mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Swami Sivananda: Die Symbolik von Ganeshas Gestalt

Ganesha ist die Verkörperung von Weisheit und Wonne.

Er ist die vorherrschende Gottheit des Muladhara Chakra (Energiezentrum am unteren Ende der Wirbelsäule). Er ist der Gott, der alle Hindernisse auf dem spirituellen Weg beseitigt und weltlichen Erfolg verleiht. Darum wird er Vighna Vinayaka genannt. Sein Bijakshara (Samen-Mantra) ist Gam.

Ganesha ist der Aspekt der Harmonie und des Friedens. Ganesha repräsentiert Om, den Pranava-Klang. Pranava, Om,  ist das Haupt- und Urmantra. In der indischen Tradition beginnt man alles zuerst mit diesem Mantra. Daher wird vor jeder Art von Ritus oder Tätigkeit angerufen.

Ganesha hat einen Elefantenkopf, weil der Elefantenkopf in der Natur die Form darstellt, die auch die Form von Pranava ist.

Seine beiden Füße sind Jnana-Shakti, die Kraft der Weisheit, und Kriya-Shakti, die Kraft des Handelns.

Sein Fortbewegungsmittel ist die Maus. Dass er als größtes Tier auf einem der kleinsten reitet, bedeutet, dass er den Egoismus überwunden hat.

Er trägt den Ankusha, einen Schaft mit einer blattförmigen Klinge und einem seitlichen Haken, der zum Lenken von Elefanten benutzt wird. Der Ankusha  ist das Emblem der göttlichen Königswürde und symbolisiert, dass Ganesha der Herrscher der Welt ist.

Ganesha gilt in manchen Traditionen als der erste Gott, Adi-Deva. Sein Reittier ist Vahana, eine kleine Maus. Die Maus ist eine kleine Kreatur, der Elefant ist das größte Geschöpf unter den Tieren. Das Reiten auf der Maus und der Elefantenkopf zeigen an, dass er alle Geschöpfe erschafft und umfasst, vom größten Elefanten bis zur kleinsten Maus. Elefanten sind sehr weise. Sein Elefantenkopf weist darauf hin, dass er eine Verkörperung von Weisheit ist. Er weist auch auf den Prozess der Evolution hin. Die Maus entwickelt sich graduell zu einem Elefanten und wird schließlich zum Menschen. Daher hat Ganesha einen menschlichen Körper, den Kopf eines Elefanten und eine Maus als Reittier.

Ganesha ist der Herr der Ganas (Gruppen), wie z.B. der Gruppe der Elemente, der Gruppe der Sinne, der Gruppe der Tattvas (Grundprinzipien). Er ist Herr über die Gefolgschaft von Shiva. Auch die Vaishnavas (Anhänger von Vishnu) verehren Ganesha. Sie nennen ihn Thumbikkai Alwar, d.h. Alwar* mit dem Rüssel. Die beiden Shaktis (Kräfte) von Ganesha sind Kundalini Shakti und Vallabha Shakti.

*Die Alwars waren 12 Heilige und Weise, die in der Vaishnava-Tradition eine wichtige Rolle spielen.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
für den spirituellen Weg


Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten
Auszüge aus Werken von Swami Sivananda

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 47 X ANGESCHAUT

Tags: Ganesha, Gestalt, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, Symbolik, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen