mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.
(Rainer Maria Rilke)

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 122 X ANGESCHAUT

Kommentar von D.Jahnke am 22. Dezember 2017 um 2:36pm
Shrî bhagavan sambâ sadâshiva ûvaca: Weihnacht 24.12.1983

Ich empfehle euch allen bloß nicht die goldene Chance dieses schönen und speziellen Tages zu versäumen. Dieser Tag kommt nur einmal im Jahr vor. Diese Welt ist ein Platz an dem Leute kommen und gehen. Macht also das beste aus diesem heiligen Tag, der nur einmal jährlich kommt. Es ist möglich, dass all das, was bisher unmöglich in deinem Leben zu erreichen schien, genau an diesem einen Tag geschieht: Dafür kannst du bhajana singen oder kirtan, du kannst fasten, schweigen asketisch sein oder meditieren, in jeder möglichen Form. Von Mitternacht 00:00 bis zum Mittag des ersten Weihnachtstages 12:00 werden keine bösen Geister kommen. Für 12 Stunden werden sie den Planeten Erde verlassen. Während dieser Stunden wird Christus kommen und an die vielen Platze gehen, wo Weihnachten gefeiert wird. Irgendwo wird ER für eine Minute erscheinen, woanders füe eine Sekunde oder Stunde. Er wird schnell rumgehen in diesen 12 Stunden. Und in diesen Stunden werden all deine Wünsche erfühlt...
...ich bin sehr glücklich, euren Glauben und Hingabe zu sehen, und ich gebe euch meine besten Wünsche und meinen Segen für die Zukunft.

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen