mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vamachara heißt „linkes Verhalten“, es ist der linkshändige Weg, es ist ein Name einer bestimmten Tantra-Tradition. Vamachara ist jetzt etwas, was wir bei Yoga Vidya nicht lehren, um es gleich vorauszuschicken, dennoch ist es durchaus religionsgeschichtlich interessant. Vama heißt „links“, und Achara heißt „Verhalten“. Vamachara – linkes Verhalten. Auch im Deutschen klingt das ja so „linkisch“ oder „links liegen lassen“ usw. Es gibt so eine gewisse Tradition, vermutlich beruhend auf der Mehrheit der Rechtshänder, die irgendwo links als nicht so rein ansehen. In Indien z.B. gilt auch die linke Hand als unrein, auch ein Grund kann durchaus sein, dass in Indien traditionellerweise kein Toilettenpapier verwendet wird und die linke Hand dafür verwendet wird. Und bei allem, was rein ist und aus hygienischen Gründen, wird eben die rechte Hand verwendet. Und so ist Vama der Ausdruck für das, was nicht so gut ist und unrein. Dann gibt es einen bestimmten Zweig im Tantra, der dann eben Vamachara lehrt, das heißt Praktiken, die gesellschaftlich nicht akzeptiert sind. Im Vamachara-Weg kann es durchaus auch darum gehen, das Höchste zu erfahren, es kann durchaus weißes Tantra sein. Aber Vamachara, gesellschaftlich nicht akzeptiert.

Es gibt so einige Dinge, die die Vamachara Tantrikas machen, z.B. auf einen Friedhof gehen, eine Leiche ausbuddeln und sich draufsetzen, oder evtl. die Verwandten vorher fragen, ob sie das machen dürfen, den Kopf noch abschneiden und dann den Schädel in die Hand nehmen und sich draufsetzen, um so über Vergänglichkeit zu meditieren. Und so gibt es eine Reihe von anderen Vamachara-Praktiken, die ich jetzt nicht erwähnen will, die aus gutem Grund Menschen ablehnen und wir diese deshalb bei Yoga Vidya nicht üben. Ich will es nur erwähnen, es gibt das, wo Menschen gesellschaftlich nicht Akzeptiertes tun.

Auch noch ein weiteres Beispiel ist, es gibt ja auch den roten Tantra. Roter Tantra kann auch gesellschaftlich akzeptiert sein, wenn man eben Geschlechtsverkehr hat mit seinem Partner. Und Vamachara wäre, wenn das mit Menschen ist, mit denen man eben nicht verheiratet ist oder keine feste Partnerschaft hat. Auch etwas, was im Klassischen nicht akzeptiert ist, dennoch von den Vamachara Tantrikas, Vamachara Shaktas auch praktiziert worden ist, wenn auch erheblich weniger, als man das im Westen manchmal denkt. Also, zusammengefasst,

Vamachara – das linkshändige Verhalten, ein Verhalten, das gesellschaftlich nicht akzeptiert ist, was aber auch eine spirituelle Praxis sein kann, aber bei Yoga Vidya nicht gelehrt wird.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 98 X ANGESCHAUT

Tags: Vamachara, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen