mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Bhagavad Gita, 4. Kapitel, 35. Vers

Krishna spricht:
„Wenn du dies weißt, Oh Arjuna, wirst du nicht mehr in dieser Weise verwirrt werden; und durch dies wirst du alle Wesen in deinem Selbst und auch in Mir erkennen.“
„Erkenne die Wesen in deinem Selbst und im Göttlichen.“ Das ist eine wichtige Aussage. Nimm dir das am heutigen Tag in besonderem Maße vor! Nimm dir vor, heute dir bewusst sein: „Das Innere aller Wesen ist eins. Ich bin in dir, du bist in mir. Aham Brahmasmi, ich bin Brahman.“ Es gibt ja diesen Ausdruck „Om Namah Shivaya“. „Ich grüße das Göttliche in dir“, heißt das, wenn man es als Gruß verwendet. Oder „Namaste“, „Ich grüße Gott in dir“. Oder auch süddeutsch „Grüß Gott“, „ich grüße Gott in dir“. Oder auch „hallo“, vom Englischen her „hey Lord - ich grüße Gott in dir“. „Adieu, Tschüß, Tschö“ kommt von „Adios, Adieu - ich grüße das Göttliche in dir“. Am heutigen Tag oder für den morgigen Tag, nimm dir besonders vor, Gott in jedem Menschen zu sehen. Wende dich an das Göttliche im anderen. Und wenn dieser Podcast zu Ende ist, dann schaue vielleicht einen anderen Menschen an oder erinnere dich an einen anderen Menschen und werde dir bewusst, im Herzen dieses Menschen wohnt Gott, die Essenz dieses Menschen ist Gott.

Hari Om Tat Sat


Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 73 X ANGESCHAUT

Tags: Gruß, Grüßen, Verwirrung, Wissen

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen