Sahita Pranayama - Pranayama mit Atemanhalten - Sanskrit Wörterbuch

Ansichten: 109
Kopiere den Einbettungscode dieses Videos
Sahita Pranayama ist die Bezeichnung für die Gruppe von Pranayama Übungen, die mit bewusster Steuerung des Atems verbunden ist. Es gibt drei Arten von Pranayama: (1) Sahita Pranayama, verbunden mit bewusster Steuerung von Einatmung, Ausatmung und Atemanhalten. Meist ist Sahita Pranayama mit längeren Atemanhalten verbunden, weshalb der Begriff Sahita Pranayama meist als Pranama mit Atemanhalten übersetzt wird (2) Atembeobachtung, was eine Variation von Sakshi Bhava ist (3) Automatisches Aufhören des Atems, genannt Kevala Kumbhaka, welches insbesondere in tiefer Meditation oder nach langem Sahita Pranayama geschieht. Meist ist Kevala Kumbhaka keine vollständige Atemanhaltung, sondern nur eine Verflachung der Atmung soweit, dass sie (fast) nicht mehr bemerkbar ist. Mehr über Pranayama auch auf wiki.yoga-vidya.de/Pranayama. Dieser Vortrag über Sahita Pranayama von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Multi Media Sanskrit Wörterbuchs.

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

E-Mail an mich, wenn Personen einen Kommentar hinterlassen –