mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vedanta ist die einzigartige kühne Philosophie, die es wagt, den Menschen Gott zu nennen - nicht nur den Sohn Gottes oder seinen Diener. Sie betont, dass du im Wesentlichen und in Wirklichkeit der unsterbliche alldurchdringende Atman bist, die universelle Seele, das höchste Brahman (Absolute). Kühnheit ist ein Schlüsselbegriff des Vedanta. Die Botschaft des Vedanta ist Furchtlosigkeit, Seelenstärke und die Einheit des Bewusstseins.

Vedanta sucht keine Konvertiten, sondern eine tiefere Neufestsetzung der Gleichung über das Menschliche und das Göttliche, eine Rückkehr zur grundlegenden Frage, die jeder Mensch stellt: „Was bin ich wirklich? Was ist mein wahres Selbst?“

Vedanta sagt: „Der Mensch ist im Wesentlichen identisch mit dem höchsten Wesen.“ Vedanta erinnert dich an deine wahre göttliche Natur. Vedanta sagt: „Oh kleiner Mensch! Identifiziere dich nicht mit diesem vergänglichen Körper. Gib ‘Ich’ und ‘Mein’ auf. Hasse nicht deinen Nachbarn, deinen Bruder, deine Schwester. Versuche nicht, ihn oder sie auszunutzen. Er ist dein Selbst. Es ist ein gemeinsames Selbst, ein gemeinsames Bewusstsein in allen. Es ist dasselbe in einem König und einem Bauern, einer Ameise und einem Hund, einem Mann und einer Frau, einem Schuster und einem Straßenkehrer. Das ist das wahre unsterbliche Wesen. Der Geist ist es, der trennt. Er versucht und täuscht. Zähme diesen frechen Geist. Beherrsche die Sinne, die dich nach außen zu den äußeren Objekten hinziehen. Hefte den Geist auf die Quelle. Erhebe dich über Körper und Geist. Lösche Wünsche aus. Lerne die Unterscheidung zwischen dem Wahren und dem Unwahren. Identifiziere dich mit dieser unsterblichen, nichtdualen, aus sich selbst existierenden strahlenden Essenz. Sieh das eine Selbst in allen. Sieh das Eine im Vielen. Dann endet alles Leid.“

Der Vedanta Schüler setzt die Neti Neti Lehre in die tägliche Praxis um. Er kontempliert: „Ich bin nicht dieser vergängliche Körper. Ich bin nicht dieser Geist. Ich bin nicht dieses Prana. Ich bin nicht das Indriya.“ ‘Neti, Neti’ heißt ‘nicht dies, nicht dies.’ Das ist der Pfad der Verneinung. Er versucht, sich stattdessen mit dem alldurchdringenden Atman, dem höheren Selbst, zu identifizieren. Diese Übung gipfelt im Erlangen der Selbstverwirklichung. Sie führt zur unmittelbaren Intuition des all erfüllenden Brahman.

Aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Einige Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 129 X ANGESCHAUT

Tags: Botschaft, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Swami Sivananda, Vedanta, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen