mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yajur Veda ist einer der vier Vedas. Es gibt die vier Vedas: Sama Veda, Rig Veda, Yajur Veda und Atharva Veda. Und manchmal wird der Atharva Veda nicht mitgezählt und dann spricht man von drei Vedas. Ich lese gerade etwas, was Martin Mittwede in seinem spirituellen Wörterbuch schreibt über Yajur Veda. Er sagt hier, der Veda der Opfersprüche. Yajus sind nämlich Opfersprüche. Und Veda heißt zum einen Wissen, Veda ist aber auch eine Schrift, eine Sammlung von verschiedenen Überlieferungen und da geht es eben insbesondere um die Yajus.

Also: „Der Yajur Veda ist der Veda der Opfersprüche, die der ausführende Priester, Adhvaryu, während der heiligen Handlung, Yajna, rezitiert.“ Yajna – Opferritual, Yajus sind dann die Opfersprüche, und Adhvarya ist der Priester. Der Yajur Veda ist in verschiedenen Fassungen erhalten, die zu unterschiedlichen Traditionslinien, Shakha, gehören. Der weiße Yajur Veda, der Shukla Yajur Veda, hat die Samhita von der Brahmana-Erläuterung vollständig getrennt. Zu dieser Tradition gehören die Vajasaneyisamhita und das Shatapathabrahmana. Die Tradition des schwarzen, Krishna Yajur Veda, bieten die Opfersprüche und die dazugehörigen Brahmana-Erläuterungen gemischt in jeweils einem Werk. Als besonders alt gelten die Samhitas der Maitrayaniya- und der Hatha-Tradition. Besonders verbreitet ist auch heute noch die Tradition der Taittiriyas.“

Ich habe jetzt diesen Absatz auch deshalb vorgelesen, dass du siehst, die indischen Schriften sind komplex und sehr umfangreich. Und weil sie so alt sind, entsprechen sie auch vielen verschiedenen Traditionslinien. Es gibt ja nichts, was dem Alter der indischen Schriften auch nur nahekommt. Inzwischen gehen viele Religionswissenschaftler davon aus, dass das Alte Testament nur ein paar hundert Jahre vor Christi Geburt geschrieben wurde. Währenddessen, die Vedas sind mindestens 3500 Jahre alt, nach Tradition sogar über 5000 Jahre alt. Und selbst wenn man die vorsichtigsten Schätzungen nimmt, sind da schon viele tausend Jahre zwischen uns und der Zeit der Vedas. Und die Inder stehen immer auf dem Standpunkt, es gibt den Zweck der Selbstverwirklichung, der Gottverwirklichung. Schriften sind ein Mittel zu diesem Zweck und es gibt verschiedene Wege, das Höchste zu erreichen.

Und so gibt es verschiedene Traditionen, die alle ihre Berechtigung haben, die zum Teil parallel nebeneinander stehen. Und so findest du gerade auch im Yajur Veda verschiedenste Traditionslinien, die unterschiedliche Variationen des Yajur Veda überliefert haben und Yajur Veda Mantras auf unterschiedliche Weise gebrauchen. Also, Yajur Veda, einer der Vedas, typischerweise als dritter Veda bezeichnet, der Veda der Opfersprüche. Yajus – Opfersprüche. Man könnte auch sagen, der Veda, in dem das Wissen um die Opfersprüche steht.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 32 X ANGESCHAUT

Tags: Yajur Veda, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen