mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Der weltliche Weg beruht auf dem Ausleben des Egoismus. Man stellt seine Wünsche in den Mittelpunkt des Lebens. Man wächst dadurch in seiner Ich-Zentrierung. Der Weg der Erleuchtung ist es sein Ego zu überwinden. Das kann auf verschiedene Weise geschehen.

Das Ego verschwindet durch den Weg der Ruhe. Wenn unser Geist zur Ruhe kommt, gibt es irgendwann einen Umschwung und wir sind in der Einheit. Wir erfahren Ruhe, Frieden und Wohlgefühl. Wir sind einfach nur. Wir wollen nichts mehr. Wir sind aus uns selbst heraus glücklich. Und das genügt. Wir genießen das Leben einfach durch das entspannte Sein.

Damit dieser Umschwung auf dem Weg der Ruhe geschieht, ist es notwendig im Schwerpunkt in der Ruhe und aus der Ruhe heraus zu leben. Das ist nur wenigen Menschen in der heutigen stressreichen Zeit möglich. Aber wir können regelmäßig meditieren. Das bringt uns etwas zur Ruhe und zum inneren Frieden.

Um ins innere Glück zu kommen, brauchen wir noch einen zweiten Weg. Wir müssen regelmäßig unsere Gedanken beobachten. Wir müssen erkennen, wo wir anhaften. Wir sollten alle Anhaftungen systematisch immer wieder loslassen. Wir sollten uns auf unser spirituelles Ziel konzentrieren. Wir sollten uns darauf orientieren, ein Buddha der Ruhe und des inneren Glücks zu werden. Hilfreich ist ein Mantra wie: "Ich lasse meine falschen Wünsche los. Ich nehme die Dinge so an wie sie sind. Ich bin ein Buddha der Ruhe und lebe in der Ruhe und aus der Ruhe heraus."

Der dritte Weg das Ego zu überwinden und ins Licht zu kommen, ist der Weg der umfassenden Liebe. Wir sollten jeden Tag einem Wesen etwas Gutes tun. Wir sollten jeden Tag allen Wesen Licht senden. Dabei können wir denken: "Ich sende Licht zu allen Wesen. Mögen alle Wesen glücklich sein. Möge es eine glückliche Welt geben." Wir sollten als Helfer aller Wesen (Bodhisattva, Karma-Yogi) leben. So gelangen wir immer mehr in die Dimension der Liebe. Unser Ego wird von alleine immer kleiner werden. Plötzlich leben wir in der Liebe und sind die Liebe.

Wir sollten uns jeden Tag durch ein kleines Ritual auf unseren spirituellen Weg besinnen. Wir können morgens ein Mantra, einen positiven Satz oder ein Gebet sprechen. Wir können unser spirituelles Vorbild um Führung und Hilfe für den Tag bitten. Wir können uns vor einer Buddhastatue oder einem Bild unseres spirituellen Vorbildes verneigen. Wir können einige Sätze in einem Buch unseres Vorbildes lesen oder ein Video von ihm anschauen. Vor dem Einschlafen sollten wir noch einmal über den Tag nachdenken und überlegen was gut und was schlecht gelaufen ist. Und was wir am nächsten Tag besser machen können. Wenn wir so leben, leben wir als spirituelle Sieger. Wir werden eines Tages unser spirituelles Ziel erreichen. Wir werden im inneren Frieden, in der inneren Harmonie, in der Liebe und im Glück leben.

https://www.youtube.com/watch?v=NVRQ-T-4knw

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 188 X ANGESCHAUT

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2021   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen