mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya!

Ich habe vor Tagen bereits die Petition ---> Würde von Mensch & Tier ist unantastbar! hier und anderenorts gepostet und nachgefasst!

Heute waren in der Petition 612 Unterschriften. Das ist äußerst peinlich. Wir sind über 7.000 Mitglieder. Uns wird ständig vom Veganorden ins Gewissen geredet, noch über die Anforderungen der Meister Swami Swatmarama und Swami Sivananda (um nur 2 zu nennen). hinauszugehen. Aber wenn es mal darum geht, mit einer klitzekleinen Geste, die nicht einmal 1 Minute Zeit in Anspruch nimmt. sich heilsam zu Positionieren, dann ist fast niemand dazu in der Lage!

Wie wollt Ihr Bhakti entwickeln, wenn Ihr bei allem wegschaut?

Solange wir noch keine MeisterInnen sind oder als Bettelmönche /-nonnen leben oder sonstwie entsagt haben, müssen wir handeln. Und wenn wir handeln müssen, dann sollten wir möglichst viele heilsame Handlungen begehen und nach Möglichkeit unheilsame Handlungen unterlassen. Denn anfangs ist Handeln dem Nichthandeln überlegen.

So verstehe ich Krishna, die Meister und das Gesetz des Karma!

Bitte unterschreibt und teilt die Petition. Bitte antwortet auf in diesem Thread, dann wenn Ihr unterschrieben habt, damit das Thema lange in der Diskussion bleibt.

---> DIREKT ZUR PETITION
Om Shanti Olaf
PS: Text der Petition!

Die Unterzeichner dieser Petition fordern eine Ergänzung des Artikel 1 GG Absatz 1 mit folgendem Wortlaut: (1) DIE WÜRDE DES MENSCHEN UND DES TIERES* IST UNANTASTBAR. SIE ZU ACHTEN UND ZU SCHÜTZEN IST VERPFLICHTUNG ALLER STAATLICHEN GEWALT. * Säugetiere, Vögel und Reptilien Begründung: Wir lehnen jede Form von Speziesismus ab! Die intellektuelle Überlegenheit des Menschen darf die Ausbeutung von Tieren nicht legitimieren! Es dürfen nicht willkürlich einige Tierarten bevorzugt behandelt werden und andere Tierarten für die Nahrungs- und Materialgewinnung ausgebeutet werden. Die Interessen einer anderen Spezies sind nicht geringer zu bewerten als die der eigenen Spezies. Tiere sind - wenn überhaupt - dem Menschen anvertraut. Im Namen aller Unterzeichner.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 302 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Desinteresse durch fehlendes Bewusstsein.

Om Namah Shivaya!
@Dieter - mein Post war an die gerichtet, die noch dual denken und handeln!
Om Shanti Olaf

Die Mitgliederzahl ist glaube ich wenig aussagekräftig. Wirklich aktiv sind hier wenige (ja, ich auch nicht besonders).

Zur Petition:

a) Avaaz ist eine schreckliche Plattform, man muss seinen Account nach jeder Unterschrift gleich wieder löschen, damit die einen nicht mit Mails zu allen möglichen Aktionen bombardieren - daher bin ich da mittlerweile sehr zurück haltend…

b) Grundgesetzänderungen erfordern bekanntlich eine 2/3 Mehrheit im Bundestag. Um einen Artikel des Grundgesetzes zu ändern, braucht es also eine breite, parteiübergreifende Mehrheit. Daher bringt eine Petition an Angie überhaupt nichts, man muss das Thema allen Abgeordneten (=auch denen der CDU und FDP) nahe bringen und Druck machen.

c) Artikel 1 genießt ganz besonderen Schutz, er darf im Grundsatz gar nicht geändert werden. Ich bin kein Jurist, aber ich halte es für fraglich, ob man Tierschutz überhaupt da reinbringen kann, ohne dass das BVerfG das Ding gleich wieder kassiert.

Und selbst wenn man Artikel 1 entsprechend ändert - das Art 1 anders ist wird niemanden davon abhalten, weniger Fleisch, Eier etc zu essen. Solche Unterschriftsaktionen mögen sich gut anfühlen, sind aber imho zwecklos. Es geht nur über Ausdauer, man muss den Leuten in seinem Umfeld immer wieder vor Augen führen, wie sinnlos Fleisch essen ist. Schmeckt öde, ist ungesund und DAZU NOCH ethisch nicht vertretbar. In der Reihenfolge, die Moralkeule halte ich immer zurück.

Om Namah Shivaya!

Ich bekomme von Avaaz keine Mails obwohl ich alles mit einem Klick unterzeichnen kann!

Deine Ausführungen sind ohne Belang es kommt nur darauf an, Position zu beziehen. Es liegt dann an denen, die die Petition erhalten, zu Handeln oder es ignborieren . Wer keine Position bezieht, der duldet!

Om Shanti Olaf

Hmm, Du hast also keine Sorge, dass man der Sache mit derart unausgegorenen Forderungen eher schadet als nützt?

Om Namah Shivaya!
Was ist an dem Text der Petition unausgewogen oder stünde im Gegensatz zu Yoga?
Om Shanti Olaf

Unausgegoren, siehe meine belanglosen Ausführungen oben. Die Petition kann by design nicht erfolgreich sein. Es trotzdem zu versuchen ist natürlich nicht im Gegensatz zu Yoga (ok, Yoga Karmasu Kaushalam, aber sei's drum) - nur besteht die Gefahr, dass eine Bewegung von den Entscheidungsträgern in der Politik nicht mehr ernst genommen wird, wenn sie öfter mit solchen Sachen kommt.

Om Namah Shivaya!
Wenn die Petition nicht im Gegensatz zu Yoga steht, dann unterzeichne sie lieber statt zudiskutieren und überlasse die Durchsetzung und Änderungen, oder das Unterlassen der Forderungen, denen, die dafür zuständig sind!
Om Shanti Olaf

Ja, lieber Dieter, leider gibt es zu viele BEWUSST-lose auf dieser Welt......
Om shanti,
râmanî

Dieter Jahnke sagt:

Desinteresse durch fehlendes Bewusstsein.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen