mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Lasse dir keine Gelegenheit entgehen, anderen zu helfen und zu dienen. Diene freudig und bereitwillig. Zeige nie ein Sonntags- bzw. Rizinusölgesicht*.

Nütze jede Minute bestmöglich zum Dienst an anderen. Erwarte nichts, wenn du jemandem dienst oder wenn du ein Geschenk machst. Danke für die gute Gelegenheit zum Dienen, die dir gegeben wurde.

Dienst an Menschen ist Dienst an Gott. Der Dienst an der Menschheit darf nicht nur mechanisch erfolgen. Er muss mit Atma Bhava (das Selbst in allen sehen) geschehen. Dienen ist Yoga zur Reinigung des Herzens für die Herabkunft des Lichts. Trainiere deinen Geist mit diesem Bhava.

Diene anderen im Gefühl, Gott ist in allen und nimmt dein Dienen als Verehrung an. Die Welt ist nur eine Manifestation Gottes. Den Menschen dienen, heißt Gott dienen. Dienen ist Gottesverehrung. Vergiss das nie. Du dienst Gott am besten, wenn du Ihn durch den Dienst an Seinen Geschöpfen verehrst.

Im Dienen bedenke, dass du für Gott arbeitest. Mache jede Handlung als Ishvararpana, ein Opfer für Gott. Du wächst bald spirituell. Du wirst bald in Göttlichkeit verwandelt werden. Prüfe immer deine Motive. Beseitige selbstsüchtige Motive.

  

Denke daran, dass Gott dich von Innen heraus zum Handeln drängt. Du bist nur sein Werkzeug. Durch Ichdenken ist man der Ansicht, man mache alles selbst und ist daher durch seine Handlungen gebunden. Wirke im Bewusstsein, dass der kosmische Wille dich antreibt. Du wirst mehr Kraft haben und weniger Eitelkeit. Die Handlung wird dich nicht binden.

Durch das Licht des selbststrahlenden Gottes in dir kannst du wirken. Fühle das in jedem Moment deines Lebens. Handle als Treuhänder und nicht als Besitzer oder Eigentümer. Du wirst nicht gebunden sein, denn es gibt dann kein ›Mein‹.

Ora et labora. Bete und arbeite. Das ist die Formel des Karma Yogis zur Gottverwirklichung.

Hilf und diene, aber kämpfe nicht. Schaffe Harmonie und Frieden und nicht Zwietracht, Unstimmigkeit und Trennung. Stecke Beleidigungen ein, wenn du auf sie triffst. Lob und Tadel sind nur Schwingungen in der Luft. Erhebe dich über sie.

Arbeite stets so gut du kannst, mit Konzentration und Hingabe. Gehe in der Arbeit auf. Gib dein ganzes Herz, deinen Geist und deine Seele. Kümmere dich nicht um die Ergebnisse. Denke nicht an Erfolg oder Misserfolg. Denke nicht an Vergangenes. Habe volles Vertrauen. Übe Selbstvertrauen. Sei immer freudvoll. Habe einen kühlen ausgewogenen Geist.

Arbeite um der Arbeit willen – weil es deine Aufgabe ist oder weil sonst niemand da ist, es zu tun. Sei kühn und mutig. Dann wirst du ganz sicher in jedem Unterfangen Erfolg haben. Das ist das Geheimnis des Erfolgs.

Arbeite systematisch und methodisch. Sei begierig darauf zu dienen. Sei auch aufmerksam im Dienen. Ruhe wenig und schlafe nur kurz. Ohne Fleiß kein Preis.

 

_______

*Bezieht sich darauf, dass die Kinder am Sonntag oft zur Darmreinigung Rizinusöl zu trinken bekamen, was natürlich nicht gut schmeckte und worauf sie keine Lust hatten



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
für den spirituellen Weg


Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten
Auszüge aus Werken von Swami Sivananda

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 46 X ANGESCHAUT

Tags: Dienen, Dienst, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen