mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Shuddha ist also das Reine. Und es ist gut, reine Nahrung zu dir zu nehmen, Shuddha, reine Nahrung zu dir zu nehmen. Shuddha - alles, was sattvig ist, ist auch Shuddha. Sattva heißt „das Reine“, „das Lichtvolle“, letztlich das, was zur Wahrheit führt. Sat heißt Wahrheit, Sattva – das, was aus der Wahrheit kommt, zur Wahrheit hinführt. Und in Shuddha steckt drin, die Reinheit und das Reine. So ähnlich wie, angenommen, du hast ein Fenster, das sauber ist, dann kannst du durchschauen und draußen alles sehen. So ähnlich, wenn du alles Äußere Shuddha, rein machst, dann wird dein Geist auch Shuddha, rein werden. Ist dein Geist Shuddha, rein, dann kannst du hinter dem Geist etwas sehen, dann wird dein Geist durchlässig. Ist dein Geist durchlässig, siehst du Gott hinter dem Geist, siehst du dein Bewusstsein in deinem Geist, Atman, das höchste Selbst. Es ist daher wichtig, Shuddha zu werden, rein zu werden. Shuddha Dinge zu tun, Shuddha zu essen, Shuddha dich zu kleiden usw. Also, Reinheit spielt eine große Rolle. Aus Shuddha kommt übrigens auch Saucha und Saucha heißt Reinheit, eine der fünf Niyamas. Also, Shuddha – rein und sauber.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 96 X ANGESCHAUT

Tags: Shuddha, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, rein, sauber

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen