mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Leela Matas Affirmationsübung für den Alltag

Meditiere und säe im Garten deines Geistes die Saat für das, was du in deinem Leben erfahren willst. Diese  Saat wird keimen, sobald du in der Lage bist, die Qualität deiner Meditation mit in deinen Alltag zu nehmen.

Um das praktisch besser umsetzen zu können, zeigte Leela Mata ihren Schülern in der Kursleiterausbildung ” Mentales Training und Gedankenkraft ” eine kleine Affirmationsübung.

Du kannst sie in jeder Warteschlange, im Bus und überall sonst im Alltag praktizieren, um so die Kraft deines Geistes auf dein höheres Ziel ausrichten.

Affirmationsübung für den Alltag:

“Atme bewusst tief ein und aus .
Visualisiere eine goldene Lichtkugel über deinem Kopf.
Fühle die göttliche Kraft des Lichtes und lass sie in deinen Körper und alle deine Chakras strömen.
Jetzt konzentriere dich auf dein spirituelles Herz in der Mitte deiner Brust.
Klopfe sanft auf diese Stelle um dein spirituelles Herz zu erwecken und zu öffnen.
Klopfe noch einmal und wiederhole dabei deine Affirmation, z.B. : “Ich bin erfolgreich”
oder “Ich bin im Frieden mit der Welt”
Spüre wie die Absicht deines Geistes sich verbindet mit der Liebe deines Herzens.
Zusammen erschaffen Kopf und Herz eine neue Ebene und geben deiner Affirmation die Kraft um Wirklichkeit zu werden.”

om shanti

 

Der Geist kann dein bester Freund sein – oder dein schlimmster Feind. In jedem Fall aber hat er eine enorme schöpferische Kraft. Die meisten Menschen werden von ihrem unruhigen, sorgenvollen Geist durchs Leben gehetzt – oft völlig machtlos- und können sich  gegen diesen wortgewandten Begleiter nicht wehren.

Wie oft ist dein Verstand der Boss und treibt dich vor sich her in eine Richtung die du nicht selbst gewählt hast?

Leela Mata vermittelte ihren Schülern ein sicheres Gefühl dafür “mehr zu sein als der Verstand”. Denn nur wenn du NICHT mit dem Verstand identifiziert bist, kannst du  ihn als Werkzeug erkennen und nutzen. Allerdings brauchst du eine klare Vorstellung davon, wohin es in deinem Leben gehen soll.
Frage dich:

“Was ist deine größte Sehnsucht? Welche Geisteshaltung hilft dir dein Ziel zu erreichen? Was für ein Wort oder welche Affirmation führt dich zu dieser Geisteshaltung ?”

So kannst du daran arbeiten, dass die schöpferische Kraft deines Geistes in dieselbe Richtung fließt, in die du gehen willst.

Schau dir z.B. morgens im Badezimmerspiegel tief in die Augen und wiederhole deine Affirmation: z.B. ” Ich bin das unsterbliche Selbst.” Erinnere dich immer wieder daran, dass du mehr bist als dein Körper. (Mehr als müde Glieder, verquollene Augen und ein träger Geist ; )

Positives Denken und Affirmationen lenken den Verstand immer wieder in die richtige Richtung.
Wir lernen mit der Zeit, intuitiv die übergeordneten Zusammenhänge und den Sinn unseres Lebens zu erspüren.
Wir fühlen, dass die Glückseeligkeit nach der wir uns sehnen unser eigener vergessener Ursprung ist.
Und wir können viel leichter den gegenwärtigen Augenblick akzeptieren und dankbar sein für das was ist.

Schaut unser Verstand dagegen ständig in die Zukunft und macht sich Sorgen, so blockiert er sich selbst und kreiert eine angespannte, negative Erfahrung der Gegenwart.
Deshalb ist es wichtig dem Geist durch positives Denken und Meditation eine Ausrichtung auf Sattwa (Reinheit) zu geben.

Den Verstand zu kontrollieren heißt die Welt zu kontrollieren, denn letztendlich ist die Welt nur eine  Projektion unseres Geistes.

Mehr zum Thema Meditation findest du hier >>>>

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 402 X ANGESCHAUT

Tags: Affirmation, Konzentration, Leela Mata, Meditation, Meditationstipps, meditationstexte

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen