mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich will von Bloßheit singen neuen Sang,
denn rechte Lauterkeit ist ohne Gedank.
Gedanken mögen da nicht sein, so ich verloren hab das Mein: ich bin entworden.
Der zumal entgeistert ist, der mag nicht sorgen.

Mich irret nimmermehr mein Ungleich, ich bin so gern arm als reich.
Mit Bildern mag ich nicht umgehn, Mein Selbst muss ich ledig stehn: ich bin entworden.
Der zumal entgeistet ist, der mag nicht sorgen.
Wollt ihr wissen, wie ich von den Bildern kam?
Da ich rechte Eitelkeit in mir vernahm.
Das ist rechte Einigkeit, so ich mich entsetzt nicht Lieb noch Leid: ich bin entworden.
Der zumal entgeistet ist, der mag nicht sorgen.

Wollt ihr wissen, wie ich von dem Geiste kam?
Da ich weder dies noch das in mir vernahm, denn ich bloße Gottheit unbegründet.
Da möcht ich länger schweigen nicht, ich mußte künden: ich bin entworden.
Der zumal entgeistet ist, der mag nicht sorgen.

Seit ich also verloren bin in dem Abgrunde, da mocht ich länger reden nicht, ich war ein Stummer,
Also hat mich die Gottheit klar in sich verschlungen.
Ich bin entsetztet. Des hat mich die Finsternis wohl ergötzet.
Seit ich also durchkommen bin vor den Ursprung, da mag ich länger altern nicht, ich mußte jungen.
Also sind alle Kräfte mein zumal verschwunden Und sind gestorben.
Der zumal entgeistet ist, der mag nicht sorgen.

So wer nun also verschwunden ist und hat befunden eine 'Finsternis, ist so reich ohn allen Kummer.
Also hat mich das liebe Feuer zumal verbrennet, und bin erstorben.
Wer also entgeistet wird, der mag nicht sorgen

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 120 X ANGESCHAUT

Tags: Mystik, Vedanta

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen