mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Erkenne deine wahre göttliche Natur. Löse dich aus diesem Erdentrott. Ihr seid Löwen, keine Schafe. Ihr seid wahre Kaiser, keine Bettler. Ihr seid Kinder Gottes, nicht Schwächlinge, die an diese vergängliche Erde gebunden sind.

Du denkst an deinen Körper, deine Frau, deinen Mann, dein Essen, deine Kinder, deinen Freund, usw., aber du wendest den Geist nicht nach innen, um herauszufinden, was in dir liegt. Du meinst, dein Körper - dieser Klumpen Fleisch und Knochen - ist real, und auf dieser Grundlage baust du die ganze Zitadelle deines Strebens und deiner Lebensaktivitäten auf. Du hältst irrtümlich den Schatten für die Substanz. Du bist zufrieden mit Oberflächlichem.

Obwohl du Gedankenkraft besitzt, setzt du diese Kraft nicht für die Suche nach dem unsterblichen Selbst ein. Du hast das kostbare Juwel des Atman aufgegeben und ein zerbrochenes Stück Glas aufgehoben. Ist es nicht töricht, so zu handeln?

Warum blökst du wie ein Schaf? Behaupte dich. Erkenne und verwirkliche deine brah­manische Natur. Ich erzähle dir eine kleine Geschichte. Höre aufmerksam zu. Es war einmal ein Löwenjunges, das von seiner sterbenden Mutter unter Schafen zurückgelassen worden war. Die Schafe kümmerten sich um das Löwenjunge. Das Löwenjunge wuchs rasch zu einem großen Löwen heran und blökte „bä bä bä“, wenn die Schafe „bä bä bä“ blökten.

Eines Tages kam ein anderer Löwe und hörte den Schafslöwen laut mit den anderen Schafen blöken. Er war äußerst erstaunt. Er fragte den Schafslöwen: „Bruder! Was ist mit dir? Warum bist du in einem so beschämenden Zustand?“ Der Schafslöwe antwortete: „Ich bin ein Schaf. Ich bin glücklich hier unter meinen Brüdern und Schwestern! „Unsinn“, brüllte der andere Löwe. „Komm mit mir. Ich werde dir etwas zeigen. Du unterliegst einer Täu­schung.“ Er nahm den Schafslöwen mit zu einem Fluss und zeigte ihm sein Spiegelbild im Wasser. Er sagte zum Schafslöwen: „Sieh nun dein Spiegelbild an. Du bist ein Löwe wie ich.“ Der Schafslöwe betrachtet sein Spiegelbild und sagte dann erfreut: »Was für einen Irrtum habe ich begangen! Ich bin tatsächlich wirklich ein Löwe. Ich bin gar kein Schaf.“ Und er brüllte laut und ging mit dem anderen Löwen fort.

Bruder, Schwester! Auch du blökst wie der Schafslöwe. Du hast deine wahre göttliche Natur vergessen. Herrschaftlichkeit ist für dich ganz natürlich. Herrschaftlichkeit ist das Wesen Atmans. Aufgrund von Unwissenheit hältst du irrtümlich den Körper für das Selbst, Atman, und du versuchst, keine Rivalen im Geschäft, im Büro, in der Schule, bei Spielen, in all deinen Einfluss- und Aktivitätsbereichen zu haben. Du kannst absolute Herrschaftlichkeit nur dann haben, wenn du den Atman verwirklichst. Atma-Svarajya allein kann dich zum erhabenen Herrscher, dem absoluten Monarchen des gesamten Universums machen. Daher verwirkliche diesen wunderbaren Atman und werde ein wirklicher mächtiger Potentat der drei Welten.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
für den spirituellen Weg


Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten
Auszüge aus Werken von Swami Sivananda

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 417 X ANGESCHAUT

Tags: Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Irrtum, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen