mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sadhu heißt zunächst mal „ein guter“, „ein tugendhafter“, „derjenige, der auf die höchste Wahrheit ausgerichtet ist“.

Sadhu, im heutigen Wortgebrauch, bezieht sich auf einen Mönch, jemand, der allem entsagt hat. Sadhu ist oft auch der Wandermönch, der kein festes Zuhause hat. Im Unterschied zu Swamis, die in größeren Ashrams leben, ist ein Sadhu derjenige, der entweder wandernd ist, ein Parivratshaka, also ein Wandermönchsleben führt, oder einer, der allein für sich lebt oder in ganz kleinen Gemeinschaften. Das ist also ein Sadhu. Manchmal gibt es auch Aussagen, dass Sadhus diejenigen seien, die auch Substanzen konsumieren, um andere Bewusstseinsebenen zu erlangen, aber das ist eine Fehlinterpretation.

Sadhu ist wörtlich einer, der gut ist, einer, der tugendhaft ist. Im übertragenen Sinn ist Sadhu jemand, der sein Leben dem Guten gewidmet hat und der als Mönch, als Entsagter lebt, um die höchste Wahrheit zu erfahren und anderen zu helfen, sie auch zu erfahren. Sadhu heißt natürlich nicht, dass jemand gleich vollkommen ist. Gerade dadurch, dass heutzutage das Wort „Sadhu“ nicht mehr gekoppelt ist an wirkliche Güte, sondern einfach an ein orangenes Gewand und das Gelübde der Entsagung, weißt du nie, ob jemand, der sich als Sadhu ausgibt, wirklich gut ist. Es kann auch jemand sogar orange Kleindung tragen, ohne dass er jemals eine Einweihung hatte. Deshalb, wenn du in Indien bist, musst du etwas vorsichtig sein. Nicht jeder in orange ist ein Heiliger, und nicht jeder, der behauptet, er hätte die Erleuchtung, hat sie erreicht.

Aber das Wort „Sadhu“ selbst heißt, jemand, der ausgerichtet ist auf die Wahrheit, jemand, der in der Wahrheit verankert ist, ein guter, ein rechtschaffener. Heutzutage, die Wortbedeutung Sadhu – ein Entsagter, ein Mönch. Man könnte auch von weiblichem Sadhu sprechen und damit von Nonne, das ist aber seltener. Es gibt zwar auch weibliche Swamis, die sind aber häufiger dann Teil in einer größeren Gemeinschaft. Aber ich kenne auch ein paar weibliche Sadhus, die auch als Frau einsam in der Höhle lebten oder gelebt hatten, über viele Jahre und Jahrzehnte, und so sehr hohe Bewusstseinsebenen erreicht haben.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 75 X ANGESCHAUT

Tags: Sadhu, Wahrheit, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, gute, tugendhafter

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen