mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Möchte gerne eine Diskussion eröffnen zu dem Thema: Sind Frauen jetzt gleichberechtigt.
Was ist euer Einddruck momentan? In Deutschland? Im Ausland?
Freu mich schon auf euere Beiträge.
Om Shanti
Satyadevi

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1173 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Kannst Dir ja mal die Videos anschauen, wie es den Frauen auf der Welt geht...
z. B. Ägypten....
Klitorisbeschneidungen in Afrika...
usw. usw....

:(

Was nutzen Grabenkämpfe um ein scheinbares Recht.
Wäre gut, wenn Frau endlich Frau sein kann/darf, ihr Frau-Sein leben kann/darf, ihre natürliche Weiblichkeit nicht verstecken braucht unnd sich in all ihren Facetten annehmen (lernen) kann. Egal wie sich das nach außen darstellt.
Das gleiche gilt für den Mann.
Nicht nach den Klischees/Bildern/Rollen die von der Gesellschaft/ Medienwelt bestimmt sind. Ich meine das natürliche Zusammenwirken Frau/Mann-Sein in Form von Ausgleich. Und das ist für mich wirkliche Gleichberechtigung
om shanti
miramuun

Liebe miramuum,
was Du sagst ist das, was Gott eigentlich von uns Menschen möchte.....diese Art der Gleich - Berechtigt - Sein.
Alles andere führt zu Unheilvollen folgen für die Kommenden Generationen. Ich freue mich das eine Frau das auch so sieht. Es grüßt Dich von ganzen Herzen ein Wesen vor Gott und männlich in der Natur.

miramuun sagt:

Was nutzen Grabenkämpfe um ein scheinbares Recht.
Wäre gut, wenn Frau endlich Frau sein kann/darf, ihr Frau-Sein leben kann/darf, ihre natürliche Weiblichkeit nicht verstecken braucht unnd sich in all ihren Facetten annehmen (lernen) kann. Egal wie sich das nach außen darstellt.
Das gleiche gilt für den Mann.
Nicht nach den Klischees/Bildern/Rollen die von der Gesellschaft/ Medienwelt bestimmt sind. Ich meine das natürliche Zusammenwirken Frau/Mann-Sein in Form von Ausgleich. Und das ist für mich wirkliche Gleichberechtigung
om shanti
miramuun

Frauen sind nicht gleichberechtigt, nirgends auf der Welt. Das ist das Werk der menschengemachten Religionen und das größte Verbrechen und die größte Dummheit der Menschen an sich selbst.

1/3 der Männer weltweit /ist wird beschnitten. In manchen Ländern Tendenz steigend. Ein Beschneidung ist stets ein blutiger, schmerzlicher Eingriff, der entweder unter Narkose (oder auch nicht) vorgenommen wird. Nicht nur Säuglinge müssen diesen Eingriff über sich ergehen lassen, in manchen Ländern z.B. ist eine Beschneidung im Kindes-/Jugend und Erwachsenalter vorgesehen. Diese Rituale erfolgen hintergründig doch vor allem, um sexuelle Energie zu manipulieren. Beschneidung ohne Narkose galt/gilt in vielen Ländern als probates Mittel um Mann/Frau ein schmerzliches Ereignis (Einschnitt) zuzufügen.

So schlimm wie die Klitoris-Beschneidung und Verstümmelung, so schlimm die Vorhaut-Beschneidung und ja auch hier geschehen (trotz ärztlicher o.ä. Aufsicht) Verstümmelung. Ein Relativeren - ein Hinwegsehen über diesen schmerzlichen Eingriff der Beschneidung des Jungen und Mannes sollte nicht geschehen. Eine Menschenrechtsverletzung nur in Bezug auf Frauen zu sehen, halte ich für höchst problematisch.

Was wäre hier denn Gleichberechtigung ? ... wenn 1/3 der Mädchen und Frauen auf der Welt standardmäßig die Klitoris beschnitten wird?
Beschneidungen sind beiderlei Geschlechts ein gewaltätiger Eingriff, Körperverletzung, ritueller Mißbrauch, Ausbeutung, Anmaßung. 

Männliche Beschneidung findet nicht nur aus (vorgeschobenen) religiösen, kulturellen, sondern verstärkt auch aus gesundheitlichen Gründen statt. U.a. auf Empfehlung der WHO. Ganze Völker werden durch-beschnitten. Wikipedia hat dazu Info..

Ich möchte nicht wissen, was mit der abgeschnittenen männlichen Vorhaut geschieht... Für welche Zwecke gebraucht... vielleicht für Forschung, vielleicht im Herstellungsprozess von Produkten..?

und noch etwas ... es gibt auch genug Videos (und Realität) wie es Männern auf der Welt geht...

Kannst Dir ja mal die Videos anschauen, wie es den Frauen auf der Welt geht...
z. B. Ägypten....
Klitorisbeschneidungen in Afrika...
usw. usw....
:(

@ miramuun

??? Das ist mir schon alles klar was du da schreibst!
Satyadevi hat eine Eingangsfrage gestellt, auf die ich geantwortet habe.
Mit Geschlechterkampf habe ich persönlich absolut nichts am Hut.

Wie Prince es schon besungen hat: "Let a woman be a woman and a man be a man..."

:)
miramuun sagt:

1/3 der Männer weltweit /ist wird beschnitten. In manchen Ländern Tendenz steigend. Ein Beschneidung ist stets ein blutiger, schmerzlicher Eingriff, der entweder unter Narkose (oder auch nicht) vorgenommen wird. Nicht nur Säuglinge müssen diesen Eingriff über sich ergehen lassen, in manchen Ländern z.B. ist eine Beschneidung im Kindes-/Jugend und Erwachsenalter vorgesehen. Diese Rituale erfolgen hintergründig doch vor allem, um sexuelle Energie zu manipulieren. Beschneidung ohne Narkose galt/gilt in vielen Ländern als probates Mittel um Mann/Frau ein schmerzliches Ereignis (Einschnitt) zuzufügen.

So schlimm wie die Klitoris-Beschneidung und Verstümmelung, so schlimm die Vorhaut-Beschneidung und ja auch hier geschehen (trotz ärztlicher o.ä. Aufsicht) Verstümmelung. Ein Relativeren - ein Hinwegsehen über diesen schmerzlichen Eingriff der Beschneidung des Jungen und Mannes sollte nicht geschehen. Eine Menschenrechtsverletzung nur in Bezug auf Frauen zu sehen, halte ich für höchst problematisch.

Was wäre hier denn Gleichberechtigung ? ... wenn 1/3 der Mädchen und Frauen auf der Welt standardmäßig die Klitoris beschnitten wird?
Beschneidungen sind beiderlei Geschlechts ein gewaltätiger Eingriff, Körperverletzung, ritueller Mißbrauch, Ausbeutung, Anmaßung. 

Männliche Beschneidung findet nicht nur aus (vorgeschobenen) religiösen, kulturellen, sondern verstärkt auch aus gesundheitlichen Gründen statt. U.a. auf Empfehlung der WHO. Ganze Völker werden durch-beschnitten. Wikipedia hat dazu Info..

Ich möchte nicht wissen, was mit der abgeschnittenen männlichen Vorhaut geschieht... Für welche Zwecke gebraucht... vielleicht für Forschung, vielleicht im Herstellungsprozess von Produkten..?

und noch etwas ... es gibt auch genug Videos (und Realität) wie es Männern auf der Welt geht...

Kannst Dir ja mal die Videos anschauen, wie es den Frauen auf der Welt geht...
z. B. Ägypten....
Klitorisbeschneidungen in Afrika...
usw. usw....
:(

Ich finde es schade, wenn sich die Diskussion nur auf diese Standardhetz- bzw. Standardstreitthemen wie Beschneidung und Einengung auf Rollenbilder für beide Seiten beschränkt.

Man kann dieses Thema ja auch grundsätzlicher sehen, denn Unterdrückung von wem auch immer, ist immer ein Schaden für alle Beteiligten. Unterdrückung ist immer ein Machtmittel, also die Macht der einen über die anderen. Der Vorteil der durch die Unterdrückung für die Unterdrücker entsteht ist aber nur relativ gering, wenn man das Potiential der Unterdrückten, dass der Gesellschaft so verloren geht, dagegen rechnet.

Es gibt auch ganz moderne Beispiele für ein weniger Hierarchie. Es gibt immer mehr Firmen in denen demokratischer entschieden und gearbeitet wird und sogar mit mehr Erfolg und mehr Zufriedenheit der Mitarbeiter: Leben ohne Chef

Hallo Ravidass,
genauso viel oder wenig wie Sabines Lamento der Klitorisbeschneidung.
Ja, ich spreche aus eigener Erfahrung, einer meiner Söhne war von Phimose betroffen und ich musste mich mit dem Thema auseinandersetzen. Bitte, was soll der Satz, ob ich etwas von anderen übernommen habe? Ja ich übernehme einiges von anderen, prüfe dies, ob das mit dem was ich denke übereinstimmt, bringe es ein. Du nicht ? Und vieles womit ich mich beschäftige entspringt den eigenen Erfahrungen oder der Betroffenheit.
Das du es zu einem religiösen Thema machst, bitte, ist deine Sache.. meine ist es nicht. Für mich ist es vor allem ein menschliches und medizinisches Thema. Ich nenne dir gerne meine eigene Erfahrung als Quelle  und dieses hier: meine ausführliche Infoquelle und die hat rein gar nichts mit "wo Leute aufgehetzt werden" zu tun. Solche Unterstellungen mag ich nicht sonderlich.

@Ravidass: Liebe Miramun,
ich weis nicht recht was das mit Gleichberechtigung zu tun hat, dein Lamento über die männliche Beschneidung.
Sprichst du aus eigener Erfahrung oder hast du die Meinung anderer übernommen?
Hast du dich mit beschnittenen Männern unterhalten? Mit Juden? Mit Moslems?
Würde mich interessieren woher du deine Infos hast. Aus direkter Quelle oder von einer Quelle kopiert wo Leute aufgehetzt werden gegen die Traditionen der größen östlichen Religionen, die wir teilweise nicht verstehen können als Mitteleuropäer?
Om shanti - Ravi

@Ursula Auch du sprichst von Standardhetze wg. Beschneidung u. Rollen, gleichzeitig führst du dieses hier an:

Frauen sind nicht gleichberechtigt, nirgends auf der Welt. Das ist das Werk der menschengemachten Religionen und das größte Verbrechen und die größte Dummheit der Menschen an sich selbst

Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt,
erst dann wird die Welt endlich wissen, was Frieden heißt.

Jimi Hendrix

@miramun: Mir ging es darum, den ursprünglichen Grund für die "Nichtgleichberechtigung von Frauen" auszumachen und sich nicht in Details zu verlieren. Genau genommen sind auch die "menschengemachten Religionen" nicht der Urgrund, sondern einfach nur der Wille einzelner Menschen zur Macht über andere, das ist noch ein Schritt weiter zurück zum ursprünglichen Grund.

Dass auch Männer an vielen Stellen untergeordnet sind, hat nichts mit dem Thema "Gleichberechtigung von Frauen" zu tun.

Solange Unbewusstheit herrscht, geht es von einem extrem ins andere...
Danke liebe miramun für deine Info.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen