mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Es geht ganz einfach. Wir schreiben gemeinsam eine Geschichte, jeder haengt ein Stueckchen dran. Ich fange mal an...

Es war einmal ein Yogi ...


Tags: Forum, Spiel

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 430 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

...sah den "Griesgram" an und plötzlich legte sich ein Mantel tiefen Friedens über die beiden Männer...

Klaus schrieb:
.... Plötzlich lacht der Yogi laut los. Der Grießgram lächelte und wußte schon, was passiert war. Er kannte dieses Gefühl der Heiterkeit auch. Doch immer wieder kamen dunkle Wolken und legten sich über seinen Geist.

Der Yogi öffnetet die Augen .....
In diesem Moment hatte der tiefe Blick zweier Menschen wiederum eine Wirkung gezeigt und der "Griesgram" erinnerte sich an den kleinen Jungen.

sabine schrieb:
...sah den "Griesgram" an und plötzlich legte sich ein Mantel tiefen Friedens über die beiden Männer...

Klaus schrieb:
.... Plötzlich lacht der Yogi laut los. Der Grießgram lächelte und wußte schon, was passiert war. Er kannte dieses Gefühl der Heiterkeit auch. Doch immer wieder kamen dunkle Wolken und legten sich über seinen Geist.

Der Yogi öffnetet die Augen .....
... der Yogi war sich seiner Situation doch nicht ganz sicher, wieso sollte er sein Glueck durch so eine rajasige Handlung erlangen? Er erinnerte sich an was seine Yoga Lehrer lehrten und sah nun alles etwas entspannter und suchte erstmal ein Yoga Studio auf, um sich mit Asanas und Kirtan seinen Geist zu reinigen und zu konzentrieren. Die Yoga Lehrerin die in den Raum kam war sehr huebsch ...
... und die niedrigen Instinkte des Yogis wurden erweckt, so dass der Yogi nur noch Augen für die schöne Yogini hatte, welche den bezeichnenden Namen „Kundalini“ trug . Seine Yogapraxis wurde durch die wohlwollende und liebevolle Unterweisung der Yogalehererin auf rein körperorienterte und herzöffnende Praktiken beschränkt. Doch er verlor seine Geisteskraft und sein eigentliches Ziel und seinen göttlichen Auftrag aus den Augen und sank allmählich für 7 Jahre in einen Tiefschlaf.
Nach diesen 7 Jahren erfolgte der Wiederaustritt aus der Kausalebene. Seine verfilzten Haare und seine Fingernägel waren bereits mehrere Meter lang. Seine Kleidung war von Motten vollkommen aufgefressen. Als er die Augen öffnete, wurde er von heftigen Gewissensbissen heimgesucht, denn es fiel Ihm sofort wieder sein eigentliches Ziel und sein Auftrag ein. Er wollte von nun an sein sündiges Leben beenden und schloss sich einer Gruppe von Naga Babas an . Darunter Befand sich auch der zornige Lehrer des ehemaligen Griesgrams, doch das Wusste unser Naga Baba - Yogi nicht , der übrigens den Namen Ratna erhielt. Ratna wurde unter anderem auch in das Geheimnis zur Herstellung der Heiligen Asche eingewiesen , die folgendermaßen zubereitet wurde:

!!!Bedauernswerter Weise darf dieses absolut geheime Rezept "heiliger Asche" unter keinen Umständen an Uneingeweihte veröffentlicht werden- deshalb möchten wir an dieser Stelle darauf verzichten!Wir bitten um Ihr Verständnis!!!
An die Fee...

Du bist ja vielleicht süß!!!

Ganz lieber Gruß
Sabine

waldfee schrieb:
!!!Bedauernswerter Weise darf dieses absolut geheime Rezept "heiliger Asche" unter keinen Umständen an Uneingeweihte veröffentlicht werden- deshalb möchten wir an dieser Stelle darauf verzichten!Wir bitten um Ihr Verständnis!!!
@Sabine: (o: Danke! (((o;
...und als Ratna nun schon eine längere Zeit mit den Naga Babas unterwegs war, fragte er sie: "Warum nennt Ihr Euch so? Was bedeutet dieses " Naga Baba"?"
Ein älterer kleiner Mann mit Spitzbart und weißer Boffelfängerhose zischte ihn an:" Ihr schließt Euch uns an und wißt nichts von uns? Wie ist das möglich???"
Alle Naga Babas grummelten und schimpften entsetzt- da ergriff ein Jüngerer mit energischem Kinne das Wort:"Freunde, laßt uns da drüben ans Flußufer setzen und Ratna in unser Geheimnis einweihen. Er soll nicht länger so unwissend mit uns reisen!"
Gesagt- getan- sie schritten zum Flußufer und Ratna schämte sich etwas, daß er nicht früher gefragt hatte...denn die Naga Babas schüttelten alle ihre Köpfe und schenkten ihm entsetzte und sehr beleidigte Blicke...
Am Flußufer angekommen, setzten sie sich alle in einen großen Kreis und der Jüngere mit dem energischen Kinn trat in die Mitte und ergriff das Wort....
"Aber was ist mit dem älteren Mann dort? Er trägt eine Hose! Und warum verzichtet Ihr auf Kleidung? Sie ist doch häufig sehr nützlich! Auch der Hut- die Sonne brennt so stark!"

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen