mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ein Christ denkt: „Es wird Frieden herrschen, wenn alle Menschen Christen werden.“ Ein Moslem denkt: „Es wird Frieden herrschen, wenn sich alle Menschen zum Islam bekehren“. Dieser Gedanke ist ein Irrtum. Warum kämpfen die Menschen auf der Welt? Warum kämpfen Katholiken gegen Protestanten? Warum kämpfen Shiva-Anhänger gegen Vishnu-Anhänger? Warum kämp­fen Brüder und Schwestern untereinander? Das Herz muss sich ändern. Habsucht und Selbstsucht müssen verschwinden. Nur dann wird auf der Erde Frieden herrschen.

Die Menschen sprechen nur von Religion. Sie sind nicht daran interessiert, sie zu prak­tizieren oder zu leben. Wenn die Christen nach der Bergpredigt lebten, die Buddhisten dem edlen achtfachen Pfad folgten, die Moslems wirklich den Lehren des Propheten folgten und die Hindus ihr Leben nach der Lehre Gottes, und der Heiligen und Weisen ausrichteten, würde überall Frieden herrschen.

Wenn der Friede dauerhaft und konstruktiv sein soll, muss er durch Verankerung in Gott, in einem höheren Ideal, erlangt werden. Es kann ohne den Gott keinen Frieden geben. Gott ist Friede. Verwurzle dich im Frieden Gottes. Nun kannst du Frieden ausstrahlen.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
für den spirituellen Weg


Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten
Auszüge aus Werken von Swami Sivananda

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 110 X ANGESCHAUT

Tags: Dienen, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen