mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sapta heißt sieben, Pura heißt Stadt. Und es gibt ja viele Städte, die auch Pur in ihrem Namen führen, so wie Jaipur, Udaipur, Jodhpur usw., aber es gibt sieben heilige Städte, die nennen sich deshalb Sapta Pura. Das sind einfach DIE sieben Städte, es sind nicht irgendwelche sieben Städte, sondern DIE sieben Städte. Und diese sieben Städte gelten als heilige Städte.

Und manche Inder, insbesondere solche, die sehr tief klassisch orthodox spirituell sind und die nicht an einem einzigen Aspekt Gottes hängen, sondern die verschiedenen Aspekte Gottes verehren wollen, die machen es sich zur Aufgabe, einmal im Leben alle sieben heiligen Städte, alle Sapta Puras, gesehen zu haben. Es gibt solche, die sind sehr stark verankert in einer einzigen Tradition und die wollen dann nur die Puras, die Städte, der Sapta Puras besichtigen, die ihrer Tradition entsprechen. Aber solche, die gleichermaßen Hingabe haben für Shiva, für Krishna, für VishnuRama und für Durga, Lakshmi, Saraswati, die wollen gerne alle sieben Städte besuchen.

Es gibt Kraftorte in der ganzen Welt und die Sapta Puras wurden errichtet an Orten, die von Natur aus eine starke spirituelle Schwingung haben. Diese Sapta Puras heißen: Ayodhya, Mathura, Haridwar, Kashi, KanchiUjjain und Dwaraka. Ayodhya ist die frühere Hauptstadt von Rama. Ayodhya ist besonders Rama gewidmet. Dann gibt es Mathura. Mathura ist besondere der Verehrung von Krishna gewidmet. Dann folgt Haridwar. Haridwar, es steht zwar Dwara, das heißt Tür, Tor von Hari, von Vishnu, da würde man davon ausgehen, es ist besonders dem Vishnu gewidmet, aber Haridwar ist so mehr eine Stadt, die der Shiva-Verehrung und vor allem der Durga-Verehrung gewidmet ist. Nach einer Tradition, als Sati, die Manifestation der göttlichen Mutter, ihre Inkarnation beendet hatte und Shiva dann anschließend den Körper von Sati durch die Welt trug oder überall hin trug, dann ließ er einen Teil in Haridwar und so wird die göttliche Mutter, Durga, besonders auch in Haridwar verehrt. Aber Haridwar, Shiva-Ort, Vishnu-Ort und Shakti-Ort, alle drei. Dann folgt Kashi, auch Varanasi genannt und Benares genannt, ist besonders ein Ort zur Verehrung von Shiva. Dann gibt es noch Kanchi, Ujjain und Dwaraka, auch Dwarka genannt. Dwaraka wiederum besonders zur Verehrung von Krishna.

Sieben heilige Orte, sieben heilige Städte, Sapta Puras. Ich nenne nochmal die Sapta Puras, die sieben Städte, sieben heilige Städte: Ayodhya, Mathura, Haridwar, Kashi, Kanchi, Ujjain und Dwaraka. Die Sapta Puras, die sieben heiligen Städte Indien, die es rentiert, sich anzuschauen.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 202 X ANGESCHAUT

Tags: Sapta Pura, Städte, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, heilig

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen