mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yantra´s stellen in ihren geometrischen Formen das Universum in formloser Gestallt da.
Der Yantra Weg ist ein geistiger (spiritueller) Weg. Der Yantra Weg ist der Weg der Erkenntnis bzw. des Erkennens.
In der richtigen Betrachtungsweise wird das Yantra in der Meditation (Ausrichtung zur Mitte) zum Samadhi ( innere Sammlung).
Durch den Weg des Betrachtens können wir die Dinge im Alltag besser erkennen, begreifen, begegnen und mit ihnen umgehen.

 

Die Yantras entstanden in mir durch erlebte Samadhi-Erfahrungen , es sind Erfahrungen des Universums. Das Universum mit seinen inneren Bahnen - ist ein Yantra. 

 

Karma 

 

Ich möchte euch hier an dieser stelle meine Entdeckungen Vorstellen:
Der Punkt : Alles entsteht aus dem Punkt, hier sammelt sich die gesamte kosmische Energie , jedes Yantra entsteht aus dem Punkt.

Der Punkt mit seinem Umriss dem Kreis nennt man Mandala.

Der Punkt symbolisiert immer uns Selbst der Kreis Symbolisiert das äußere schützende Universum. 

Das Universum umhüllt uns , sowie der Kreis seinen Punkt umhüllt. Jede Erfahrung wirkt ganzheitlich auf den Körper ein, von außen nach innen und erst von innen nach außen.

 

Die sechs Schnittpunkte im Kreis um den Punkt sind die sechs Tore des Mandala.

Alle sechs Schnittpunkte des Kreises verbinden sich und es entstehen 30 Felder im Kreis:

Hier seht ihr das erste ursprüngliche Yantra, was aus den 6 Schnittpunkten des Mandalas entsteht  sind die ersten Bahnen des Yantras - die ersten Bahnen Universums.

Die mittleren Ausrichtungslinien : (Die Horizontale braucht es eigentlich nicht.)

Die Zusammenhänge entschlüsseln :

Hier seht ihr das Original :

Das Universum in seinen inneren Bahnen verlaufen perfekt ineinander ! 

Das sekundär Yantra hat seine volle Form erreicht.

Betrachten und Erkennen :

 

 

Das Tertiär Yantra entsteht aus den Bahnen des sekundär Yantras.

 

Handgezeichnete Yantra´s von Karma Ratna auf hochwertigem DIN 3 Papier 15,00€ inc. Versand

Unikate von Karma Ratna

www.yoga-ratna.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1258 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Cool Ratna...Danke :)
Bin auch wieder in der Kreativphase und wollt sowas doch auch schon lange malen.
Mit dieser Anleitung hab ich eine Chance!

Danke Ratna, ja ich bestätige diese Königsweg Samadhi Erfahrung.Om

Hallo, dankeschön. Das ist visuell energetisch, gemeint. Ich hoffe einmal die Zeit zu haben dein Kunstwerk mitzuzeichnen, jedoch ist es so daß jedes Kunstwerk eine Eigenständigkeit hat. Dir in allen Dingen Licht & Liebe. Ruth Elisabeth Ananda

Namaste Karma Ratna, danke für deine Erkärungen. Deine Informationen werde ich mit in den Alpha Schlaf nehmen, Ananda

 

Lieber Karma Ratna,

es wird zwar in den folgenden Zeichnungen nicht besonders gezeigt, aber alle Dreiecke folgen einer bestimmten Winkelrhythmik, die in ihrer Gesamtheit und in ihrem geheimen Zusammenspiel ein heilendes energetisches Muster oder eine erfüllende, harmonisierende Melodie im Betrachter oder Meditierenden erzeugen. Das Geheimnis liegt im Goldenen Schnitt (PHI), die Winkelmaße müssten eigentlich alle durch 3 teilbar sein und die wichtigen Winkel 72°, 54°, 36° usw. enthalten. Der Amerikaner Patrick Flanagan sagt, dass die mathematischen Verhältnisse im Shri Yantra wie die Spektrallinien von reinem Wasserstoff seien. Und Wasserstoff (H) enthält den Goldenen Schnitt (PHI) in seinen Spektrallinien. - Schau dir im Zusammenhang mit den Maßen des Shri Yantras mal die Vortragsreihe von Axel Klitzke an. Es geht darin um weltweit verbreitete Urmaße. Er bezeichnet sie - nach seiner umfangreichen Forschung an den Pyramiden - als Maße Gottes. Trotz oder gerade weil er ein studierter Bauingenieur ist, ist er der Meinung, dass sie kein Mensch erfunden haben kann. Ein solcher Schlüssel, wie wir ihn in den Pyramiden vorfinden, wird auch im Shri Yantra versteckt sein.

>>> http://www.youtube.com/watch?v=UqzFDu6ku5M

Liebe Grüße, Bhajan ***

 

How to Draw the Sri Yantra

As you have probably found out already there are a great number of methods out there to draw the Sri Yantra. Most of them are very poor and will produce a figure with mistakes at many of the triple intersections. You should know that, at least in theory it is not possible to draw a perfect Sri Yantra. There is always some little mistake even if it can't be seen on the drawing.

This method ensures that there will be mistakes at only two of the nodes, which is the minimum amount of mistakes possible when drawing this figure. This method will not necessarily produce an optimal Sri Yantra. For a method to draw the optimal Sri Yantra please go here. The goal of this page is to show the proper sequence in which the lines should be drawn.

The Sri Yantra geometry has five degrees of freedom. In other words you will have to decide on the placement of five lines to construct the figure.

The amount of mistake in the resulting figure will depend on where you have located these five lines. If the resulting figure has a big error (two extraneous triangles) you will have to go back and change the location of some of the lines and start over.

If you want to experiment with the Sri Yantra withoug having to draw it try theinteractive Sri Yantra.

 

The green lines are the key lines that define the Sri Yantra. They are not unique, in the sense that other lines could be selected. But there will always be 5 specific points to define the Sri Yantra. This is similar to an equation with five variables or five degrees of freedom.. You need to choose values (positions) for these five variables to completely define it's shape. By choosing different positions for these lines you will end up with different Sri Yantra configurations.

 

The green circles shows the points that are used to draw the new lines. The other point is usually where the base of a triangle meets the vertical axis. New reference points are created every time a new line is drawn.

 

Line 5 is the last line that is needed to finish the Sri Yantra. There is no real obvious way to know where it should go other than by trial and error. Of course this can be programmed and calculated but this is beyound the purpose of this page. In this example the 5th and last line is very close to it's ideal position so the error in the final figure is very small. If it is drawn higher or lower the error will increase proportionally. We will show later where the error shows up.

 

Here is where the error shows up (indicated by the two red circles). In this case the error is small and hard to see in a drawing of this size. See caption of the right. Using a thicker line is a common way to disguise the errors. The thicker the line the more difficult to see the error. If the error is too big then we need to go back to step 6 and change the position of line 5. After redrawing you will see if the error is bigger or smaller. A bigger error indicates that you need to move the line in the opposite direction.

 

The last step is to draw the bindu point. To find the center of the smallest inner triangle we draw a circle inside the triangle and locate the bindu at the center of that circle.

 

This completes the drawing of the center part of the Sri Yantra. Not show here are the others circles with petals and the outer square enclosure.

Om Shanti, danke für eure Vorträge füreinander. Bestens für das Lotus Licht auf der Erde & auch als Innovationen für meine Zert. Feng Shui Frankreich-Deutschland international.Arbeiten Ich bin gerade mit Landkarten Yantra-Feng-Shui beschäftigt & sende so in kleiner Zeilenform zu. Namaste, das sind eure beste Karma Yoga Anregungen bis in meinen pädagogischen Arbeitsbereich mit 2 Jugendlichen, als Begleitung in den Weg der Selbständigkeit des Lebens. Das Yantra wird durch den Purusha dargestellt in verschiedenen Lebens-und Kunstformen.Der Purusha wandelt sich mit den Jahreszeiten & dem Sonnen-, Mondstand. Kombiniert mit den Sternzeichen.. Jedes Zimmer, jedes Objekt, jede Stadt, jeder Mensch & jedes Universum hat ein eigenes Yantra.Zumal beschäftige ich mich mit AYantra, das ist die Verbindung von Yoga mit Tantra-Ayurveda.Eine Kunstform in Energetik Lotus Praxis Soul. Ganz herzliche & liebe Grüße von Ruth Elisabeth Ananada aus Bad Neuenahr zwischen der Mosel und dem Vater Rhein. P.s. wir haben hier am Rhein einen leichten Anstieg des Rheinpegels, das war heute morgen über die Web Camera im Internet zu sehen. Namaste

Haben schwarze Löcher einen singulären Charakter? Wenn ja, wie kann ich mich dort aufhalten?
Wenn nein, wäre ein Aufenthalt dort nix besonderes. "Ich" im schwarzen Loch mit singulären Charakter
wird es nie geben, danach dann schon wieder. Dennoch, lieber Ratna, deine Erinnerung zum Aufenthalt im
schwarzen Loch würde mich sehr interessieren. Vielleicht kannst Du ein wenig darüber plaudern?

Danke+Grüße
Robert

Das Apatschenauge ist ein schwarzer Edelstein, welcher zugleich von innen hell ist. Ein reinigender & zugleich auch transformierender Stein zum Thema schwarze Löcher. Das astrale Reisen durch schwarze Löcher, Sterne bestätige ich Ratna. Auch während und nach Nahtoderfahrungen vor vielen Jahren, in diesem Leben.Kenne ich das Element durch ein schwarzes Loch zu fließen & gleichzeitig die Sonne zu putzen. Das ist ein wenig humorvoll geschrieben. Jedoch ist es bei Astralreisen mit Samadhi wichtig, ganz zurück zu gelangen in den Körper. Bestenfalls ist es gut mit eine massageähnlichen Klopftechnik komplett den Körper zu füllen um Auraverschiebungen zu vermeiden. So daß ein Leben im Körper mit den eigenen Gefühlen, den eigenen geistig-emotionalen Bereich erfüllt wird. Ruth Elisabeth Ananda.

Als meine Freundin Uschi am Rezidiv eines Mamakarzinoms starb, war ich den letzten Tagen einige Mal bei ihr in ihrem Zimmer auf der Palliativstation. Ich habe einfach nur an ihrem Bett gesessen und gespürt. Da hatte ich ganz stark den Eindruck, dass sich im Verlöschen nichts von der Substanz oder Essenz verflüchtigt, sondern dass sich ihre Essenz vielmehr unglaublich konzentriert, zu einem "innen" liegenden Punkt sammelt und verdichtet, gleichsam zu einem Negativpunkt zu unserer Dimension hinbewegt, der uns mit menschlichen Sinnen nich mehr zugänglich ist. Da hatte ich die Assoziation eine schwarzen Sternes. Unglaublich große Masse auf einem winzigsten Punkt konzentriert - und der ist der Durchgang zu einer anderen Dimension. Ich habe das auf der Trauerfeier später auch vorgetragen, weil es mir so wichtig schien zu verstehen und mitzuteilen, dass nichts verloren geht, sondern lediglich die Dimension wechselt. Ich glaube, die haben mich alle für gaga gehalten. Deine Erfahrung, Ratna, finde ich gerade sehr tröstlich. Uschi als schwarzer Stern, der den totalen kosmischen Überblick hat. Sie war Sprachforscherin. Jetzt erforscht sie vielleicht die Sprache der Sterne. OmOmOm

Als spirituelle Sterbebegleiterin rege ich an über das 8 Chakra als auch andere ethische Ebenen zu klären, ob ein Bericht über den Sterbeprozess einer Freundin veröffentlicht werden darf. Yoga Vidya ist keine Express Zeitung & ich finde es fairer die Privatsphäre auch von Toten Mitbürgern einzuhalten. Als auch um zu vermeiden über Sterbeprozesse anderer Menschen im Internet Werbung zu erzielen für eigene Zwecke.

Hallo Elisabeth,
gerade hab ich etwas zum Thema Nachsicht gelesen und ich habe versucht dieses Thema durch
eine Übung in mir wachsen zu lassen da es mir häufig an Nachsicht fehlt, besonders wenn ich
mal was von anderen Menschen höre was sich mir so ganz und garnicht erschließt.
Ich will Dir danken das Du mir mit Deinem Beitrag zur "Werbung" gleich gezeigt hast das ich meine
Übung evtl. ganz gut gemacht habe, denn er erzeugte in mir eine fröhliche Stimmung anstatt eine
komische Stimmung wie sonst wenn ich mal was nicht verstehe.
Danke+Grüße
Robert

Hallo Elisabeth,
vielen Dank für Deinen Nachtrag. Da ich jetzt Deine Beweggründe ahne (weil nicht vollständig verstanden),
warum man vorsichtig mit den Erwähnungen, oder im weitesten Sinne "Kontaktaufnahmen" mit Verstorbenen
sein sollte, möchte ich die aus deinen Auffassungen resultierende Reaktion gegenüber der wenn auch
relativ unspezifisch, jedoch bestimmt im spirituellen Sinne hinreichend wirksamen Schilderung von Cornelia,
als vollkommen gerechtfertigt und für mich nachvollziehbar erkennen. Dennoch muss ich leider mitteilen,
dass ich prinzipiell anderer Meinung, was das Thema der Beeinflussbarkeit der Toten durch die Lebenden
angeht, bin. Aber das kann ja mal in einem anderen Thread, bei Bedarf, genauer auseinandergesetzt werden.
Aber es sei angemerkt, bei mir wird der Blick in´s Ungewisse, mit der Brille der Verstandeslogik geschaut.
"Erfahrungswissen" spielt bei mir in spirituellen Diskussionen, schon allein aus Respekt vor dem
Diskussionspartner keine Rolle, da die Mittel der Diskussion doch für alle Beteiligten nachvollziehbar sein sollten.
Alles was nicht in irgendeiner Art verstanden werden kann, ist Maya, lebt von der Blendung, schafft Gier,
Neid und Hass, erblüht auf dem Feld Namens :"Avidya".

Grüße
Robert

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen