Was gilt es zu beachten, wenn Yogaschüler besondere Beschwerden haben, wenn sie körperliche Besonderheiten haben oder die normale Rishikesh-Reihe nicht beherrschen. Wertvolle Tipps für gemischte Gruppen, für spezialisierte Gruppen sowie für Privatstunden. Gelenkübungen, einfache Varianten der klassischen Übungen. Sukadevs sieben Grundprinzipien des therapeutischen Yoga sowie zur Anpassung der Yoga Übungen an besondere Bedürfnisse. Besonders behandelt werden: * Yoga für den Rücken: Bandscheibenvorfall, Scheuermann, Morbus Bechterew, künstliche Versteifungen, Ischialgie, Arthrose, Hexenschuss, unspezifische Rückenprobleme; *Gelenkprobleme: Arthritis, Arthrose, Yoga bei Problemen der einzelnen Gelenke: Fingergelenke (Arthrose, Arthritis), Handgelenke (Sehnenscheidenentzündung, Arthrose, Carpal Tunnel Syndrom), Ellbogen (Tennisarm, andere), Schulter, Hüftgelenke (einschl. künstl. Hüfte) , Knie (einschl. künstl. Kniegelenke), Fußgelenke (einschl. Knöchelverrenkungen), Zehen; *Yoga fürs Herz: Yoga bei Bluthochdruck, Arteriosklerose, Krampfadern, andere Herzprobleme; *Yoga bei Beschwerden des Nervensystems: Multiple Sklerose, Parkinson, Schlaganfall, Altersdemenz; *Yoga bei Schlafstörungen; Yoga bei Kopfschmerzen: Spannungskopfschmerz, Migräne. * Yoga bei Beschwerden des Atmungssystems: Asthma, chronische Bronchitis, Heuschnupfen; *Yoga für Behinderte *Yoga für Senioren Diese Weiterbildung ist auch sehr gut für Yogatherapeuten geeignet.
E-Mail an mich, wenn Personen einen Kommentar hinterlassen –

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein