mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sa ist zunächst mal die Bezeichnung eines Buchstabens, Sa ist ein Buchstabe

So ähnlich, wie wir im Deutschen sagen, „Es“, wir sagen ja nicht, „S“, so sagt man im Sanskrit z.B. Sa. Und Sa ist der Buchstabe S. Sa heißt auch Er. Wenn man z.B. sich auf Gott bezieht, kann man auch einfach sagen, Sa – Er. Auch im Deutschen, wenn du Er z.B. großschreibst, dann ist Er gemeint, Gott damit gemeint. Also, Er macht alles, Sa. Sa (mit langem a) heißt dann Sie. Sa ist Sie und damit die Göttin. Sa ist auch ein Teil von Sam und Sam heißt „mit“. So findest du oft im Indischen in verschiedenen Worten Sa. Z.B. Savikalpa Samadhi oder du findest Saguna usw.

Also, Sa heißt dann „mit“. Eigentlich von Sam und das wird dann zu „mit“. Sa (mit langem a) ist auch der erste Ton der indischen Tonleiter: Sa Ri Ga Ma Pa Dha Ni Sa. Das sind also die sieben Noten der indischen Tonleiter, die übrigens ähnlich sind wie die westliche Tonleiter. Ich bin jetzt nicht Experte in der indischen Musik, aber auch die indische Musik hat eine ähnliche Tonleiter wie westliche Musik, weshalb es überhaupt erst möglich ist, dass die indischen Kirtans auch mit dem westlich geprägten Harmonium begleitet werden konnten. Allerdings ist die indische Musik etwas anders und auf eine gewisse Weise komplexer, auf eine andere Weise einfacher als die westliche Musik. Du siehst also, das einfache Wort „Sa“ hat eine vielfältige Bedeutung. Sa – der Buchstabe S, Sa – Er und damit Gott, Sa – Sie und damit die Göttin. Sa steht auch für „mit“. Und Sa ist die erste Note der indischen Tonleiter.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 93 X ANGESCHAUT

Tags: Buchstabe, Sa, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar von D.Jahnke am 29. September 2016 um 10:20am

Die gandharva - veda = Musikkunst ist eine Upa- veda wie die âyur-veda und eine untergeordneter bzw. sekundär veda. Die Komplexität der indischen Musik ist Vollendet und unübertroffen, kein Musiksystem der Erde reicht an sie ran. Nicht um sonst wird Indien das Mutterland der Metaphysik, Philosophie,Logik, Astronomie, Naturwissenschaft, Kunst, Musik und Medizin nennen können, ebenso wie jenes der wahrhaft ethischen Wissenschaft und Religion.

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen