mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Swami Sivananda: Der Einfluss der Musik auf Körper und Geist

Eine liebliche Melodie hat einen starken Einfluss auf den Geist und auf die körperliche Befindlichkeit jedes Lebewesens. Der rätselhafte Geist mit seinen tausenden Vasanas (Wünschen) und Vrittis (Gedanken) wird von der Musik gefesselt und liegt ruhig im Schoß des Sadhakas; und er kann ihn zu seiner Melodie tanzen lassen, ihn nach seinem Willen beherrschen und formen, wie es ihm gefällt. Der Geist, das Werkzeug der Unruhe im Menschen, der Zauberstab der Maya und der Schrecken aller spirituell Suchenden, befindet sich in den Händen des Musikyogis unter vollkommener Kontrolle. Das Wunder der Wunder bei diesem Musik Yoga ist, dass nicht nur der Geist des Musizierenden auf diese Weise zur Ruhe kommt, sondern auch die Gemüter all derer, die der Musik lauschen. Sie werden ruhig, friedlich und wonnevoll. Deshalb flochten große Heilige wie Mira Bai, Tukaram, Kabir Das, Shri ThyagarajaPurandara Das und andere ihr Upadesha (spirituelle Unterweisung) in süße Musik ein; mit der lieblichen Musik drangen die erhabenen Gedanken leicht in das Herz des Zuhörers ein, das ansonsten ängstlich von der giftigen Kobra der Weltlichkeit bewacht wird.

Die Rishis von einst haben ihre inspirierenden Arbeiten entweder in Vers- oder in Lied­form verfasst. Alle unsere Schriften - Veden, Smritis, Puranas, usw. - sind vertont worden und in Versform verfasst. Sie haben Rhythmus, Versmaß und Melodie. Im Besonderen der Sama Veda ist in seiner Musikalität unerreicht.

Musik ist hilfreich in der Behandlung von Krankheiten. Weise behaupten, dass viele Krankheiten durch den melodiösen Klang einer Flöte, Geige, Vina oder Sarangi geheilt werden können. Sie behaupten, dass in der Musik eine ungeheure Kraft über Krankheiten liegt. Harmonische Rhythmen lieblicher Musik besitzen einen Magnetismus. Sie ziehen die Krankheit gewissermaßen heraus. Die Krankheit kommt heraus, um die Musikwelle zu treffen. Die beiden vermischen sich und verschwinden im Raum.

Musik lockert Nervenanspannungen und lässt Körperteile, die unter Anspannung ste­hen, ihre Normalfunktionen wieder aufnehmen. In Amerika behandeln Ärzte Patienten mit Nervenleiden mit Musik. Im alten Ägypten wurde Musik bei der Heilung von Nervenleiden in Tempeln verwendet.

Sangita, Kirtan-Singen, ist die beste Medizin und das beste Stärkungsmittel, wenn alle anderen Medizinsysteme eine Krankheit nicht heilen konnten. Kirtan wirkt Wunder. Versuche diese einzigartige Medizin und erkenne ihren wunderbaren Nutzen. Singe Kirtan am Bett eines Kranken. Es wird seine Heilung unterstützen.



Dies ist eine Textpassage aus dem Buch:

Swami Sivanandas
Inspiration und Weisheit
Für Menschen von Heute


Auszüge aus Werken von Swami Sivananda
Essays und praktische Anleitungen
für spirituelle Aspiranten

Bücher von Swami Sivananda findest du online unter:
yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 22 X ANGESCHAUT

Tags: Einfluss, Geist, Inspiration und Weisheit, Inspiration und Weisheit für den spirituellen Weg, Körper, Musik, Swami Sivananda, spiritueller Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen