mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Traditionelle Hindus halten verschiedene Vratas ein, wie zum Beispiel Ekadashi Vrata (Fasten) am elften Tag nach Neu- oder Vollmond, Satyanarayana Vrata zu Ehren von  Narayana, Varalakshmi Vrata zu Ehren von LakshmiAnantapadmanabha Vrata, Savitri Vrata, Janmashtami Vrata, Chandrayana Vrata, Krishna Vrata und Pradosha Vrata.

Die Absicht aller Vratas, Gelübde und Vorsätze, ist die Reinigung des Herzens, die Kontrolle der Sinne und die Entwicklung von Hingabe an Gott. Normalerweise sind Menschen ständig damit beschäftigt, Geld zu verdienen und alle möglichen Alltagsarbeiten auszuführen. Wenigstens an diesen Vrata Tagen haben sie die Gelegenheit, bewusst Innenschau zu halten, Gott zu verehren, Japa zu machen, intensiv zu meditieren, heilige Schriften zu lesen und Selbstanalyse zu üben.

Jedes Vrata hat seine Eigenheiten. Gewisse Charakteristika sind verschiedenen Vratas gemeinsam. Der Aspirant hält Brahmacharya, sexuelle Enthaltsamkeit, fastet oder isst nur Früchte oder leichte vegetarische Speisen.

Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 21 X ANGESCHAUT

Tags: Gelübde, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, Vratas, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen