.
Dann habe ich auf der internetseite vom Robert-Koch-Institut eine Liste von Todesfolgen nach Impfungen gefunden und war schokiert.
In fast allen Fällen waren immer wieder die selben Impstoffe in 2008, für den plötzlichen Kindstod verantwortlich.

Nach einigen weiteren Informationen habe ich mich entschlossen nicht mehr zu impfen.
Für mich persönlich empfinde ich es als Körperverletzung, wenn ich meine Kinder mit den Impfstoffen behandeln lasse.

Doch trotz meiner Entscheidung bleibt bei mir immer noch die Frage. Ob es wirklich das Richtige ist.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Impfen? Was haltet ihr davon?

Ich danke euch für eure ehrlichen Antworten.

Liebe Grüße
Jayani

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 788 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Jayani :-)

Ich kann Deine Bedenken sehr gut verstehen und ich selbst habe mich schon jahrzehntelang nicht mehr impfen lassen - es geht mir besser denn je. Auch die jährlich Grippeimpung oder seit Neuestem die Schweinegrippeimpfung ist für mich Geldmacherei. Ich habe schon seit über zehn Jahren keine Grippe mehr gehabt und das, obwohl ich viel Kontakt mit Menschen habe. Ich glaube, mein Immunsystem ist, seitdem ich nicht mehr gegen alles eine Pille schlucke und mich gegen alles impfen lassen, besser denn je. Dennoch kann ich Deine Zweifel verstehen, wenn es um die Kinder geht.

Ich schau mal, ob ich den Link wiederfinde, der sich mit der Impffrage kritisch und konstruktiv auseinandersetzt.
Om,

wie alles sollte man Impfen meiner Meinung nach objektiv sehen und endlich das Emotionale aus der Diskussion nehmen. Es ist ein Segen, dass man gegen bestimmte Krankheiten impfen kann und auf der anderen Seite Geldmache, dass es so viele sinnlose Impfungen gibt. Ich studiere Medizin und ahbe mcih nach der Geburt meiner Tochter sehr genau mit der Thematik auseinandergsetzt - ich verstehe diese sinnlose Diskussion nicht.
Zum Beispiel sollte kein Kind mehr Kinderlähmng bekommen müssen oder an Diphterie sterben. Das ist wirklich überflüssig! Sollten alle aufhören dagegen zu impfen, wird das aber wieder die Regel werden. Das ist doch nciht wünschenswert.
Tetanus ist für alle wichtig - denn wenn du verletzt ins Krankenhaus kommst, bekommst du nicht nur die aktive normale Impfung sondern auch die passive Immunisierung. Dann lieber vorbeugen und nur eine Dosis nehmen - denn es verletzt sich doch jeder mal und vor allem Kinder. Wundstarrkrampf ist eine schreckliche Sache und auch vollkommen überflüssig.
Demnach finde ich die normale Dreifach-Impfung absolut indiskutabel und wirklich wichtig.
Alles andere ist meiner Ansicht nach eine Zugabe und sollte nach der individuellen Situation erwogen werden. Hier würde ich das Buch "Impfen Pro und Contra" von Martin Hirte empfehlen. Alle Krankheiten, ihre Risiken und Impfungen werden erklärt, Vor- und Nachteile dargestellt und auch gesagt, wann die Impfung sinnvoll sein könnte. Obwohl der Autor klarer Impfablehner ist, bespricht er alles objektiv, so weit das eben geht.

Ein Pieks ist wohl für Kinder wirklich nicht das Schlimmste, den Rummel hab ich noch nie so ganz verstanden. Ich habe als Kind wegen einer Krankheit drei Mal täglich Blut abgenommen bekommen und das auch gut überstanden. Ein Pieks alle fünf Jahre, naja, das stecken die Kids schon weg, denke ich.

Wie gesagt, alles hat seinen Sinn und Unsinn. Zum Beispiel die Hepatitis B-Impfung von Säuglingen ist absoluter Quatsch und wirklich Geldmache. NAja, aber jede und jeder sollte das individuell abwägen udn eine gute Impfberatung aufsuchen.

Om shantih
Lalita
Hallo Lalita Devi :-)

Deinem Beitrag schließe ich mich an...es gibt durchaus 'wichtige' Impfungen, aber nicht alle Impfungen sind nötig und wichtig und sollte man selbst abwägen.

Das mit dem 'Pieks' sehe ich nicht so locker. Ich habe früher auch oft Spritzen bekommen, weil ich auch so wie Du oft im Krankenhaus war und ich habe bis heute Angst vor Spritzen ... also ich denke, da gehst Du mit dem Thema ein wenig zu Subjektiv um und für Deinen Beruf als Ärztin später ist es ein Thema. Insofern würde ich Dir den Rat geben, Dich sensibler mit diesem Thema zu befassen, denn es ist keine Kinderspinnerei vor Spritzen Angst zu haben. Das kann einem bis ins hohe Alter verfolgen und ist ein Grund, warum viele Menschen nicht zum Impfen gehen. ...allerdings ist das eben nicht mein Grund, warum ich nicht gehe (um nur nochmal zu erwähnen).

Om shantih

Sara Devi
Liebe Layani
Ich bin pro impfen, ich lass mich selber auch regelmäßig impfen.
Aber ich bin auch von Beruf Altenpflegerin - ich habe mittlerweile mehrere alte Menschen kennengelernt, die an den Spätfolgen von Kinderlähmung, nämlich Lähmungen, litten. Sie erkrankten in einer Zeit, als es noch keine Impfung dagegen gab.
Auch z. B. Masern oder Röteln sind keine harmlose Kinderkrankheit, sondern kann schlimme Spätfolgen haben.
Mit lieben Grüßen, Ulrike
hallo jayani

ich empfehle dir das buch impfen pro und contra von m. hirte.

bilde dir eine eigene meinung und nimm dir zeit dafür.
viel erfolg
liebe grüsse
satya
Und hier wie versprochen den Link, den ich sehr informativ finde :-)

http://www.aegis.ch/neu/index.htm

...ist allerdings eine sehr impfkritische Seite, aber bleibt doch konstruktiv :-)

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen