mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Der Weise Uddalaka erklärt seinem Sohn Svetaketu: „Verzehrte Nahrung wird zu drei Dingen. Die groben Teile werden zu Exkrementen, die mittleren werden zu Fleisch und die feinen werden zu Geist. So mein Kind, steigen die feinen Teile der verzehrten Nahrung nach oben und bilden den Geist. Daher ist der Geist wahrlich Nahrung.“

Der Geist bildet sich aus dem feinsten Teil der Nahrung. Wenn die Nahrung unrein ist, wird auch der Geist in seinem Tun unrein. Das sagen sowohl die alten indischen Weisen als auch die modernen Wissenschaftler und Psychologen.

Dass die Nahrung tatsächlich einen sehr starken Einfluss auf den Geist hat, können wir im täglichen Leben beobachten. Nach einem schweren, reichlichen und schwer verdaulichen Mahl ist es schwierig, den Geist zu beherrschen; er läuft, wandert und springt die ganze Zeit herum wie ein Affe oder wird sehr träge. Alkohol ruft im Geist Verwirrung und Unruhe hervor.

Aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Einige Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 168 X ANGESCHAUT

Tags: Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, Vegetarismus, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen