mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Zutaten
500g Mehl 1050
2 EL Olivenöl
1 Hefewürfel frisch
250 ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
Kräuter der Provence
Oregano
Tomaten aus der Dose und Tomatenmark
2-3 EL Mehl für die helle Soße
2-3 EL Öl
½ L Wasser ca.
frische kleine Champignons (im ganzen lassen)
Zubereitung Teig
Mehl in eine Schüssel geben zusammen mit dem Salz Olivenöl und der Hefe (zerbröselt) vermengen, dann langsam das lauwarme Wasser hinzugeben
Und den Teig durchkneten bis er nicht mehr an der Schüssel klebt. Nun ihn abgedeckt an einem nicht zügigen Ort 45-60 Min. gehen lassen. Erneut durchkneten, ausrollen und aufs Backbleck legen.
Restl. Zubereitung
Tomaten und Tomatenmark pürieren. Mit Salz und ca. 2 EL Oregano und bei Bedarf mit 1 EL Zucker abschmecken. Wer Pfeffer mag, auch gern diesen. Kurz aufkochen lassen. In einem anderen Topf Öl erhitzen und mit Mehl und und den Kräutern der Provence und Wasser eine helle Sauce herstellen.
Nun als erstes die Tomatensauce auf das Blech mit den Teig verteilen, je nach dem wie viel man mag. Die Champignons darauf verteilen und darüber die helle Sauce. Ca. 10-15 Min. bei 200 Grad vorgeheizten Ofen ausbacken.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 120 X ANGESCHAUT

Kommentar von Mahashakti Maria am 18. Februar 2011 um 11:56am
Hallo liebe Sabine,

Du hast hier immer so leckere Rezeptideen, vielen Dank dafür!

Kennst Du vielleicht auch das Rezept für die leckeren Bällchen (mit Zitrone o. Limone?), die es am Vortragsabend von Sukadev in Winterhude gab? Ich habe schon Haridas gefragt, aber er sagte mir, dass er die nicht gemacht hatte.
Kannst Du mir da vielleicht weiterhelfen, wäre schön.

Liebe Grüße
Maria
Kommentar von Shambhavi ૐૐૐ am 20. Februar 2011 um 8:53am
Hallo Maria,

ich denke, Du meinst die Kokosbällchen, welche auf Gries Basis gemacht sind?
Ich hatte sie nicht gemacht. Ich fand sie aber auch leckerer als meine.
Dafür musst Du Pflanzenmagerine oder Butter in der Pfanne erwärmen, braunen Zucker in dem Fett karamelisieren, dann den Gries einstreuen (aufpassen, dass nix anbrennt) und um den Zitronengeschmack hinzubekommen, würde ich frischen Zitronensaft mit einkochen. Das Ganze muss eine einigermaßen feste Masse werden. Dann formst Du kleine Bällchen und kannst diese in Kokosflocken noch wälzen und läßt sie dann alle abkühlen, fertig. Du kannst auch noch andere Gewürze beim Kochvorgang hinzugeben, je nachdem was Du magst. Ich wünsche Dir gutes Gelingen. Liebe Grüße Sabine
Kommentar von Mahashakti Maria am 21. Februar 2011 um 2:11pm
Hallo Sabine,

also daran, dass die mit Kokos waren kann ich mich jetzt gar nicht mehr erinnern, ich glaube eher nicht. ;)
Ich denke aber, dass ich mit Deinem Rezeptvorschlag was anfangen kann und da bestimmt etwas leckeres bei raus kommt, Danke noch mal! Haridas kocht uns ja auch immer so leckere Sachen, ich bin da schon fleißig am Rezepte sammeln. Habe schon vorgeschlagen, dass wir die Rezepte der Gerichte während der Ausbildung sammeln, dann haben nach den zwei Jahren noch ein schönes Kochbuch zusammen. ;)))

Herzliche Grüße
Maria

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen