mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ein Schüler ist jemand, der den Anweisungen des Gurus in Wort und Geist folgt, und der bis zum Ende seines Lebens die Lehren des Gurus an Seelen weitergibt, die weniger weit fortgeschritten sind. Der Guru kann ein verkörperter Mensch sein oder eine große Seele, die den Aspiranten geistig führt.

Ein wahrer Schüler macht sich nur Gedanken um die göttliche Natur des Gurus. Die Handlungen des Gurus als Mensch kümmern den Schüler nicht. Er beachtet sie überhaupt nicht. Für ihn ist der Guru ein Guru, auch wenn er unkonventionell handelt. Denke immer daran, dass das Wesen eines Heiligen und Weisen unerforschlich ist. Urteile nicht über ihn. Messe nicht seine göttliche Natur mit dem unzulänglichen Maßstab deiner Unwissenheit. Kritisiere nicht die Handlung deines Gurus, die er mit universeller Sicht ausführt.

Wahre Schülerschaft öffnet den Blick. Sie entzündet das spirituelle Feuer. Sie erweckt die schlummernden Fähigkeiten. Sie ist äußerst wichtig auf der Reise auf dem spirituellen Pfad. Guru und Schüler werden eins. Der Guru segnet, führt und inspiriert den Schüler. Er überträgt ihm seine spirituelle Kraft. Er transformiert und spiritualisiert ihn.

Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 16 X ANGESCHAUT

Tags: Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Schüler, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen