mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sadhaka ist derjenige, der spirituelle Praktiken ausführt, mit dem Ziel, Sat, die höchste Wahrheit, zu erfahren. Sadhaka ist jemand, der Sadhana ausführt. Sadhana heißt spirituelle Praxis. Sadhaka – derjenige, der spirituelle Praktiken ausführt. Sadhaka kann man auch übersetzen als Schüler, also derjenige, der bereit ist, sich zu schulen. Auf Englisch würde man sagen, Disciple – derjenige, der bereit ist, einer Disziplin zu folgen, oder auch Aspirant – jemand, der danach strebt, das Höchste zu erfahren. Sei ein Sadhaka, einer, der praktiziert. Nicht nur einer, der theoretisch irgendwas wissen will, sondern Praxis. „Ein Gramm Praxis ist besser als Tonnen von Theorie“, das sagte Swami Sivananda gerne. Natürlich, die Einstellung ist auch wichtig, die Sehnsucht nach der Wahrheit, Mumukshutwa ist auch wichtig, auch etwas Wissen zu haben, ist auch gut, Hintergrundinformationen zu haben, ist gut. Aber am wichtigsten ist, du praktizierst, du übst Sadhana. Wenn du Sadhana übst, mit dem Ziel einer höheren Verwirklichung - Gottverwirklichung, Selbstverwirklichung, Nirwana, Erleuchtung, wie auch immer du es ausdrücken willst – dann bist du ein Sadhaka, ein spirituell Praktizierender, ein Aspirant, ein spiritueller Schüler, ein Schüler der Wahrheit.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 82 X ANGESCHAUT

Tags: Praktizierender, Sadhaka, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen