mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Liebe Yogis,

ich habe großes Interesse an dem 4-Wochen-Intensivkurs, jedoch habe ich so mein Bedenken, ob man ohne großartige Wissenskenntnisse über Yoga diesen auch erfolgreich durchsteht.. Ich werde nächstes Wochenende den Vorbereitungskurs in BM absolvieren und ansonsten besuche ich 2-mal in der Woche eine Yoga-Schule seit ca. halbem Jahr. Es macht mir einfach unwahrscheinlich viel Spaß und interessiert mich sehr. Habt ihr vielleicht paar Tips, wie man sich zu dem Kurs am besten zu Hause vorbereiten kann? Für jeden Ratschlag wäre ich euch sehr dankbar.

Om Shanti Olja

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 782 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Annika,

prinzipiell gibt es ja immer verschiedene Ansätze, wie man sich einer spirituellen Lehre wie bspw. Yoga annähern kann. Aus der einen oder aus der anderen Richtung ... mit dem einen oder anderen Schwerpunkt ... und mit dem einen oder anderen Tiefgang ... wir alle sind unterschiedlich, und haben unterschiedlich Bedürnisse, Ansprüche, Vorlieben und Zielsetzungen. Das wir in Indien sicherlich nicht anders sein als hier in Deutschland oder irgendwo anders auf der Welt.

Und das eigentlich Schöne ist doch: Es scheint tatsächlich für alle diese auch die entsprechenden Angebote zu geben!

Insofern finde ich es absolut verständlich, dass man genau hinschaut, was man wo, wie, in welchem Umfeld und unter welchen Begleitumständen macht ... sein Unterscheidungsvermögen schärft, auf die innere Stimme hört (die stets der beste Ratgeber ist) und schliesslich konsequente Entscheidungen trifft ... wie auch immer die dann aussehen werden.

Allerdings ist es wahrscheinlich immer etwas schwierig, diese Beobachtungs- und Entscheidungsprozesse mit anderen auszudiskutieren ... denn was der eine als höchste Bereicherung empfindet, kann für den anderen die größte Enttäuschung sein. Ob und inwieweit das jeweils mit einer ... na, sagen wir mal etwas überspitzt "Illusion", "Fehleinschätzung" oder sogar "Selbsttäuschung" im Zusammenhang steht, ist wahrscheinlich aber für niemanden ausser einem selbst zu beurteilen (und selbst da ist es oftmals extrem schwierig) ... und daher schwer zu "bewerten", wer nun "Recht hat" oder nicht. Vermutlich hat sogar jeder Recht - gleichgültig wie die jeweilige Entscheidung (pro oder contra) ausfällt! Denn wie gesagt ... unterschiedliche Ausgangsituationen ergeben unterschiedliche Bedürfnisse und damit auch unterschiedliche "Lösungen".

Na ja, aber das alles macht die Welt aber auch so schön "bunt" ... ;-)


Herzliche Grüße
mic
hallo ihr lieben,

mic hat das wohl schön auf nen punkt gebracht und so kann man die diskussion wohl auch stehen lassen. alles andere würde ins uferlose führen....oder sollte eher für den persönlichen Austausch einzelner untereinander gedacht sein.

in diesem sinne...alles liebe :-)
klaus
wenn man so die Kommentare liest, spürt man schon etwas die Samskaras der YLA-Teilnehmer. Wer vielleicht in frühern Leben weniger mit dieser Traditzion zu tun hatte, kann leicht in allem etwas fremdes, vielleicht auch negatives sehen und dann erfahren. Ein gereinigter Geist wird dann in Liebe und Anerkennung und positive Beurteilung seinen Weg finden und für andere ein Beispiel und Hilfe sein.


Rafaela schrieb:
.............................Wer vielleicht in frühern Leben weniger mit dieser Traditzion zu tun hatte, kann leicht in allem etwas fremdes, vielleicht auch negatives sehen und dann erfahren. Ein gereinigter Geist wird dann in Liebe und Anerkennung und positive Beurteilung seinen Weg finden und für andere ein Beispiel und Hilfe sein.

Yo und Vorsicht! Da lauert irgendwo das Fettnaepfchen der (Selbst) Konditionierung.... es gibt einfach auf diesem Plan Leute die spricht ein Mozart , Debussy, Stravinsky, Klee, Picasso oder ein Salvadore Dali mehr, weniger oder garnicht an, andere finden sich zu tiefst inspiriert und geruehrt, eine/r mag Erdnuesse, andere haben mal gleich 'ne Allergie dagegen, die sie u.U. gar in die Intensivstation bringt, so gibt es Bhakta's, Karma, Jnana, Hatha, Antra Shastra, Kriya and Kundalini Yogis/Yoginis, wie auch Vishnuitisch orientierte: Srivaishnava, Pancharatra, Ramanandi, Naga, Tyagi, Shivaitisch: Dashanami, Natha, Pashupata, Aghori, Smarta, Arya Samaj, Brahmo Samaj... oder im Groben: Vishnuismus, Shivaismus und den Shaktismus. Wobei hier nur die indisch/vedischen Bewegungen Beruecksichtigung finden.

Nun so mag der/die Eine Rosa, Gelb, Purpur, Gruen, Rot oder Blau, Apfel, Birne, Banane oder Pfirsich, Rose, Nelke, Tulpe oder Vergissmeinnicht und eben auch all die dazwischen existierenden Facettierungen und JEDES Menschenkind das noch nicht ueber "den Fluss gegangen" ist und die Ahamkaras ueberwunden hat und ueber den Annamaya Kosha hinaus gegangen ist, unterliegt in Wertungen und Beurteilungen immer einem individuellen Grundton, einer Konditionierung, die erst durch erkennen allmaehlich, selten spontane Aufloesung findet und dann, nach der Erkenntniss des Eins-Seins letztendlich ganz wertungsfrei ist.

Weil es nichts "besseres" oder "schlechteres" im All-Eins-Sein geben kann, das sind Dualitaet bezogene Wertungen wie "kalt" und warm", "gut" und "schlecht", die keine echten Tatsachen darstellen, sondern aus den Kleshas/Wunsch/Identifizierung/Abneigung geboren sind.

Es gibt wohl (imho) nichts das ueber Satsang oder Darshan, sich in einer Gruppe oder Allein dem Studium, der Versenkung und der Uebung zu widmen, hinaus geht, denn das ohne Wertung, losgeloest von alten Mustern und Konditionierungen, verleiht dem Herzen Fluegel, macht die Seele schwerelos und malt ein erloestes Laecheln in das Antlitz !

- Sat Chit Ananda -

Ja, mk.

Ich habe es einfach so beim lesen der Kommentare gemeint es zu gespüren.

Dennoch ist immer ein Ursache da, von der aus man handelt und Erfahrungen macht und sammelt.

Om


Rafaela schrieb:
Ja, mk.

Ich habe es einfach so beim lesen der Kommentare gemeint es zu gespüren.

Dennoch ist immer ein Ursache da, von der aus man handelt und Erfahrungen macht und sammelt.

Om


Yo.... sag ich doch! ;-)

Nur eben Vorsicht... oder besser Achtung, Achtsamkeit..Gewahrsamkeit und das an ALLE...! In den scheinbaren Gegensaetzte, so unterschiedlich diese auch erscheinen moegen, immer nur das Eine zu sehen, das ist die hohe Kunst!
Ja, mk.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen