mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

In Wahrheit gibt es keine Dualität. Jede Veränderung ist Täuschung. Vielfalt ist Illusion. Maya (Weltenerscheinung, „Illusion“) projiziert Vielfalt. Maya schafft Trennung, Trennung zwischen der individuellen Seele und der höchsten Seele.

Maya ist eine ungeheure täuschende Kraft Brahmans. Maya ist die materielle Stofflichkeit dieser Welt. Maya ist die Quelle des physischen Universums. Diese Welt der Namen und Formen ist eine falsche Show, die durch die Tricks von Maya aufrechterhalten wird.

So wie ein an einer Seite brennender Stock die Illusion eines Feuerkreises, Alata Chakra, entstehen lässt, wenn er rasch bewegt wird, so verhält es sich mit der Vielfältigkeit der Welt. Maya  täuscht uns.

Maya wirkt verheerend durch den Geist. Die Dinge, die wir überall um uns herum wahrnehmen, sind nur Geist in Form und Substanz.

Die Welt, so wie wir sie im begrenzten individuellen Bewusstsein wahrnehmen, ist ein Produkt des Geistes. Die ganze Welt ist eine Erweiterung des Geistes. Das ganze Universum entsteht und existiert im Geist.

In Wirklichkeit existiert nichts auf der Welt außerhalb des Bewusstseins. Erde, Berge und Flüsse - das alles sind Bruchstücke des einen göttlichen Brahman, die gleichsam außerhalb zu existieren scheinen.

Die Welt existiert nicht aus sich selbst. Sie wird nicht ohne die Hilfe des Geistes wahr­genommen. Sie verschwindet, wenn der Geist in seiner jetzigen Form aufhört zu arbeiten und eine andere Bewusstseinsebene erlangt.

Es ist nichts anderes als die Einbildung von Dualität, die die Formen von Zeit, Raum und Bewegung annimmt. Raum und Zeit bestehen nicht unabhängig von Brahman, dem Selbst, das Be­wusstsein ist.

Es gibt keinen Raum ohne Zeit und keine Zeit ohne Raum. Raum und Zeit treten ge­meinsam auf. Raum und Zeit bedingen sich gegenseitig. Sie sind unwirklich.

Zeit und Raum sind geistige relative Gebilde. Zeit und Raum sind geistige Projektionen, so unwirklich wie Träume. Sie mögen noch so wirklich scheinen, sie sind letztlich nicht real. Das zeitlose raumlose Brahman ist die einzige Realität.

Brahman allein ist. Nichts anderes als Brahman glänzt als die Welt bunter Objekte, so wie Wellen das Wasser in viele Arten von Schaum, Blasen, usw. differenzieren. Brahman erscheint als die Welt wenn Es durch Geist und Sinne wahrgenommen wird.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
für den spirituellen Weg


Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten
Auszüge aus Werken von Swami Sivananda

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 51 X ANGESCHAUT

Tags: Geist, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Maya, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen