mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vamana heißt Zwerg. Vamana ist insbesondere eine der großen Inkarnationen von Vishnu. Vishnu hat zehn Haupt-Avatare, die Dasha Avatare. Und Vamana ist einer davon. Der erste der Avatare von Vishnu war Matsya Avatar, Fisch-Avatar. Dann kam Kurma Avatar, das ist der Schildkröten-Avatar. Der dritte Avatar ist dann der Eber, Varaha-Avatar. Dann kommt Narasimha Avatar, der Mensch-Löwe-Avatar. Als fünftes kommt dann Vamana Avatar. Sechster wäre Parashurama, siebter ist dann Raghu Rama, achter Krishna, neunter Buddha, und der zehnte wird noch folgen. Jetzt sind wir beim fünften Avatar, also Vamana Avatar, der erste Avatar von Vishnu in menschlicher Gestalt.

Da gibt es auch eine Hintergrundgeschichte: Es gab einen Asura namens Bali und dieser Asura hatte besondere Kräfte und Fähigkeiten und er war auf der einen Seite durchaus auch ein Guter, im Sinne von, er hatte viel intensive spirituelle Praktiken geübt, er hatte durch intensive spirituelle Praktiken Kräfte bekommen, aber er nutze die jetzt, um Macht zu bekommen und zu beherrschen und zwar auch über Teile, über die er nicht herrschen sollte. Er vertrieb die Devas, die Engelswesen, aus dem Himmel und er regierte die Welt. Und so riefen die Devas und die spirituellen Aspiranten Vishnu an und sagten: „Oh Vishnu, bitte hilf uns.“ Und Vishnu inkarnierte sich dann als Vamana Avatar. Und Vamana Avatar, Vamana als Zwerg, ging dann zu Bali und sagte: „Oh Bali, ich habe gehört, du bist großzügig. Könntest du mir eine Gabe geben?“ Und dann sagte Bali: „Ok, ich gebe dir so viel Land, wie du mit drei Schritten beschreiten kannst.“ Und so nahm Vamana drei Schritte. Mit dem ersten Schritt durchmaß er die gesamte physische Welt. Mit dem zweiten Schritt durchmaß er die gesamte Astralwelt. Und dann fragte Vamana den Bali: „Jetzt habe ich schon die gesamte physische und Astralwelt durchschritten, wo soll ich meinen dritten Schritt machen?“ Und Bali, der plötzlich erkannte, was ihm geschah, sagte: „Oh Vishnu, den dritten Schritt tue auf mein Herz.“ Und so nahm Vishnu den dritten Schritt auf Balis Herz und so wurde die ganze physische Welt wieder Vishnus, Astralwelt wurde Vishnus und Bali selbst verwirklichte Vishnu, kam nach Vaikuntha.

So also Vamana Avatar, und über die Geschichte von Vamana Avatar gibt es viele Symbolik. Es kann unter anderem heißen, ein spiritueller Aspirant muss sich vorsehen, dass er nicht seine spirituellen Praktiken missbraucht für Egoismus und Macht. Und als zweites, selbst wenn du in dir ein großes Ego entdeckst, du kannst immer zu Gott beten und Gott kann dich wieder retten, Gott kann letztlich dir helfen, zum Höchsten zu kommen. Es gilt aber, sein Ego zu überwinden und das kann man allein schwer, aber Gott wird es tun. Daher, wann immer du auf dem spirituellen Weg nicht weiter weißt, dann bete zu Gott. Und Gott kann viele Gestalten annehmen. Er kann wie ein kleiner Zwerg kommen, Vamana. Er kann großartige kommen, er kann auf unvorhersehbare Weise kommen, aber er kommt. Gott wird in dein Leben eintreten, wenn du ihn um Hilft bittest. Gott wird in dein Leben eintreten und dich lenken, führen, auf dem spirituellen Weg voranzuschreiten. Vamana, also der Zwerg, die fünfte Inkarnation von Vishnu.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 97 X ANGESCHAUT

Tags: Vamana, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen