mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namasté!

Ich bin auf der Suche nach aryurvedischen "Tipps" gegen mein schwaches Immunsystem. Ich bin andauernd erkältet und leide auch unter Essstörungen und Depressionen. Daraus würde ich mal auf zu viel Kapha schließen, aber bin unsicher, da ich mich nicht so gut mit Aryurveda auskenne.

Generell würden mich aber mal aryurvedische "Geheimrezepte" interessieren, wie ich mein Immunsystem stärken kann und auch, wie ich schneller aus Erkältungen rauskomme.

Liebe Grüße,
Devaki

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 370 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Liebe Devaki, Du mussr Deinen Darm stärken. 80% Deines Immunsystems sitzt im Darm. Ich gehe davon aus, dass Deine Bakterienstämme im Darm, Mikrobiom, nicht im Gleichgewicht sind. Dazu würde ich Dir raten eine Probe Deines Stuhls untersuchen zu lassen. Dann weisst Du, was fehlt und kannst dann Dein Immunsystem mit den für Dich richtigen Bakterien stärken. Das würde auch die Essstörung erklären. Da die Bakterien, welche sich hauptsächlich in Deinem Darm befinden, Dein Gehirn steuern und Dir sagen, was Du essen sollst. Auch wenn das für einen nicht das gesündeste ist. Ich finde, Du solltest da ansetzen. Weil das ist der Schlüsselpunkt zur Gesundheit. Eine gesunder Darm

Guten Tag Devaki,

deine dauernden Erkältungen sind warscheinlich darauf zurückzuführen, das dein Körper unter Mangelernährung leidet, das heißt zu wenige Vitamine , Mineralien, Vitalstoffe.
Ich habe hier einen Tip.schau doch mal unter https://gesundheitsberater.de/gesund-durch-richtige-ernaehrung// nach. Dort wird eine Vollwertkost vorgeschlagen für die optimale Ernährung und die Gesunderhaltung. Dort findest du auch Litaratur dazu unter den Link emu Verlag

Lieben Grüße und ein gesundes neues Jahr
Iris

"Essstörung und Depressionen" sind keine leichten Erkrankungen.

Da kommt mir zuerst die Idee einer Psychotherapie oder sonstigen Therapie.

Wie stärke ich persönlich mein Immunsystem?
Mit häufigem
Saunieren,
Unter wasser Massagen mit Massagedüsen,
Dampfbäder,
Hathayoga,
Bewegung in frischer Luft (Radfahren zum Einkaufen),
immer weniger Milchprodukte essen,
frisches Obst essen,
Rohkost,
Darmpflege mit Chiasamen,
viel Trinken (ich bevorzuge guten bis sehr guten Darjeeling Tee)
Chinesische Heilübungen der 10 Tierstile.

Ich habe die Werke folgender Autoren studiert:
Robert Betz (gibt es viel auf Youtube)
Neale Donald Walsh
Ron Smothermon

Byron Katie, nicht zu vergessen.

Viele Autoren sind sich darüber einig das wir als Kinder eine Art Gehirnwäsche mitmachen, die uns als wertlos, ohnmächtig, ausgeliefert und schwach kennzeichnet.

Die Versuche diese Dinge zu kompensieren mit den Mitteln, die wir in der Jugend kennen lernen machen es in der Regel noch schlimmer.

Mit Vorträgen von Robert Betz, die man auf Youtube herunter laden kann und mit seinen Meditation hat mein ein Mittel in der Hand eine Therapie zu unterstützen (was dann mit der Therapeutin abgesprochen werden sollte) oder selber eine Therapie zu organisieren.

"Sich selber lieben lernen", "Angst und Schmerz in Glück verwandeln", "Frieden mit meinen "Arschengeln"" sollen nur als ganz wenige Titel genannt werden, die Robert Betz auf Youtube zu verfügung stellt, die ich selber als wertvoll erfahren habe.

Ich verneige mich - Nanga Parbat

Liebe Devaki,
ich kann leider nicht mit Geheimrezepte aufwarten, aber vielleicht hilft dir meine Information weiter.

Om namah shivaya

Vitamin-D-Mangel

Wenn einige dieser fünf wichtigsten Anzeichen zu bemerken sind:
Muskel - Skelett - Schmerzen
häufige oder intensive Erkältungen und Grippe,
neurologische Symptome wie Depressionen,
beeinträchtigende Kognition und Kopfschmerzen,
starke Müdigkeit und Schwitzen,
dann kann ein tiefgreifender Vitamin-D-Mangel die Ursache sein.

Diese Information kommt von der NGO GrasroothHealth (www.grasroothhealth.net), einem internationalen Pool von 48 Vitamin-D-Forschern.
Sie empfehlen die Ermittlung des gegenwärtigen 25-OH-D3-Spiegels, eine sofortige Behebung eines gegebenen Mangels durch eine Initialdosis, die in kurzer Zeit auf einen optimalen Vitamin-D-Spiegel anhebt und eine dauerhafte Erhaltungsdosis auf diesem Level.
Der so optimierte Vitamin-D-Spiegel hilft Krebs, Herzkrankheiten, Autoimmunerkrankungen, Infektionen, neurodegenerative Erkrangungen und vieles andere mehr zu verhindern.

Sollte jemand Unterstützung bei der Herstellung seiner Vitamin-D-Gesundheit benötigen, biete ich als zertifizierter Vitamin-D-Berater (www.vitamindservice.de/therapeuten), unter PLZ 19061 auffindbar, meine Hilfe zur Selbsthilfe an.
Diese Hilfe ist selbstlos, unabhängig, es erfolgt kein Produktverkauf.
In einem ca. 60 minütigen Gespräch erarbeiten wir gemeinsam den Weg zur Vitamin-D-Gesundheit, der in einer informativen PDF-Datei dokumentiert und zur Verfügung gestellt wird.

„Deutschland ist ein Vitamin-D-Mangel-Land. Es gibt KEINEN einzigen Grund, die Menschen im Vitamin-D-Mangel zu belassen. Die Vitamin-D-Therapie befreit aus der sinnlosen und schädlichen Unterversorgung. Vitamin D ist eine unverzichtbare HILFE ZUR SELBSTHILFE für Menschen und ihre Körperzellen."
(Dr. med. Raimund von Helden)

Lieben Gruß! Om Shanti

Klaus-Jürgen

Vielen Dank für eure Antworten! Ich wäre gerne mal wieder in Bad Meinberg, aber momentan ist das etwas, was ich mir nicht leisten kann. Also weder finanziell, noch von der Zeit her.

Wo kann ich denn meinen Darm untersuchen lassen?

Ich werde eure Links auf jeden Fall alle durchgehen.

Psychotherapie habe ich schon, aber leider nicht mit großen Erfolgen.

Viele Dinge, die das Immunsystem stärken mache ich schon. Meint ihr, dass ich das dann noch intensiver machen soll? Gibt es spezielle Asanas, die das Immunsystem stärken? Die Übungsleiterausbildung ist schon so lange her.

Om Shanti!

Devaki

Gibt es spezielle Asanas, die das Immunsystem stärken?

Nein, ist mir nicht bekannt.

Die Summe der Übungen stärkt das Immunsystem.

Doch mir fällt ein Hinweis ein:
Mache jeden Tag 20 Minuten die Asanas, die dir leicht fallen, die du magst.
Mache einmal in der Woche eine längere Yoga Session.

Oder: Finde heraus wo das schwächste Glied in deiner Kette ist und stärke das.
Beispiel: Dein Verdauungstrakt ist mit großem Widerstand beschäftigt.
Dann mache Übungen für den Verdauungstrakt.

Es gibt für alle Handicaps bestimmte Übungen, die die diese Stelle fördern.

Finde heraus was es ist und versorge diesen Teil deines Systems mit Heilkraft.

om shanti

Ganz generell, aus meiner Sicht als Trainer, der seinen Klienten auch Ernährungsempfehlungen gibt:

1) Laß dir beim Arzt deinen Vitamin D-Spiegel testen. Dein Knick im Immunsystem und deine depressive Stimmung kann sehr, sehr wahrscheinlich von einem VitD-Mangel ausgehen. Der durchschnittliche VitD-Spiegel in Deutschland ist viiiiel zu niedrig; hochdosierte D- und K-Gaben können viele Krankheitsbilder beseitigen oder zumindest erleichtern.

2) Bist du Veganer? Auch diese Ernährungsweise ist für manche Menschen nicht geeignet – ich beispielsweise war Veganer, und hatte nach einiger Zeit massive Gesundheitsprobleme (Sodbrennen bis hin zur Mageneingangs-Verätzung, und so weiter). Sollte das so sein, überlege vielleicht, ein paar Eier zu essen und Milchprodukte zuzulassen (hier besonders vergorene, also Joghurt und Kefir). Auch vergorene pflanzliche Speisen wie beispielsweise rohes Sauerkraut und Kimchi bringen deinen Organismus wieder in Schwung.

3) Viel Bewegung zusätzlich zum Yoga: flottes Spazierengehen mindestens einmal die Woche, mindestens eine halbe, besser noch eine Stunde.

4) Kein Computer oder Handy mehr nach Einbruch der Dunkelheit – die blaue Lichtstrahlung verhindert die Produktion des Schlafhormons im Körper. Du kannst dir auch eine Blaulicht-Filter-App runterladen.

Sorry, war jetzt kein Ayurveda – aber mit diesen Empfehlungen konnten viele meiner Klienten (und ich selbst) ihr Leben radikal verbessern.

Alles Liebe
Norbert

Mir fällt gerade noch was ein: Gehst du viel an die frische Luft? Diverse Untersuchungen haben festgestellt, daß täglich mindestens eine halbe Stunde im Freien nicht nur die geistige, sondern auch die körperliche Gesundheit ankurbelt, und zwar weit über die Bildung von Vitamin D hinaus.

Ansonsten: Finger weg von verpacktem Essen – dazu gehören auch die vegetarischen und veganen Produkte, die in irgendwelchen Herstellungs-/Industrieprozessen gefertigt werden. Frisches Gemüse, frisches Obst, wenn du Fleisch ißt (was aufgrund der ca. 20-fach höheren Nährstoffdichte im Vergleich zu Gemüse überlegenswert ist), frisches Fleisch, und möglichst alles bio.

Ebenfalls: kein Zucker und keine künstlich hergestellten oder bearbeiteten Süßungsmittel, egal ob Industriezucker, Rohrohzucker, Kokoszucker, Xylit, Erythrit oder Steviaglykoside. Höchstens noch Stevia in Reinform. Am besten aber Honig, wenn du süßen willst. 


Kurz: natürliches und naturbelassenes Essen, wie wir es auch vor tausenden von Jahren auf dem Markt oder in der freien Wildbahn bekommen hätten. 

Dazu: Täglich(!) Yoga oder ein Fitnessprogramm, UND irgendeine Form der Meditation (östlich, westlich, alles zählt). Muß nix Anstrengendes sein, Hauptsache, du machst was.

Alles Liebe
Norbert

Gute Tipps, lieber Norbert!

Frische Luft, Aufenthalt im Freien, Meiden von convienience food, fast food, Zucker und Meditation. Hast du sehr schön zusammen gefasst. Mein Bedürfnis daran mal wieder erinnert zu werden wird erfüllt.



Norbert G. Matausch sagt:

Mir fällt gerade noch was ein: Gehst du viel an die frische Luft? Diverse Untersuchungen haben festgestellt, daß täglich mindestens eine halbe Stunde im Freien nicht nur die geistige, sondern auch die körperliche Gesundheit ankurbelt, und zwar weit über die Bildung von Vitamin D hinaus.

Ansonsten: Finger weg von verpacktem Essen – dazu gehören auch die vegetarischen und veganen Produkte, die in irgendwelchen Herstellungs-/Industrieprozessen gefertigt werden. Frisches Gemüse, frisches Obst, wenn du Fleisch ißt (was aufgrund der ca. 20-fach höheren Nährstoffdichte im Vergleich zu Gemüse überlegenswert ist), frisches Fleisch, und möglichst alles bio.

Ebenfalls: kein Zucker und keine künstlich hergestellten oder bearbeiteten Süßungsmittel, egal ob Industriezucker, Rohrohzucker, Kokoszucker, Xylit, Erythrit oder Steviaglykoside. Höchstens noch Stevia in Reinform. Am besten aber Honig, wenn du süßen willst. 


Kurz: natürliches und naturbelassenes Essen, wie wir es auch vor tausenden von Jahren auf dem Markt oder in der freien Wildbahn bekommen hätten. 

Dazu: Täglich(!) Yoga oder ein Fitnessprogramm, UND irgendeine Form der Meditation (östlich, westlich, alles zählt). Muß nix Anstrengendes sein, Hauptsache, du machst was.

Alles Liebe
Norbert

Asanas für die Stärkung des Immunsystems sind vor allem die Vorwärtsbeuge .. möglichst lange halten, mit Kissen unter dem Gesäss. Da kommt Hitze auf, das ist die Kraft, die du brauchst. Wegen Untersuchung Deines Darms kannst Du bei Deinem Hausarzt erfragen, ob er das macht. Meiner arbeitete mit dem Labro ganzimmun zusammen, die sehr gut sind. Du kannst auch bei denen auf die Seite gehen, da stehen dann die registrierten Ärzte drauf.

Hi
Bei mir fing das so vor einigen Monaten an. Ich habe mich immer irgendwie kaputt gefühlt und mir war klar, dass es meinem Körper an irgendetwas mangelte. Mein erster Verdacht war auch ein geschwächtes Immunsystem, so dass ich durch gesunde Ernährung versucht habe mich wieder ein bisschen aufzurappeln. Das habe ich dann so einen Monat intensiv gemacht, also nur gesunde Bio-Lebensmittel, die viele Vitamine und Mineralien enthalten. Als ich auch danach keine große Besserung gespürt habe, bin ich zum Arzt gegangen und habe mich dort untersuchen lassen. Der Arzt hat dann einige Befunde machen lassen, unter anderem hat er mir auch Blut abgenommen und festgestellt, dass ich an einem extremen Vitamin D Mangel leider. Er hat mir dann diese Vitamin D Kapseln empfohlen, die ich seit kurzem einnehme. Die Kapseln sind hochdosiert und können nur einen bestimmten Zeitraum eingenommen werden, aber ich merke, dass es mir schon viel besser geht.
Ich würde daher empfehlen, sich zuerst untersuchen zu lassen und danach mit eine Therapier zur Stärkung des Immunsystems anzufangen.
Liebe Grüße

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen