mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vijayadashami – einer der bedeutenden indischen Feiertage, insbesondere ein Feiertag zur Verehrung der göttlichen Mutter. Vijayadashami, das Wort besteht aus drei verschiedenen Wörtern. Zunächst, Dashami heißt „der zehnte Tag“, Dasha heißt „zehn“, Dashami – „der zehnte“. Jaya heißt Sieg. Vijaya – der besondere Sieg. Vijayadashami ist der zehnte Tag des Sieges. Vijayadashami, der Name leitet sich von zwei verschiedenen Bedeutungen her. Vijayadashami folgt auch Navaratri. Navaratri sind die neun Tage zur Verehrung der göttlichen Mutter. Nava heißt „neun“, Ratri heißt eigentlich „Nächte“. Navaratri, eigentlich die neun Nächte. Das Fest findet normalerweise im September/Oktober statt, in einem bestimmten Monat, der Monat nennt sich Ashvina, und das ist eben der Monat, der im September/Oktober ist. Da gibt es das Fest Navaratri, das heißt „die neun Nächte“ und diese neun Nächte sind der Verehrung der göttlichen Mutter gewidmet. Dabei wird auch ein bestimmter Text vorgelesen, da wird nämlich der Text vorgelesen, der sich nennt, „Devi Mahatmyam“ oder auch „Durga Saptashati“, die 700 Verse zur Verehrung der göttlichen Mutter. Und dort wird beschrieben, wie die göttliche Mutter über verschiedene Asuras, Dämonen siegt. Und daher, Vijayadashami – der zehnte Tag des Sieges nach den neun Tagen, wo man die göttliche Mutter verehrt hat.

Vijayadashami bezieht sich auch noch auf etwas anderes, es heißt auch „der zehnte Tag in einer Mondhälfte“. Der indische Kalender ist ja in Monate aufgeteilt und zwar in Mondmonate, und jeder Mondmonat besteht aus zwei Teilen, der so genannten Shukla Paksha, das ist die so genannte helle Mondhälfte, das heißt, das ist die Zeit des zunehmenden Mondes, und dann gibt es noch Krishna Paksha, das ist die Zeit des abnehmenden Mondes. Und der erste Tag hat einen bestimmten Namen, und der zweite, und der dritte usw., und so gibt es eben auch den zehnten Tag in einer Mondperiode, also in einer Paksha, der nennt sich dann Dashami. Und Vijayadashami ist dann die Bezeichnung des zehnten Tages nach Neumond im Monat Ashvina.

Deshalb, Vijayadashami ist im Shukla Paksha, also in der Zeit des zunehmenden Mondes, im Monat Ashvina. Und dort, der zehnte Tag ist Dashami und dieser zehnte Tag im Shukla Paksha von Ashvina nennt sich dann Vijayadashami. Also, es gibt insgesamt zwölf Monate und jeder hat zwei Hälften, es gibt also vierundzwanzig Dashami-Tage im Jahr und jeder dieser Dashami-Tage hat noch eine zusätzliche Bedeutung, und der ist eben Vijayadashami. Jetzt hast du sehr viel über die Sanskrit-Bedeutung gehört. Bei Yoga Vidya feiern wir Vijayadashami auf eine besondere Weise. Vijayadashami ist auch in Indien ein besonders wichtiger Feiertag. Wenn du darüber mehr wissen willst, dann gehe auf unsere Internetseiten, www.yoga-vidya.de. Dort findest du ein Suchfeld, dort gib ein, „Vijayadashami“ und dann findest du viele Informationen, was man bei Vijayadashami feiern kann, wie es bei Yoga Vidya gefeiert wird, du bekommst einige Videos, die du auch abspielen kannst und so ein bisschen mehr erfährst.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 37 X ANGESCHAUT

Tags: Vijayadashami, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen